Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2012 Protokoll der Konf vom 4.9.2012
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 4.9.2012

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Finanzanträge 1) Bus nach Göppingen 2) Bahncard 3) Semesterplaner 4) Briefwaage TOP 3: Bewerbungen 1) Deutschlandstipendium-Vergabegremium TOP 4: Diskussions-/Planungstop 1) Schiedsgremium zur Vergabe der Qualitätssicherungsmittel 2) Sperrmüll

 

Anwesende Mitglieder:3xVorstand, Finanzen, FSK, Presse, SoH, Umwelt, Gender, Soziales

Gäste: Ivan (Justus)

 

Mit 10 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Vorstand.

 

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Finanzanträge

1) Bus nach Göppingen

2) Bahncard

3) Semesterplaner

4) Briefwaage

TOP 3: Bewerbungen

1) Deutschlandstipendium-Vergabegremium

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Schiedsgremium zur Vergabe der Qualitätssicherungsmittel

2) Sperrmüll

 

 

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

a) Gender

Am Freitag um 19 Uhr im Haus der Jugend gibt es einen Diskussionsabend zu Geschlechterrollen, am Wochenende ist Ladyfest.

b) Finanzen

Finanzen kümmert sich um die Umsatzsteuererklärung; sie ist so gut wie fertig. Wir werden ca. 380€ nachzahlen müssen. Nächstes Jahr werden wir vermutlich wieder von der Steuer befreit. Finanzen kümmert sich um die Schlüsselverwaltung – ein schwieriges Feld. Offiziell sind 180 Schlüssel verliehen, es ist schwer einen Überblick zu bekommen. Finanzen appelliert an alle, die Schlüssel ordentlich auszuleihen und zu verlängern. Finanzen regt eine Hausversammlung an. Zuspruch. Im Übrigen wurde neues Button-Material bestellt, die Autorechnung wird gemacht. Finanzlage ist im Allgemeinen gut. Wir haben 1089€ aus Anzeigen für den Ersti-u-Boten sicher, den Rest müssen wir so finanzieren.

c) FSK

Der Referent wird von seinem Nachfolger vertreten. Es wird auf das letzte FSK Protokoll verwiesen und darauf hingewiesen, dass es nicht so gut war, dass die letzten 3 FSKen von 3 unterschiedlichen Referenten geleitet wurden.

d) Presse

Presse kümmert sich um den Ersti-u-Boten, es geht gut voran. Wenn alles gut läuft, ist er morgen fertig.Die Druckerei sagt, dass wir bis zum 01.10 die u-Boten im Haus haben könnten. Das eröffnet die Möglichkeit, die u-Boten rechtzeitig unters Volk zu bringen.

e) SoH

SoH hat nicht viel neues zu berichten. Die Sachen laufen so vor sich hin. Der AK Barrierefreiheit soll bald zusammentreten, SoH ist eingeladen.

f) Soziales

Räumt den u-asta auf und schreibt Hausarbeiten.

g) Umwelt

Umwelt bereitet sich aufs Examen vor und lernt seine Nachfolgerin an.

h) Vorstand

  • Nächste Woche wird der neue Vorstand angelernt, für den Block „Senat“ wird auch Judith von den Jusos eingeladen.

  • Am 17.09 wird mit dem Rektorat der Zeitplan für die VS-Wiedereinführung abgesprochen.

  • In der Senatssitzung vom 26.09 wird die Grundordnung überarbeitet (die Sitzung ist öffentlich). Am 11. September tagt die entsprechende Kommission zum letzten mal.

  • Der Vorstand organisiert das Ersti-Programm (Jazz-Frühstück, Stadtführungen, u-asta Vorstellung, Markt der Möglichkeiten). Es läuft soweit alles.

  • Es gab ein Treffen mit dem DGB, bei dem die Auflösung der DGB-Campusgruppe besprochen wurde.

TOP 2: Finanzanträge

1) Bus nach Göppingen

Gruppe: Vorstand

Betrag: 500 / 400 / 300 €

Zweck: Geldzuschuss für einen Bus zu den Gegenprotesten zum Naziaufmarsch in Göppingen am 06.10.

Erklärung: Am 06.10 planen Rechtsradikale einen Aufmarsch in Göppingen, der u-asta sollte die Gegenprotest unterstützen.

a) Fragen/Diskussion

Der Vorstand fände es gut, wenn Leute von der Gruppe da wären. Wir schreiben die Gruppe nochmal an und wir laden sie zur nächsten konf ein → vertagt.

2) Bahncard

Gruppe: u-asta

Betrag: 240€

Zweck: Bahncards

Erklärung: ein Vorstandsmitglied möchte ggf. ihre Bahncard, die eigentlich von der Uni bezahlt werden sollen, vom u-asta finanzieren lassen.

a) Fragen/Diskussion

Die zuständige Stelle an der Uni ignoriert Lauras Anträge. Die Bahncard wurde unter der Maßgabe erworben, dass die Uni die Kosten übernimmt.

3) Semesterplaner

Gruppe: Finanzen für PR

Betrag: 350€

Zweck: Semesterplaner

Erklärung: Die Semesterplaner sind fertig gelayoutet. Letztes Semester haben wir 3000 Stück bestellt, dieses Jahr schlägt Finanzen 3500 Stück (Kosten: 350 €inkl. Versand).

4) Briefwaage

Gruppe: u-asta

Betrag: 30€

Zweck: Waage

Erklärung: Zum Wiegen von Button-Material wird im Sekki eine neue Waage gebraucht, die aus der AStA-Handkasse bezahlt werden soll.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Bus nach Göppingen

 

 

 

vertagt

Bahncard

 

 

 

vertagt

Semesterplaner

8

0

1

angenommen

Briefwaage

8

0

1

angenommen

TOP 3: Bewerbungen

1) Deutschlandstipendium-Vergabegremium

Ivan stellt sich vor. Es wird nachgefragt, wie er zum Deutschlandstipendium steht. Er bewertet Stipendien im Allgemeinen positiv, es solle „für jeden was dabei sein“. Ihm ist wichtig, dass bei der Stipendienvergabe auch soziale Kriterien eine Rolle spielen. Er betont, dass er sich mit den Gremien der Studierendenvertretung rückkoppeln möchte.

Florian stellt seine Bewerbung vor. Auf Nachfrage erklärt er, dass er über seine Arbeit in der FSK/konf berichten wird und sich rückbinden wird.

Es wird angesprochen, dass die sehr hohen Ansprüche überarbeitet werden sollten (Durchschnitt von mind. 1,3).

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Ivan DStip

9

0

1

angenommen

Florian DStip

10

 

 

angenommen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Schiedsgremium zur Vergabe der Qualitätssicherungsmittel

Das Gremium muss besetzt werden; es gibt zwei studentische Mitglieder. Man könnte Mitglieder der „richtigen“ Kommission nehmen. Die designierten Mitglieder sollen sich in der nächsten konf bewerben.

2) Sperrmüll

Am 12. September wird der Sperrmüll im Innenhof abgeholt.

Anhänge des Artikels
Bewerbung Deutschlandstipendium-Florian.pdf Bewerbung Deutschlandstipendium-Florian.pdf
(Bewerbung Deutschlandstipendium-Florian.pdf - 95.24 Kb)
konf 04.09.2012.pdf konf 04.09.2012.pdf
(konf 04.09.2012.pdf - 126.75 Kb)

erstellt von Sekretariat zuletzt verändert: 06.02.2013 11:29
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« November 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: