Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Presse-Infos PMen 2006 23.01.06 PM zur Exzellenzinitiative
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

23.01.06 PM zur Exzellenzinitiative

Am Freitag, den 20.01. gab die DFG die zehn aussichtsreichsten Bewerber für die im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern beschlossene Elitenförderung bekannt. Die Studierenden der auserkorenen Universitäten Bremen, Karlsruhe, Berlin, Würzburg, Freiburg, LMU München zeigen sich enttäuscht. Für sie ist die Unterscheidung zwischen Eliteuniversitäten und Restuniversitäten kein Weg, um dem unterfinanzierten Hochschulsystem zu helfen.



Die Entscheidung über Auswahl der Antragssteller in der letzten Runde ist gefallen. Die Gewinner der Exzellenzinitiative stehen fest: Die Universitäten von Aachen, Bremen, FU Berlin, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, München, TU München, Tübingen sowie Würzburg.

In einer gemeinsamen Pressemittelung von DFG und Wissenschaftsrat betonen diese, „dass dieses Programm entscheidend dazu beitragen wird, die Differenzierung der deutschen Hochschullandschaft [ …] voranzubringen“. Die Studierendenvertretungen der Universitäten Bremen, Karlsruhe, FU Berlin, Würzburg, Freiburg, LMU München sowie der AK gegen Studiengebühren der Universität Heidelberg kritisieren in einem gemeinsamen Beschluss vom 20. Januar, dass das „Netzwerk der Exzellenz“, ebenso wie das Elite-Konzept der Bundesregierung, auf eine Zwei-Klassen-Bildung abzielt, und damit zu einer Verschärfung der sozialen Selektivität führt.

So definiert die Kultusministerkonferenz beispielsweise „Studienangebote für Hochbegabte“ als Kriterium für herausragende Lehre und spricht sich außerdem für eine Stärkung des Auswahlrechts der Hochschulen aus. Die Studierendenvertretungen lehnen diese Forderung ab. Anstatt eine breite Bildung für alle anzustreben ist es das Ziel der Exzelllenzinitiative Eliteuniversitäten herauszubilden, auf Kosten der restlichen Universitäten. "Die Guten sollen besser werden, die Schlechten schlechter" Björn Kietzmann, HoPo-Referent des AStA der FU Berlin.

„Angesichts der desolaten Finanzlage der Hochschulen in Deutschland genügt es aber nicht, nur wenige Hochschulen überdurchschnittlich zu fördern, während andere weiterhin unterfinanziert bleiben.“ sagt Lukas Schäfer, u-asta Vorstand. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Lukas Schäfer unter 0761 2032032 oder (besser) per eMail unter vorstand#u-asta.de zur Verfügung.

Anhänge des Artikels
06.01.23 PM Exzellenzinitiative.pdf 06.01.23 PM Exzellenzinitiative.pdf
(06.01.23 PM Exzellenzinitiative.pdf - 33.58 Kb)
Daten und Fakten zum u-asta Daten und Fakten zum u-asta
(u-fact-sheet.pdf - 42.31 Kb)

erstellt von robin zuletzt verändert: 10.04.2006 16:30
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: