Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2004
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

konf-Protokolle SoSe 2004

20.09.04
06.09.04
23.08.04
09.08.04
26.07.04
19.07.04
12.07.04
05.07.04
28.06.04
21.06.04
14.06.04
07.06.04
24.05.04
17.05.04
10.05.04
03.05.04
26.04.04
19.04.04
13.04.04


konf-Protokoll vom 20.09.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Barbara Engelhardt (Kultur)
Ernschuldigt: Clemens Weingart (FSK), PolBil-Referat, Daniele Frijia (Vorstand)

TOP 1 - Nähere Infos zum geplanten Heft des PolBil-Referats:
-> geht in die nächste konf

TOP 2 - Situation der Beratungen:
- BAföG-Beratung geht normal weiter
- Studiengebührenberatung: wahrscheinlich nur noch alle zwei Wochen

TOP 3 - RevisorInnen für Kasse e.V.:
Es werden wieder RevisorInnen für den Trägerverein gesucht.
-> geht in die nächste konf/FSK

TOP 4 - Petition von amnesty international und fzs:
Frage nach Unterstützung der Petition.
-> geht in die nächste konf (FSK)

TOP 5 - Finanzantrag "AK BVerfG-Urteil":
Der AK beantragt 150 Euro zur Anschaffung von Info-Materialien.
-> geht in die nächste konf

TOP 6 - Raumantrag "Arbeitslos - Nicht wehrlos":
Oben genannte Gruppe beantragt die Nutzung des konf-Raums (immer mittwochs von 11-14 Uhr).
-> geht in die nächste konf. (Stimmungsbild: 2/0/0 - dafür/dagegen/Enth.)

TOP 7 - Aktualisierung der internen Kontaktdatei:
Die Datei muss aktualisiert werden.
-> geht in die nächste konf

TOP 8 - Markt der Möglichkeiten:
-> geht in die nächste konf (bzw. an den Vorstand)

TOP 9 - Aktion des SWFR zur Wohnungsnot:
Das Studentenwerk wird (voraussichtlich) vom 04.10.-11.10. einen Wohnkontainer am Bertoldsbrunnen aufstellen um auf die schlechte Wohnraumsituation aufmerksam zu machen.
Hierfür werden noch Studierende gesucht, die für ein paar Stunden dort "einziehen".
-> geht in die Fachschaften (und die nächste konf)

TOP 10 - Demo gegen Berufsverbot:
Am 23.10. findet um 13.00 Uhr eine Demo in Heidelberg statt (nähere Infos hierzu unten).

TOP 11 - fzs-AS in Freiburg (24.09.-26.09.):
Die Tagesordnung wird bekannt gegeben (siehe unten).

TOP 12 - sonstiges:
Nichts!

Protokoll: Ingo

    -------------------------

    Anhang zu TOP 10 - Demo gegen Berufsverbot:

    Solidaritätskomitee gegen das Berufsverbot (für Michael Csaszkóczy)

    Postfach 10 45 20
    69035 Heidelberg

    email: info@gegen-berufsverbote.de

    Heidelberg, im September 2004

    Demorundbrief mit Aufruf

    Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Genossinnen und Genossen,

    seit Anfang des Jahres wird dem Realschullehrer Michael Csaszkóczy die Einstellung in den Schuldienst verweigert, weil er, so das Kultusministerium "Zweifel bietet, jederzeit voll einzutreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung". Ende August hat Kultusministerin Schavan öffentlich verkündet, dass Michael Csaszkóczy nicht in den Schuldienst eingestellt wird. Damit wird die unselige Berufsverbotspraxis der BRD aus den 70er Jahren wiederbelebt.

    Wir rufen deshalb für Samstag, den 23.Oktober 2004 zu einer möglichst breitangelegten Demonstration in Heidelberg auf, die um 13:00 Uhr am Bauhaus starten soll.

    Wir wissen natürlich, dass vieles für Stuttgart, den Sitz des baden-württembergischen Kultus-Ministeriums, als Demonstrationsort gesprochen hätte, haben uns aber dazu entschlossen, zuerst dort zu demonstrieren, wo Michael unterrichtet hat und lebt und wo bekannt ist, wofür er politisch einsteht.

    Der nachfolgende Aufruf ist bewusst kurz und allgemein gehalten, damit er für viele verschiedene Gruppen konsensfähig ist, da wir es nicht praktikabel fanden, mit so vielen politischen Gruppen einen längeren für alle tragbaren Aufruf zu verfassen. Wir begrüßen es ausdrücklich, wenn Ihr mit einem eigenen längeren Text und Euren eigenen politischen Schwerpunkten zu der Demonstration aufruft. Das gilt auch dann, wenn Ihr Euch nicht entschließen könnt, Euch als Organisation oder Gruppe unter den gemeinsamen Aufruf zu setzen. Wir bitten Euch diesen Aufruf unter interessierten Gruppen möglichst breit zu streuen.

    Wenn Ihr als MitunterzeichnerInnen unter dem folgenden Aufruf des Solidaritätskomitees stehen wollt, bitten wir Euch um dementsprechende Rückmeldung möglichst bis spätestens zum 21. September 2004. Natürlich ist es auch später noch möglich, den Aufruf zu unterstützen, es wird einen ständig aktualisierten Aufruf im Internet geben.

    Wenn Ihr bei der Demonstration gern mit einem Redebeitrag vertreten wäret (was uns freuen würde), teilt uns auch das bitte mit, damit wir rechtzeitig planen können.

    Ein Vorbereitungstreffen werden wir noch rechtzeitig veranstalten. (Voraussichtlicher Termin: 1.Oktober) Meldet Euch bitte, wenn Ihr dazu eingeladen werden möchtet.
    Regelmäßig aktualisierte Hintergrundinformationen zum Heidelberger Berufsverbotsfall findet Ihr unter www.gegen-berufsverbote.de.

    Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!
    Solikomitee
    (berufsverbot@rotehilfe.de)

    Aufruf zur Demonstration am 23.10.2004 in Heidelberg,
    Beginn: 13:00 Uhr am Bauhaus

    Weg mit dem Berufsverbot für Michael Csaszkóczy!
    Gemeint sind wir alle!

    Seit Anfang des Jahres 2004 wird dem Heidelberger Realschullehrer Michael Csaszkóczy aus politischen Gründen die Einstellung in den Schuldienst des Landes Baden-Württemberg verweigert. Über mehr als 12 Jahre hinweg wurde Csaszkóczy vom Verfassungsschutz überwacht. Für das Berufsverbot ausschlaggebend war seine Mitgliedschaft in der Antifaschistischen Initiative Heidelberg, von der er nicht bereit war, sich zu distanzieren. Damit wird die grundrechtswidrige Berufsverbotspraxis der BRD aus den 70er Jahren wiederbelebt.
    Wir protestieren gegen die staatliche Bespitzelung und Einschüchterung, die sich potentiell gegen alle emanzipatorischen und politisch unbequemen Bestrebungen richtet. Wir fordern die Einstellung Michael Csaszkóczys und die Abschaffung der gesetzlichen Grundlagen der Berufsverbote.

    Weg mit den antidemokratischen Berufsverboten! Grundrechte verteidigen!

    Demonstration am 23.10.2004 in Heidelberg,Bauhaus, Beginn: 13:00 Uhr

    Dieser Aufruf wird unterstützt von (Stand: 14.09. 2004)

    Komitee für Grundrechte und Demokratie; Rote Hilfe e.V. Bundesvorstand; Contraste (Zeitschrift für Selbstorganisation); VVN-BdA Bundesvereinigung (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen); Internationale Liga für Menschenrechte

    Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Baden-Württemberg; ver.di Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung (Bezirk Heidelberg-Buchen); LandesAstenKonferenz (LAK) Baden-Württemberg; VVN - Bund der Antifaschisten Landesvereinigung Baden-Württemberg e.V.; DKP Baden-Württemberg; DGB Region Rhein-Neckar

    Solidaritätskomitee gegen das Berufsverbot; Antifa Worms; ANO/KL (Antifa Neckar-Odenwald/Keine Lichterketten); Infotelefon Garfield; Initiativ e.V. (Duisburg); JANE (Jugendantifa Neckartal); Antifa LD (Landau); rak (Rote Antifa Karlsruhe), Antifaschistische Initiative Heidelberg, Autonome Antifa Ludwigsburg, Antifa Freiburg, DKP Heidelberg; Deutscher Freidenker-Verband Heidelberg; Autonomes Zentrum im Exil (Heidelberg); Rote Hilfe Ortsgruppe Heidelberg; Friedensinitiative Wiesloch; Arbeitskreis Freundliches Schwetzingen - Verein für regionale Zeitgeschichte e.V ; GEW Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg; jungeGEW Kreis Bergstraße; autonome antifa [f]; GEW HG Erlangen Nürnberg; Antifaschistische Aktion Mainz/Bingen; Gruppe.Internationale.Webteam [GI] (Berlin); Young Socialists (Gotha); True Federation (Star Trek Fanbewegung); UStA der Uni Karlsruhe; Hildener Antifaschitische Initiative ( H.A.I. ); Initiative "GEMEINSAM GEGEN NEONAZIS" (Flensburg) ag [z.o.r.a] aus Karlsruhe; Antifa Dortmund-Nord; GEW Kreis Mannheim; Kreisverband Heidelberg von B90/Die Grünen; Grün-Alternative Liste Heidelberg; GAL-Gemeinderatsfraktion Heidelberg

    Peter Gingold (Bundessprecher der VVN-BdA, stellv. Vorsitzender des Auschwitzkomitees); Hartmut Drewes (Pastor i. R., Bremen), Erich Schaffner (Schauspieler, Mörfelden), Angelika Wahl (Stadtverbindungslehrerin, Frankfurt); Markus Widera (GEW-Vertrauensmann und Sprecher der PDS Offenburg/Ortenau); Gottfried Gruner (Kreisvorsitzender GEW Kreis Nordschwarzwald); Peter Kühn (Vorsitzenden-Team der GEW-Südhessen); Dr. Rolf Gössner (Rechtsanwalt/Publizist, Präsident der "Internationalen Liga für Menschenrechte", Berlin); Heiko Gosch (Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Frankfurt); Tobias Pflüger (parteiloser Europaabgeordneter der Linksfraktion im Europäischen Parlament, Brüssel); André Brie (MdEP, Brüssel); Sylvia-Yvonne Kaufmann(MdEP, Brüssel); Helmuth Markov(MdEP, Brüssel); Gabriele Zimmer(MdEP, Brüssel); Sahra Wagenknecht(MdEP, Brüssel);

    ----------------------------

    Anhang zu TOP 11 - fzs-AS in Freiburg (24.09.-26.09.):

    Wir laden euch herzlich zur

    4. Sitzung

    des 25. Ausschuss der StudentInnenschaften (AS)

    von Freitag, 24. September bis Sonntag, 26. September

    im u-asta der Uni Freiburg

    ein. Beginn ist um 10.00 Uhr, es wird um pünktliche Anreise (am besten schon am Donnerstag Abend) gebeten.

    Vorgeschlagene Tagesordnung

    1. Begrüßung
    2. Formalia
    3. Genehmigung des Protokolls
    4. Endgültige Festlegung der Tagesordnung
    5. Berichte
      1. Vorstand
      2. Ausschüsse
      3. ReferentInnen
    6. Protokolle der AS-Sitzungen
    7. Benennung Qualifications Frameworks-AG
    8. Vorbereitung der 26. MV
      1. Satzungsändernde Anträge
      2. Zukünftige Form des MV-Protokolls
      3. Überprüfung des Arbeitsprogramms 4. Ablauf und Tagesordnung
      5. Rahmenprogramm
    9. Verbandsentwicklung
    10. Personalentwicklung
    11. Rahmenvertrag Druckerei
    12. Entwurf des Haushalts
    13. Umzug nach Berlin
    14. HRG-Kampagne
    15. Verschiedenes

    Weitere Informationen zur Anreise und Anmeldemöglichkeiten findet ihr auf der Homepage unter: http://www.fzs-online.org/article/1167

    Viele Grüße
    Regina

konf-Protokoll vom 06.09.04

Anwesend: Ingo Hohn (Finanzen), Barbara Engelhardt (Kultur), Vertreter der PolBil-Referats, Jonathan Dinkel (Presse), Katharina Bergmann(qffr), Janosch Goldschmidt (Umwelt), Daniele Frijia (Vorstand)

TOP 1 - Rundlauf
TOP 2 - Ersti-Info
TOP 3 - Reader des PolBil-Referats
TOP 4 - Markt der Möglichkeiten
TOP 5 - Raumantrag Grüne Jugend
TOP 6 - Spendenantrag "Feministische Widerstandstage"
TOP 7 - Infos

TOP 1 - Rundlauf:
- Presse: Ersti-Info ging letzte Woche in Druck, die Beilage heute (beides kommt Ende September raus). Die Referate sind den Aufforderungen, Artikel zu schreiben, kaum nachgekommen.
- Umwelt: Treffen mit AK Mensa ("halbes" Bio-Essen - aus Wasserschutzgebieten aber nicht zertifiziert), Infostände geplant (auch beim Markt der Möglichkeiten). Gute Zusammenarbeit mit Grüner Jugend. Janosch wird wohl als Umwelt-Referent aufhören.
- Kultur: Planungen zum "Markt der Möglichkeiten" gehen voran - siehe auch TOP 4.
- Vorstand: war auf der LAK (Landes-ASten-Konferenz), ansonsten Tagesgeschäft erledigt.

TOP 2 - Ersti-Info:
Ingo wird in der FSK eine Änderung des Pressestatus anregen, durch welche die Finanz-Referentin / der Finanz-Referent eine Druckfreigabe für das Ersti-Info geben muss (um Fehler wie bei der aktuellen Ausgabe zu verhindern).

TOP 3 - Reader des PolBil-Referats:
Keine näheren Informationen - wird in die nächste konf vertagt.

TOP 4 - Markt der Möglichkeiten:
Es wird nochmals an den Markt der Möglichkeiten erinnert. Es wird sich darauf verständigt, in der nächsten konf das genaue Vorgehen zu besprechen. Der Vorstand bringt es in die FSK ein.

TOP 5 - Raumantrag Grüne Jugend:
Die Grüne Jugend möchte den konf-Raum für den 25.10.04 (abends) haben.
Abstimmung: 5/0/2 (Ja/Nein/Enth.)

TOP 6 - Spendenantrag "Feministische Widerstandstage":
Dort sollen Informationen zu "Alltags" problemen der Frauen gegeben werden. Näheres findet sich auf www.feministischewiderstandstage.de
Es wird eine Spende in Höhe von 50,00 Euro beantragt.
Abstimmung: 5/1/0 (Janosch ist schon weg)

TOP 7 - Infos:
- Die Schließanlage wurde geändert: nun haben alle Zugang zum 2.OG und der dort installierten Dusche.
- Die FS Europäische Ethnologie und Slavistik hat nun eigene Raumschlüssel.
- Jonathans Laptop wurde aus einem Schreibtisch entwendet (wer Infos diesbezüglich hat, möge sich bitte an ihn wenden).

Protokoll: Barbara


konf-Protokoll vom 23.08.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Clemens Weingart (FSK), Dominik Azar (PolBil), Daniele Frijia (Vorstand)

TOP 0 - (Referate-)Rundlauf
TOP 1 - attac-Veranstaltung(sreihe)
TOP 2 - Veranstaltung zu BA/MA
TOP 3 - e-Mail-Konten
TOP 4 - Rechenschaftsberichte
TOP 5 - Aufwandsentschädigungen Juli/August
TOP 6 - O-ReferentInnen
TOP 7 - u-ReferentInnen
TOP 8 - Arbeitskreis ?Rauchfreie Uni?
TOP 9 - Raumantrag fzs-AS
TOP 10 - Finanzantrag PolBil-Referat

TOP 0 - (Referate-)Rundlauf
Finanzen - nichts Neues
FSK - nichts Neues
PolBil - will Reader zu "Wissenschaftskritik" heraus bringen (siehe TOP 10)
Vorstand - hat u.a Videos (v.a. vom Streik 1997) digitalisiert

TOP 1 - attac-Veranstaltung(sreihe)
Attac (nicht attac-Hochschulgruppe!) veranstaltet mit dem DGB eine Vorlesungsreihe (näheres im Anhang). Bei einem Vortrag sollen wir Mitveranstalter sein - auch um bei der Uni an einen Hörsaal zu kommen.
Zudem stellt sich die Frage, ob unser Logo mit auf das Plakat soll.
Abstimmung: 4/0/0 (Ja/Nein/Enth.)

TOP 2 - Veranstaltung zu BA/MA
Am 21.09.04 veranstaltet die SPD-Landtagsfraktion einen Workshop zum Thema "BA/MA". Denis Petrie (SF Chemie und Mitglied im Studienreform-Ausschuss des fzs) soll zu diesem fahren. Die Fahrtkosten in Höhe von ca. 35 Euro sollen von uns übernommen werden.
Abstimmugn: 4/0/0

TOP 3 - e-Mail-Konten
Welches Referat braucht unbedingt ein eMail-Postfach und welchem reicht eine eMail-Liste? Da nur drei Referate anwesend sind wird die Entscheidung bis auf Weiteres vertagt.
Die ReferentInnen sollen sich bei Ingo melden, wenn sie zu einem Entschluss gekommen sind.

TOP 4 - Rechenschaftsberichte
Es fehlen immer noch Rechenschaftsberichte - es wird keine Aufwandsentschädigung gezahlt, bis dieser vorliegen.
Bitte des Presse-Referats: Die Rechenschaftsberichte werden für das Ersti-Info benötigt - bitte noch diese Woche per eMail an "presse(at)u-asta.de"!

TOP 5 - Aufwandsentschädigungen Juli/August
Die Aufwandsentschädigungen für Juli/August werden morgen (Di) an diejenigen ReferentInnen überwiesen, von deren/dessen Referat ein Rechenschaftsbericht vorliegt.

TOP 6 - O-ReferentInnen
Es werden noch O-ReferentInnen für die AStA-Referate gesucht.

TOP 7 - u-ReferentInnen
Es sind derzeit einige Referate unbesetzt (Antifa, multi-kulti, Soziales) ? diese sollten bald möglichst wieder besetzt werden.
Hierbei ist das Sozial-Referat das "Wichtigste", da von diesem die Studiengebührenberatung ausgeht.

TOP 8 - Arbeitskreis "Rauchfreie Uni"
Am Mi, 22.09.04 findet von 9-11 Uhr ein Treffen des AKs statt - Daniele ist dort Mitglied, kann aber an diesem Tag nicht - wer will dort hingehen?
Weitere Infos gibt's bei Daniele (vorstand(at)u-asta.de).

TOP 9 - Raumantrag fzs-AS
Der Raumantrag für den fzs-AS (siehe letzte konf) wird um zwei Tage (einen vorher und einen nachher) erweitert.
Abstimmung: 4/0/0

TOP 10 - Finanzantrag PolBil-Referat
Das Referat für politische Bildung möchte einen Reader zum Thema "Wissenschaftskritik" heraus bringen (ca. 100 Exemplare, DIN A 4, ca. 20 Seiten). Wir sollen die Kosten übernehmen. Da die Reader zum Selbstkostenpreis abgegeben werden sollen müsste das Geld wieder rein kommen.
In der nächsten konf wird vom Referat weiteres Infomaterial hierzu vorgelegt.

    Anhang zur attac-Veranstaltung
    Mittwoch, 29.9.04 mit Harald Schumann (Bestsellerautor "Die Globalisierungsfalle", Spiegelredakteur)
    zum Thema
    Die wahren Globalisierungsgegner- die Politik des Westens zur Förderung der Al- Quaida

    Die Wurzel des islamistischen Terrorismus war und ist vor allem der Widerstand gegen die eigenen autoritären Regime. Diese verwehren ihren Völkern jede wirtschaftliche Perspektive und verteidigen mit Polizeistaatsmethoden ihre Privilegien (Landbesitz, Zugriff auf Öl-Einnahmen, Kartelle und Monopole in Familienbesitz).
    Indem die westlichen Regierungen mit den Unterdrückern politisch und wirtschaftlich paktieren und sich auf Kosten der Bevölkerung die Gewinne aus der Ausbeutung der Ressourcen teilen, diskreditieren sie demokratische Ideale und treiben so den Dschihadisten fortwährend neue Anhänger zu.

    Wasserprivatisierung
    weitere Infos folgen noch
    Mit: Luis Snachez-Gomez, bolivianischer Jesuitenpater
    5.10.04
    Ort ???

    Umwelt in der Globalisierungsfalle
    Ökologische Errungenschaften drohen zunehmend unter die Räder der ökonomistisch vorangetriebenen Globalisierung zu geraten. Im Konfliktfall werden Wirtschafts- und Handelsinteressen regelmäßig ökologischen Interessen vorgezogen mit fatalen Konsequenzen -auch für das Demokratieverständnis in vielen Ländern.
    Welches sind die ökologischen Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen? Wird ihnen auf nationaler und internationaler Ebene adäquat entsprochen? Welche Einflussfaktoren, Akteure und Institutionen bestimmen ökologische Politik im Zeitalter der neoliberalen Globalisierung.
    Mit: Dr. Martin Rocholl, Direktor Friends of the Earth/Europe, Brüssel
    Wann: 28.10.04, 20 Uhr
    Wo: Haus der Kath. Akademie, Wintererstr.1
    Kooperationspartner: BUND, Kath. Akademie

    Welcome to Hollywood
    Die Auswirkungen des GATS Abkommens auf Kultur
    ?Sehr geehrtes Kinopublikum! Der angekündigte Film musste leider kurzfristig aus dem Programm genommen werden. Er wurde mit Hilfe öffentlicher Filmförderung produziert. Das bedeutet einen klaren Verstoß gegen die Prinzipien des freien Welthandels. Ihre Regierung hat am 1. Januar 2005 im GATS-Abkommen den Markt für audiovisuelle Dienstleistungen geöffnet. Danach sind derartige Subventionen unzulässig. Die Filmkopie wurde sichergestellt.
    Sie sehen heute stattdessen einen aktuellen Blockbuster. Gute Unterhaltung! Ihre Welthandelsorganisation (WTO).? Werden wir so oder so ähnlich bald in allen kommunalen Kinos oder Theatern begrüßt? Was verbirgt sich hinter dem Kürzel GATS? Welche Auswirkungen hat das allgemeine Dienstleistungsabkommen und die damit verbundene Liberalisierung auf Film, Musik, Theater, Opern und sonstiges kulturelles Leben?
    Mit: Peter Wahl, Mitglied des Koordinierungskreises von Attac Deutschland
    Wann: 29.11.04, 20.30
    Kooperationspartner: Freiburger Theater
    Handel und Entwicklung: stärkt die internationale Handelspolitik Entwicklungsländer?
    Text folgt noch
    Mit: Thomas Fritz, Handelsexperte bei Attac
    Wann: 7.12. 04, 20 Uhr
    Wo: Fabrik, Habsburgerstr.9
    Kooperationspartner???

    "IWF, WTO und Weltbank- kleine Institutionenkunde der globalisierten Welt" mit Harald Klimenta, Autor und Mitglied im Attac Koordinierungskreis; 11.1.05 Vortrag in der Fabrik, Habsburgerstr. 9 und 15.1.05 Seminar in der VHS
    Wer den Wirtschaftsteil der Zeitung aufschlägt, wird nicht selten erschlagen von Abkürzungen und scheinbar unumstößlichen Verlautbarungen internationaler Institutionen. Doch was steckt hinter den Kürzeln? Welche Aufgaben haben die internationalen Institutionen, wie sind sie aufgebaut?
    Wo liegen ihre Stärken und Schwächen? Und nicht zuletzt wird der Autor der Frage nachgehen, welche Auswirkungen die räumlich weit weg gelegenen Institutionen auf unser aller Leben haben. In Kooperation mit der VHS

    "Steuern im Zeitalter der Globalisierung"; mit Detlef von Larcher, MdB; 9.2.05 Vortrag im Vortragsraum der VHS, Rotteckring ??
    und dazu gibt es am 12.2.05 ein ganztägiges Seminar Wo??? mit Lars Niggemeyer, Attac-AG Stopp Steuerflucht und Attac Koordinierungskreis zum selben Thema;

    Alle reden über Steuerpolitik, Steuervereinfachung und dem angeblichen Hochsteuerland Deutschland. Doch kaum jemand jenseits des eingefleischten Expertenkreises kann die Argumentationen nachvollziehen, geschweige denn verstehen. Wie ist unser Steuersystem aufgebaut? Was sind Steueroasen) Wie haben sich die letzten Steuerreformen ausgewirkt? Gibt es globalisierungsfeste Steuern, oder müssen wir uns dem gnadenlosen Steuerdumping im internationalen Wettbewerb beugen? Wie sollte ein Steuersystem aufgebaut sein, das den Kriterien der sozialen Gerechtigkeit und den ökologischen Grenzen gleichermaßen Rechnung trägt. Mit dieser Mischung aus Grundlagenvermittlung und politischem Ausblick möchte Lars Niggemeyer den Steuerdschungel lichten.
    In Kooperation mit der VHS

    Filmabend
    In Kooperation mit der Ökomedia und der Katholischen Akademie Wo: Katholische Akademie, Wintererstr.

konf-Protokoll vom 09.08.04

Anwesende: Barbara (Kulturreferat), Ingo (Finanzreferat), Daniel (Politische Bildung Referat), Clemens (FSK-Referat), Daniele (Vorstand) Protokollführer: Clemens, grob durchgesehen von Daniele

TOP 1 Raumanträge
TOP 2 Finanzanträge
TOP 3 Informationen
TOP 4 Rempartstraßensperrung
TOP 5 Verein Türkischer Studierender
TOP 6 Berufsverbostverfahren
TOP 7 Referaterundlauf
TOP 8 Antrag auf rückwirkende Abwahl von referentInnen
TOP 9 Konftermin

TOP 1 Raumanträge
· AS (24-26.9)
Der AS tagt vom 24.-26.9. in Freiburg. Es werden alle u-asta Räume gebraucht, zum einen als Sitzungsräume, zum anderen als Schlafräume.
Angenommen
· Runder Tisch der Freiburger ASten (2.9. 18.00 - Konfraum) Am 2.9. ab 18.00 Uhr soll im Konfraum ein Treffen aller Freiburger Studierendenvertretungen stattfinden.
Angenommen
· Seattle (immer Do 19-21 Uhr - Hof) Seattle möchte jeden Donnerstag im August zwischen 19. und 21. Uhr im Hof Sitzung halten.
Angenommen
· FS Anthropologie (immer Mi 18-22 Uhr - Hof) Die Fachschaft Anthropologie möchte während der Semesterferien immer Mittwochs zwischen 18. und 22 Uhr im Hof Fachschaftssitzung halten.
Angenommen
· Lateingruppe der FS Germanistik (Mo bis Fr jeden Wochentag 14-18 Uhr - Konfraum) Die Lateingruppe möchte von Mo bis Fr jeden Wochentag von 14-18 Uhr im Konfraum Lateinlernen.
Angenommen

TOP 2 Finanzanträge
· Das u-asta Fahrrad soll, nachdem es jetzt repariert wurde (Dank!), mal zur Herbstinspektion (Ölen...) in eine Werkstatt. Daniele hat alles geklärt. Ausserdem soll eine Fahrradpumpe erworben werden. Kostenpunkt insg. Ca. 30 €à Genehmigt
· Das Grillen der letzten FSK hat bei einer Getränkerechnung von 145€, 100€ Schulden hinterlassen, d.h. es wurde sehr viel weniger bezahlt als getrunken. Clemens hat das Geld vorgestreckt. Die Ausstehende Rechnung soll von den Fachschaften bezahlt werden. Die konf wird das Geld aber vorerst an Clemens auslegen (angenommen)à Auf Ferien FSK vertagt.
· Die Fachschaft Europäische Ethnologie stellt den Antrag 200 DinA4 Kopien für ein Erstiinfo im u-asta kopieren zu können. à Genehmigt

TOP 3 Informationen
· Das erste Treffen des Bundesverfassungsgerichtsurteil-Aks hat am letzten Dienstag stattgefunden. Protokoll folgt.
· Der Medienpreis der Uni wird erstmals 2004 vergeben und "setzt es sich zum Ziel, die Mediennutzung an der Albert-Ludwigs-Universität nachhaltig zu fördern." In der Jury sollen auch die Studierenden mit einem Mitlied vertreten sein. Da aufgrund der kurzfristigen Information und des Vergessens von Clemens (Tschuldigung!) bei der letzten Konf, keine Möglichkeit mehr bestand eineN VertreterIn zu wählen, ist Daniele als einziger gewählter studentischer Vertreter jetzt Mitglied der Jury. Infos unter: http://www.newmedia.uni-freiburg.de/mp
Er wird die FSK/konf auf dem laufenden Halten und versuchen die zu nominierenden Preise in unsere Gremien einzubringen.
· Die Belarus-Kampagne von fzs und Amnesty International läuft. Bitte um Unterzeichnung der Petition und Bekanntmachung der Kampagne. Infos unter http://www.belarus-petition.org/
· Daniele berichtet kurz von der Sitzung des AS in Aachen vom 22.-25.7.
· Daniele hat letzte Woche eine Pressemitteilung zu Harz IV herausgeschickt, sowie einen Leserbrief mit Clemens zu einem Artikel über Studiengebühren in der badischen Zeitung vom 5.8.2004 geschrieben. PM siehe http://www.u-asta.uni-freiburg.de/pm/pm05_2004.html
· Auforderung von Daniele an alle Referate:
1. E-mails lesen und beantworten, damit mensch bescheid weiß. Referatsfächer im Referateraum quellen zum Teil über. Bitte regelmäßig leeren
· Der Antiraucharbeitskreis des neugegründeten Uni-Umweltausschusses möchte mit einer Aktionswoche Anfang 2005 die ganze Uni zur rauchfreien Zone machen. De facto sind davon fast nur noch die Kollegiengebäude betroffen, da fast überall sonst schon Rauchverbot herrscht. Dieser Arbeitskreis setzt die Beschlüsse des Umweltausschusses/Senats um.
· Durch die Arbeit im Ausschuss ?Neugestaltung des Roteckrings? lernte Daniele den Bürgerverein Sedanquartier kennen. Daraus ergibt sich folgendes:
- man wird in dem Ausschuss zusammenarbeiten da man sehr ähnliche Interessen hat, zudem wird Daniele sie über den UB-Umbau auf dem laufenden halten.
- Der u-asta wird in der Nachbarschaft als sehr störend Empfunden, aus diesem Grunde wird es in Zukunft keinerlei Veranstaltungen im Hof nach 22.00 Uhr und keine Hauspartys über Zimmerlautstärke nach 22.00 Uhr mehr geben.
- der Bürgerverein wird den u-asta dabei unterstützen, dass er den Petershofkeller kostenlos nutzen kann, sollte dieser nach der Eröffnung kostenpflichtig sein.
· Es wird eine Grillkasse eingerichtet. Der u-asta wird Kohle kaufen, dafür wird jede Grillgruppe um einen Obolus gebeten.
· Daniele ist am 20.9. nicht in der Konf. Konf-TOPs deshalb an Ingo senden

TOP 4 Rempartstraßensperrung
Am 22.9. wird die Rempartstraße im zuge des Europaweiten Tages "In die Stadt - ohne mein Auto!" wie schon die letzten Jahre gesperrt. Frage ob sich der u-asta wie auch in den letzten Jahren daran beteiligt. Es wird versucht die Aufgabe an das Umweltreferat, bzw. die Grünen, d.h. beide Male Janosch,. zu delegieren, weil der Vorstand an dem Tag in Urlaub ist.

TOP 5 TSVF
Der Vorstand des TSVF (Verein der türkischen Studierenden in Freiburg) möchte gerne ein, wenn möglich 3, Schlüsselpaar(e) (Außen- und Innenschlüssel) damit sie auch hier arbeiten können. Es wird der Antrag gestell,t nur Innenschlüssel herauszugeben. Wird abgelehnt. Es wird ein Schlüsselpaar mit 4/1/0 Stimmen genehmigt. Es wird erlaubt einen Schrank für eigene Materialien in den Referateraum zu stellen. Es wird angefragt ob sie sich nicht im u-asta-info vorstellen wollen (wird weiteregeleitet).

TOP 6 Berufsverbostverfahren
Die Konf beschließt die PM der LandesAstenKonferenz zum Berufsverbotserfahren eines Heidelberger Realschullehrers mit zu unterzeichnen. Als Informationsquelle zur Thematik haben wir die örtliche GEW genutzt. Weitere Informationen auf www.gew-bw.de

TOP 7 Referaterundlauf
- Kulturreferat plant gerade die Semestereröffnung. Es sollte ein gemeinsames Treffen geben um ein gemeinsames Auftreten beim Markt der Möglichkeiten zu koordinieren.
- Finanzreferat sucht gerade Anzeigen fürs Erstiinfo. Wer Leute kennt die möglicherweise inserieren würden soll sich bei Ingo melden. In dem Zusammenhang werden die Rechenschafsberichte der Referate angefordert. Da zum ende des Semesters wieder o-Referenten gesucht werde sollte jetzt schon mal rumgefragt werden wer diese Jobs übernehmen möchte.

TOP 8 Antrag auf rückwirkende Abwahl von ReferentInnen
Ingo kündigt an, dass er in er FSK den Antrag stellen wird, alle ReferentInnen die in den letzten Wochen nicht mehr bei der Konf waren, rückwirkend zum 1.7. abzuwählen.

TOP 9 Konf-Termin
Die Konf findet von nun an schon um 17.00 Uhr Montags statt.


konf-Protokoll vom 26.07.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Clemens Weingart (FSK), Barbara Engelhardt (Kultur), Katharina Mangold (schwulesbi), Janosch Goldschmidt (Umwelt)

TOP 1: Rundlauf der Referate
TOP 2: HoPo-Referat und Internat-Referat
TOP 3: Rechenschaftsberichte
TOP 4: Wunsch der FSK
TOP 5: LAK
TOP 6: Finanzantrag Finanzreferat
TOP 7: Raumantrag der FS Anthropologie
TOP 8: Info
TOP 9: Schließanlage

TOP 1: Rundlauf der Referate
Umwelt: Kaffee-Aktion mit Erfolg angelaufen, Umfragen ergaben, dass Studis bereit wären 30 Cent mehr für den Kaffee zu bezahlen, erfolgreicher Vortrag über Kaffeeanbau
FSK: Clemens übernimmt die Vertretung über die Ferien, da Johannes bzw. Hendrik ins Ausland gehen
SchwulLesBi: Referentin geht zum Oktober, zwei NachfolgerInnen teilen sich die Aufgaben, aufgeteilt in innere Angelegenheiten und äußere, waren auf dem CSD in Frankfurt, Video-Abend erfolgreich, BZ-Artikel mit Interview mit Katharina erschienen
Finanzen: Nichts Neues
Kultur: Nichts Neues

TOP 2: HoPo-Referat und Internat-Referat
Vorschlag von Ingo die beiden Referate in die FSK einzuladen, damit sie dort zu ihrer ständigen Abwesenheit in der Konf Stellung beziehen können, mit dem Hinweis, dass sonst eine rückwirkende Abwahl zum 1.06.04 beantragt werden würde.

TOP 3: Rechenschaftsberichte
Rechenschaftsberichte für den Zeitraum ab Januar der Referate stehen immer noch aus

TOP 4: Wunsch der FSK
Die, die Referenten für das WS 04/05 werden wollen, sollen sich in der zweiten Woche (26. Oktober, 18.00 Uhr) nach Vorlesungsbeginn mit einem Konzept vorstellen

TOP 5: LAK
Von der letzten LAK wurde eine Stellungnahme zu "Radikalenerlass" gefordert.
Es erschien notwendig zusätzliche Informationen einzuholen, daher auf die nächste Konf verschoben

TOP 6: Finanzantrag Finanzreferat
Antrag auf die Anschaffung einer neuen Kasse. Kosten werden sich auf ca.70 € zuzgl. Steuern belaufen.
Antrag einstimmig angenommen

TOP 7: Raumantrag der FS Anthropologie
Antrag auf Nutzung des Konfraums am 01.08.04 ab 18:00 Uhr.
Antrag einstimmig angenommen

TOP 8: Info
Wir haben jetzt eine Dusche im 2. OG

TOP 9: Schließanlage
Änderung der Schließanlage (auf Grund der Installation der Dusche) soll aus zentralen Mitteln finanziert werden.

Protokoll: Barbara


konf-Protokoll vom 19.07.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Janosch Goldschmidt (Umwelt)

TOP 0. Rüge der nicht anwesenden ReferentInnen
TOP 1. Rundlauf
TOP 2. Kooperation mit Verein Türkischer Studierender
TOP 3. Raumanträge
TOP 4. Finanzanträge
TOP 5. Innenhofverschönerung
TOP 6. Sonstiges

TOP 0. Rüge der nicht anwesenden ReferentInnen
Mit Ausnahme von Johannes, der entschuldigt fehlt, werden alle nicht-anwesenden RefernetInnen vom Vorstand gerügt.

TOP 1. Rundlauf
Pressereferat: Am nächsten Do wird Termin für die Erstellung des Ersti-Infos festgelegt, als wahrscheinlicher Redaktionsschluss kann man sich schon mal Anfang Sept. vormerken. Bis zu diesem Zeitpunkt bräuchte das Pressereferat auch die Vorstellungen der einzelnen Referate (Umfang ca. eine Spalte). Diesen Do erscheint das letzte u-asta info des Semesters.
Umwelt: Die Vorbereitungen für eine Bio/Fair-Kaffee Aktion diesen Mittwoch laufen.
Politische Bildung: Nichts Neues
Kultur: Die Semestereröffnungsveranstaltung ist in Planung, es wird diese Woche dazu auch ein Gespräch mit dem Rektorat geben. Außerdem wird eine Filmreihe organisiert.
Vorstand: Nichts Neues.

TOP 2. Kooperation mit Verein Türkischer Studierende
Der Vorstand des Vereins türkischer Studierender bittet um Unterstützung/ Kooperation. Der Verein organisiert Vorträge, einen regelmäßigen Stammtisch, arbeitet mit unicos und dem international office zusammen und möchte eine Nachhilfe Projekt für Migranten-Kinder organisieren. Der Verein ist nicht politisch. Es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Der Verein bemüht sich im Moment um eigene Räume und Sponsoren. Bis dies erfolgreich ist, würde er sehr gerne die Räume/Büroinfrastruktur des u-astas nutzen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

TOP 3. Raumanträge
Konfraum, Seattle, Mi 14:00 Uhr für Vortrag über Mexiko, einstimmig angenommen
Konfraum, Lockpicker, 4. und 20. 8. 18.45Uhr- 21.00 Uhr , einstimmig angenommen

TOP 4. Finanzanträge
Daniele, Fahrtkosten Vorschuss für Fahrt zu FZS-AS, einstimming angenommen

TOP 5. Innenhofverschönerung
Das Kulturreferats schlägt vor, die hintere Wand des Innenhofes zu verschönern, wenn das Rektorat sein OK gibt. Zu dem Vorschlag dazu einen Gestaltungs-Wettberwerb zu veranstalten wird ein Stimmungsbild gemacht: 4 dafür, eine Enthaltung.

TOP 6. Sonstiges
Der Pressereferent wird zum Ende des Semesters von seinem Posten zurücktreten, aber weiter mitarbeiten. Designierter Nachfolger ist Hermann Schmee.
Es wird geklärt wo es überall Plakatwände des u-astas gibt, die im Zuge der Plakatoffensive des u-astas wieder aktiviert werden sollen.
Es fehlen noch Rechenschaftsberichte.

Protokoll: Janosch Goldschmidt


konf-Protokoll vom 12.07.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Katharina Bergmann (Queer-feministisches Frauen-Referat), Sebastian Böhmer (SOH), Janosch Goldschmidt (Umwelt)

TOP 1 - Rundlauf
TOP 2 - Raumantrag FS Germanistik
TOP 3 - Frage an die Referent/innen
TOP 4 - Markt der Möglichkeiten
TOP 5 - Eintrittsgeld

TOP 1 - Rundlauf:
SOH: Ist am Wochenende nach Berlin gefahren, um den Preis für ?besonderes soziales Engagement? entgegen zu nehmen. Es gab kostenlose Anreise, Unterkunft und einen Scheck. Ab WiSe werden mit dem aka-Filmklub die Filme ?Erbsen auf halb sechs?, ?Daredevil? und ?Die Farm des Paradieses gezeigt?, deren Schwerpunkte blinde Menschen sind. Außerdem wird überlegt, ob es dazu Redebeiträge und eine Stellwand geben soll.
Umwelt: Der AK Mensa hat rausgefunden, dass es in der Mensa nun wirklich eine Linie mit Ökoessen geben wird, etwas teurer als die normalen Linien, aber mit bio- Zutaten. Parallel dazu läuft grade ein Versuch, fair Kaffee in den Automaten zu probieren. Der AK Mensa plant des weiteren eine Umfrage zu Öko- food und lässt anfragen, ob diese auch mit dem u-asta-Logo stattfinden könne.
Kultur: Wird im nächsten u-asta-info über die Skulpturen an der Uni schreiben.
Presse: u-asta-infos sind letzte Woche peinlicherweise nicht verteilt worden!!!
FSK: Hat gegrillt, es gab zuviel Bier und war relativ gut besucht.
Finanzen: Nichts neues.
Pol.- Bil.: Nächsten Mittwoch Türkei-Vortrag.
Q.F.F.R.: Die Filmreihe läuft gut und wird aller Vorrausicht nach auch nächstes Semester fortgesetzt.

TOP 2 - Raumantrag FS Germanistik:
FS will am 23. 07 den Hof oder den Konf-Raum haben, um einen Cocktailempfang für Erstis zu machen. Innenhof ist frei, Konf-Raum allerdings belegt.
Antrag auf Überlassen des Innenhofs ohne Alternative:
einstimmig angenommen.

TOP 3 - Frage an die Referent/innen:
Ingo will wissen welche Referent/innen in den Semesterferien arbeiten, wegen der Aufwandentschädigung.
Von den Anwesenden wollten dies alle tun.

TOP 4 - Markt der Möglichkeiten:
Der Termin ist am 15.10 im KG II. Um Leute anzuwerben sollten viele Referate vertreten sein. Der u-asta reserviert Stellwände. Es soll ein verbindliches Treffen der Referate geben, wo besprochen wird, was für Aktionen gemacht werden.
Der Vorschlag der Klausurtagung, den M.d.M. wieder näher heranzuziehen (war mal ?Erfindung? des Kultur-Referats), da der inzwischen zu stark mit dem Rektorat verknüppelt wurde kontrovers diskutiert und dann verworfen, weil auf der jetzigen Veranstaltung mehr Menschen sind, die sonst nicht zu erreichen wären. Außerdem ist es taktisch unklug sich mit der Uni- Leitung anzulegen.

TOP 5 - Eintrittsgeld:
Kultur fragt, ob die Eintrittsgelder der Menschen die Kritiken für die Infos schreiben, beglichen werden. ? Ja (mittels monatlichen Pauschalbetrags von 25 Euro, den die Referate ohne Antrag ausgeben dürfen).

Protokollantin: Katharina


konf-Protokoll vom 05.07.04

Protokollant: Jonathan Dinkel (Presse)

Anwesend: Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Katja Müller (HoPo), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Janosch Goldschmidt (Umwelt), Daniele Frijia (Vorstand)

TOP 1: Rundlauf
TOP 2: Raumantrag der Juso-HSG
TOP 3: Rechenschaftsberichte
TOP 4: email-Adressen
TOP 5: Ferientermine
TOP 6: Öffnungszeiten
TOP 7: konf-Frühstück
TOP 8: Europa-Projekt
TOP 9: Weinprobe der FS Volkskunde

TOP1: Rundlauf
Finanzen: Spenden an Freiburger Straßenschule und UB sind raus.
QFFR: Film (letzten Freitag) war mit 10 Leuten besucht. Sie wollen einen Artikel fürs Ersti-Info schreiben.
HoPo: Es wird bis Ende des Semesters nix mehr geben, da sie nur zu zweit sind.
Kultur: Sie brauchen neue Leute, v.a. auch wg. der Seite im u-asta-info. Jetzt steht die Planung des "Markts der Möglichkeiten" (Oktober 2004) an.
Umwelt: Berit und Janosch haben den Umweltausschuss der Uni besucht, schien motiviert zu sein. Sie dürfen sogar in ein oder zwei Gremien mitarbeiten. Konkretestes Projekt: Wärmedämmung an der Uni, da könnte sich einiges bewegen.
Außerdem in Planung: Eine der beiden Linien in der Mensa Rempartstraße soll ein Bio-Essen sein, berichtet Nils Aguilar aus dem AK Mensa. Fair-Trade-Kaffee soll ebenfalls durchgesetzt werden, da ist auch die Grüne HoPo-Gruppe dran.
Presse: Ersti-Info steht an, Redaktionsschluss wahrscheinlich Anfang September.
PolBil: Sie haben eine Sendung in Radio Dreyeckland, jeden dritten Montag im Monat. Siehe auch u-asta-info 720.
Außerdem soll eine Vorlesungsreihe im WS stattfinden, Arbeitstitel: "Moderne Zeiten".
Vorstand: Daniele hat sich schon mal eingearbeitet, er wartet auf die LAK, Lisa kümmert sich weiterhin um ihre Projekte, ansonsten nix Neues.
FSK: Clemens und Johannes werden eine Einführung in die Strukturen des u-asta anbieten, mit Grillen und Bier; Termin morgen Dienstag, der 6.7.

TOP 2: Raumantrag der Juso-HSG
Sie wollen am 13.7. den Innenhof für ein Grillen mit Gernot Erler.
Einstimmig angenommen.

TOP 3: Rechenschaftsberichte
Ingo braucht die Rechenschaftsberichte von diesem Semester (SoSe), bitte bald. Jonny braucht fürs Ersti-Info Referatsberichte.

TOP 4: email-Adressen
Ingo hat mails rumgeschickt wg. Mailaccounts. Bitte leeren, keine Weiterleitung o.ä. einrichten.

TOP 5: Ferientermine
Montag, 18 Uhr, zweiwöchentlich.
Einstimmig bei einer Enthaltung.

TOP 6: Öffnungszeiten
Weil Hanna aufhört ist das Büro mittwochs geschlossen.

TOP 7: konf-Frühstück
Problem: Wir sind unter uns, das ist nicht der Sinn der Sache. Deshalb: Im u-asta-info ankündigen und in der Vorwoche Plakate aufhängen. Daniele entwirft Standard-Plakate

TOP 8: Lisas Europa-Projekt
Die Vortragsreihe läuft schon, die drei politischen Referate (HoPo, PolBil, Internationales) produzieren fürs u-asta-info einen Artikel (zwei Seiten).

TOP 9: Weinprobe der FS Volkskunde
Am Freitag, 09.07.04. Treffpunkt um 13.15 am Bahnhof, Kostenpunkt 10 Euro. Karten gibt's im Sekretariat der Volkskunde. Daniele braucht noch ein paar Trinker, also sind alle eingeladen.


konf-Protokoll vom 28.06.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Bastian Herbst (Internat), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Katharina Mangold (schwulesbi), Sebastian Böhmer (SOH), Claudius Heitz (Gast und SOH-Referat)

TOP 1: Rundlauf der Referate
TOP 2: Raumantrag "Philosophischer Gesprächskreis"
TOP 3: Raumantrag AS
TOP 4: u-asta-infos
TOP 5: Kopierkarte
TOP 6: Ausleihe der Musikanlage
TOP 7: Antrag auf die Grills und das portable Musikgerät
TOP 8: Konf-Frühstück

TOP 1: Rundlauf der Referate
SOH: Am 8. Juli findet die Übergabe des Preises über 2500€ vom Deutschen Studentenwerk an das SOH-Referat statt. Einige Vertreter des Referates werden zur Übergabe fahren und darüber einen Bericht fürs u-asta-info verfassen.
Nächste Projekte sind eine Filmreihe über Blindheit in Zusammenarbeit mit dem aka-Filmclub.
Des weiteren fand ein Treffen mit dem Unibauamt statt. Der Fahrstuhl in der Mensa Rempartstraße kommt nun doch schneller als erwartet. Auslöser hierfür könnte ein Bericht in "TV Südbaden" gewesen sein. Weiterhin ist geplant Drittmittel für den Bau eines Fahrstuhls im Rechenzentrum einzuwerben. Ein Fahrstuhl kostet ca. 300000 €, die Billigvariante wäre ein Treppenlift für 100000 €.
PolBil: Mittwoch 30.06, 19.00 Uhr, Vortrag und Diskussion: Folter im Irak, mit Wolfgang Rössler, Redakteur beim "Gegenstandpunkt" im Jos Fritz Café, Mittwoch 14.07, 19.00 Uhr, Vortrag und Diskussion: Dürfen die Türken in die EU, mit Wolfgang Rössler, Redakteur beim "Gegenstandpunkt" im Jos Fritz Café
Internat.: Nichts Neues
Kultur: Nichts Neues
Schwulesbi: Nächsten Montag ist wieder Pink Café im u-asta, wahrscheinlich wird wieder gegrillt (siehe auch TOP 7).
Presse: Nichts Neues
Finanzen: Nichts Neues

TOP 2: Raumantrag "Philosophischer Gesprächskreis"
Eine Gruppe von Leuten um Claudius Heitz (SOH-Referat) bildet einen Philosophischen Gesprächskreis. Da sie so viele waren, würden sie sich gern am 23. Juli von 20.00 Uhr im konf-Raum treffen.
Einstimmig angenommen

TOP 3: Raumantrag AS
Der AS (Ausschuss der StudentInnenschaften) des FZS (Freier Zusammenschluss der StudentInnenschaften) in dem wir Mitglied sind, soll sich am 24.09-26.09 hier treffen. Dazu wird der konf-Raum beantragt, eventuell braucht es aber auch mehr Platz.
Einstimmig angenommen

TOP 4: u-asta-infos
Ingo bemängelt, dass beim Verteilen der u-asta-infos eine Kiste übrig geblieben ist, das sollte nicht wieder geschehen.

TOP 5: Die Kopierkarte ist wieder da, es kann wieder kopiert werden

TOP 6: Ausleihe der Musikanlage
Der Vauban Dorfrat will unsere Anlage am 10. Juli für ein Sommerfest ausleihen
Angenommen (7 Ja, 1 Enth.).
ANMERKUNG: In der Zwischenzeit hat der Dorfrat seine Anfrage zurück gezogen - die Anlage ist also an o.g. Datum frei!

TOP 7: Antrag auf die Grills und das portable Musikgerät
Das Schwulesbi-Referat beantragt für die nächsten zwei Pink Cafés (am 05.07 und 19.07) den Grill / die Grills und die kleine Musikanlage.
Einstimmig angenommen.

TOP 8: Konf-Frühstück
Nächste Woche ist um 11:30 Uhr wieder Konf-Frühstück für alle, die an der Arbeit des u-asta interessiert sind. Bei Brötchen und Café werden die Referenten erzählen was die Referate so machen.
Jeder ist herzlich eingeladen

Protokoll: Johannes


konf-Protokoll vom 21.06.04

Anwesende: N. E. (AntiFa), Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Bastian Herbst (Internationales), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Sebastian Böhmer (SOH)

TOP1: Vorstellung des "YES-Kurses"
TOP2: Spende für Straßenschule
TOP3: Raumanträge
TOP4: designierter u-asta-Vorstand und konf
TOP5: Rundlauf der Referate

TOP1: Vorstellung des "YES-Kurses"
Die "International Art of Living Foundation" veranstaltet für 45€ einen Anti-Stress Kurs für Studierende in der Fabrik (Habsburgerstr. 8). Am 25. Juni findet um 19h ein kostenloser Infoabend statt. Die Veranstalter fragen, ob der u-asta in irgendeiner Form Werbung oder Unterstützung für ihre Seminare machen/anbieten kann. Denkbar wäre ein "Link" auf der u-asta-Homepage oder eine (kostenlose?) Anzeige im u-asta-Info. Kurze Diskussion, ob solche Veranstaltungen generell und diese im Speziellen unterstützt werden soll.
Bedenken: Sie sind kommerziell und leistungsorientiert.
Die Frage wird an die FSK weitergegeben. Der FSK-Referent wird gebeten der FSK Hintergrundinformationen über die Organisation zur Verfügung stellen.

TOP2: Spende für Straßenschule
Die Spende für die Straßenschule soll medienwirksam gespendet werden. Der scheidende u-asta-Vorstand wird mit dieser Aufgabe betraut.

TOP3: Raumanträge
Julis, 27.11. -> Da die konf keine Hintergrundinformationen über die Veranstaltung der Julis beitzt, wird der Raumantrag vertagt und die Julis um Informationen zu der entsprechenden Veranstaltung gebeten.
Jusos, Sa, 3.Juli ? Landeskoordinierungstreffen der Jusos. Abstimmung: 6 x ja; 1 x Enthaltung; 1 x dagegen. Dem Raumantrag wird stattgegebgen.

TOP4: designierter u-asta-Vorstand und konf
Daniele Frijia ist ab dem 1.Juli neuer u-asta Vorstand. Er macht die konf darauf aufmerksam, dass er selbige im Juli aus terminlichen Gründen nicht leiten werden kann.

TOP5: Rundlauf der Referate
Kultur: -plant z.Z. das nächste Semester und die Artikel für das nächste u-asta-Info
-plant im November einen Charlie Chaplin Kinofilm mit Klavierbegleitung zu zeigen

PolBil: -Am 30. Juli findet um 20.15h ein Vortrag über ?Folter im Irak? im Jos Fritz statt.
-Am 14.Juni findet um 20.15h ein Vortrag über ?Die Türkei und Europa? im Jos Fritz statt. Referent ist bei beiden Veranstaltungen Rössler (Redakteur beim "Gegenstandpunkt")
Der PolBil-Referent macht darauf aufmerksam, dass die vom Referat angebotenen Seminare keine Resonanz erfahren haben.
Weitere Infos unter: http://www.politischebildung.net

Presse: -Am Donnerstag, 24.6. kommt das nächste u-asta-info heraus. Die FSK wird gebeten die Verteilung vor den Mensen zu koordinieren.
-Der Redaktionsschluss für die folgende Ausgabe ist am Sonntag, den 4.Juli.

Antifa: Der Referent setzt die konf über die Diskussion um seine Person und seiner möglichen Amtsenthebung in Kenntnis. Die Stellungnahme, die von der FSK gefordert wurde, wird selbiger morgen vorgelegt.

SOH: nix

Inter: nix

FSK: In den nächsten zwei Wochen will der FSK-Referent eine neue Offensive starten, um neue Fachschaften in die FSK zu integrieren.

Finanz: -Kopierkarte ist defekt. Bitte an die Mitglieder des u-asta ? wenn möglich ? ihre Kopierarbeiten aufzuschieben.
-Die Finanzen des u-astas bzw. von ?Kasse e.V.? sind gut. Z. Z. liegt das Budget bei 3000€

Protokollant: N. E., Antifareferent


konf-Protokoll vom 14.06.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Katja Müller (HoPo), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Katharina Mangold (schwulesbi), Sebastian Böhmer (SOH), Lisa Dietsche (Vorstand)

TOP 0: Referaterundlauf
TOP 2: Raumantrag 2:
TOP 3: Finanzantrag des Schwulesbi- referates
TOP 4: Finanzantrag des SOH-referates
TOP 5: Antrag des Schwulesbi- referates
TOP 6: Werbung beim Stuwo- Cup
TOP 7: Stellwände im Eingangsbereich
TOP 8: VV & Demo
TOP 9: Persönliches

TOP 0: Referaterundlauf
Kulturreferat: momentan laufen die Vorbereitungen für die Semestereröffnung WS 04/05 an
Schwulesbi: jeden 1. und 3. Montag des Monats um 20:00 Uhr findet im Innenhof des u-asta das Schwulesbi- Cafè mit grillen statt , Referatstreffen ist deswegen auf 19:00 Uhr verlegt
Finanzen: gute Finanzlage

TOP 1: Raumantrag 1:
Nightline beantragt zum 19.06. von 14:00-16:00 Uhr den Konf-raum für eine Fortbildung
Einstimmig angenommen

TOP 2: Raumantrag 2:
Fs Geschichte beantragt für den 26./27.06. & 03./04.07. den Presseraum für arbeiten am KoVo ( Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis)
Einstimmig angenommen

TOP 3: Finanzantrag des Schwulesbi- referates
Der Antrag beläuft sich auf 58,90 € Kopierkosten und 11,- € Papierkosten für Werbematerialen für die letzte Schwulesbiparty
Einstimmig angenommen

TOP 4: Finanzantrag des SOH-referates
Der Antrag beläuft sich auf eine Erhöhung des fzs- Betrages von 25,- auf 40,-€ aufgrund verspäteter Anmeldung
Einstimmig angenommen, mit der Bitte um rechtzeitige Anmeldung für das nächste Mal

TOP 5: Antrag des Schwulesbi- referates
Antrag für Montag, 21.06. einen Grill nutzen zu können
Einstimmig angenommen

TOP 6: Werbung beim Stuwo- Cup
In dem Heft zum Stuwo-Cup (02.-04.07.) sind Werbeplätze frei,
Antrag: Dahingehend eine Seite zum Preis von 80,-€ als Werbefläche zu nehmen, um für die Dienstleistungen des u- asta zu werben.
Einstimmig angenommen

TOP 7: Stellwände im Eingangsbereich
Die Stellwände des Schwulesbi-referates werden anscheinend gezielt beschädigt
Aufruf an alle: Auf die Stellwände beim Eingang mal ein Auge werfen und in Ordnung halten.

TOP 8: VV & Demo
Der 19.06. ist ein landesweiter Aktionstag, an dem in Stuttgart Aktionen stattfinden. In Freiburg gibt es speziell für diesen Aktionstag ein Bündnis zwischen dem u-asta, dem usta, den Jusos, dem DGB Freiburg, Seattle, den Julis, der universale und dem Schülerrat Freiburg.
Demo: am Sa, 19.06. , Treffpunkt 13:00 Uhr am Platz der alten Synagoge
VV: findet am Di, 15.06. um 16:00 Uhr im HS 2006 statt
Themen: Verwendung des Streikgeldes für eine soz. Einrichtung
LHG/ Studiengebühren/ Tarifvertrag für studentische Beschäftigte
Die aktuelle Lage bei den Verhandlungen bezüglich des Semestertickets

TOP 9: Persönliches: Lisa tritt zum 15.06. als u-asta Vorstand zurück, sie wird aber bis zum Ende des Semesters noch aktiv bleiben


konf-Protokoll vom 07.06.04

Protokollant: Jonathan Dinkel

Anwesenheit: Barbara Engelhardt (Kultur) Christa Klein (Frauen), Katja Müller (HoPo), N. E. (AntiFa), Hendrik Hegemann (FSK), Sebastian Böhmer (SOH), Dominik Mahdavi (Referat Politische Bildung - PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Ingo Hohn (Finanzen), Lisa Dietsche (Vorstand)

TOP 1: Rundlauf der Referate.
Finanzen: Wir haben mittlerweile relativ viele O-Referenten, daher ist die Finanzsituation besser geworden, berichtet Ingo.
SoH: Für die Finanzierung des Fahrstuhls im RZ sollen Drittmittel besorgt werden. Deshalb gab es ein Treffen mit Stelter vom StuWe. Andere Projekte sind in Planung.
FSK: nichts neues
Presse: Ein potenzieller Nachfolger für Jonathan ist in Sicht: Hermann J. Schmeh. Er arbeitet seit diesem Semester im Pressereferat mit und war auf Jonathans Anfrage hin nicht abgeneigt, den Posten zu übernehmen.
PolBil: Am Mittwoch Vorbesprechung der bereits angekündigten Seminare. Ein Mitschnitt des letzten Vortrages ?Die Osterweiterung - Was gibt's denn da zu feiern?? vom 19. Mai 2004 ist jetzt zum Download auf der Homepage. Am 16. Juni 2004 um 20.15 Uhr findet im Jos Fritz Café ein Vortrag zum Thema ?Machtkampf um die Führung in Europa? statt.
AntiFa: Für Oktober sind Seminare zum Thema Rassismus gegen Muslime seit dem 11. September geplant.
Zur Information: Am Mittwoch, den 09. Juni findet in Freiburg eine Demonstration des Vereins ?Togo Aufbauen e.V? gegen die Abschiebung Afrikanischer Flüchtlinge statt.
HoPo: Wahrscheinlich zwei neue Mitarbeiter.

TOP2: Ärger mit dem Rektorat
Joachim Ruth vom DGB berichtet: Das Rektorat hat ein Schreiben wegen der Veranstaltungsreihe ?Gerechtigkeit? des DGB geschickt, die der u-asta unterstützt: Die Veranstaltung ?Merz, Stoiber, Eichel- Wirtschaftsboom durch Steuersenkung?? vom 25.05.04 wurde vom Rektorat als politische Wahlwerbung zur Eurowahl eingestuft. Das sei ein ?Vertrauensbruch? von Christian Schneijderberg, dem unterstellt wird, seine Kontakte zum Rektorat ausgenutzt zu haben. Der DGB ist anderer Meinung (es war eine wissenschaftliche Veranstaltung), und hat bereits eine Richtigstellung an das Rektorat verfasst. Auch Christian wird schriftlich Stellung beziehen.

TOP 3: 19. Juni Stuttgart
Am 19.Juni ist ein BaWü-weiter Aktionstag gegen Studiengebühren/LHG. In Freiburg wird eine Demonstration mit anschließender Kundgebungsveranstaltung stattfinden.
Heute (Montag) abend findet um 18 Uhr eine Sitzung zur konkreten Ausgestaltung des Tages statt.

TOP 4: AKW Fessenheim
Eine email ist gekommen, in der zu Aktionen gegen das elsässische AKW Fessenheim aufgerufen wird. An Chirac und Trittin sollen Aufrufe geschickt werden, denn: Die EdF (Betreibergesellschaft) gehört dem frz. Staat.
Da bereits ein FSK Beschluss die Proteste gegen das AKW Fessenheim zu unterstützen, vorliegt, sieht die Konf kein Problem darin noch weitere Briefe zu diesem Thema zu verschicken.

TOP 5: Finanzanträge
Clemens will 2 Kästen Bier rückerstattet haben, die auf der Wahl-After-Party getrunken wurden: 0(für)/6(geg)/4(enth), Antrag abgelehnt.

Pressereferat will einen neuen, aktuellen Duden: Einstimmig angenommen.

SOH Referat: Antrag auf Erstattung des Tagungsbeitrag zum 2. Bundeskongress studentische Sozialpolitik von 25€: einstimmig angenommen

TOP 6: Faxgerät
Antrag von Ingo, das Faxgerät ins Sekretariat zu stellen, um den Referateraum als Arbeitsraum einzurichten: Mit 6/0/4 angenommen.

TOP 7: Sonstiges
- Sebastian (SoH) nimmt am 2. Bundeskongress studentische Sozialpolitik in Münster teil.
- EinE neueR SozialreferentIn wird gesucht. Ins nächste u-asta-info aufnehmen.
- Am 15.6. um 12h findet eine HiWi-VV statt, wg. der Gehaltskürzung bei den HiWis. Interessierte sind willkommen.


konf-Protokoll vom 24.05.04

Anwesende: Katarina Bergmann (Frauen), N. E. (AntiFa), Johannes Waldschütz (FSK), Sebastian Böhmer (SOH), Dominik Mahdavi (Referat Politische Bildung - PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Ingo Hohn (Finanzen), Lisa Dietsche (Vorstand)

TOP 0 - Rundlauf
TOP 1 - konf-Termin
TOP 2 - Finanzantrag PolBil-Referat
TOP 3 - Antrag auf einen u-Grill
TOP 4 - Nutzung des Frauenraums
TOP 5 - Termin der BAföG-Beratung

TOP 0 - Rundlauf:
FSK: nichts Neues
SOH: nichts Neues
PolBil: Vortrag letzte Woche war nicht allzu gut besucht. Vortrag am 16.06 zum Thema "Türkei" oder "Machtkampf in Europa" - genaueres siehe "www.politische-bildung.net"
Presse: Missverständliches Editorial aus letztem Info wurde im aktuellen Info klargestellt
Finanzen: nichts Neues
Frauen: nichts Neues
AntiFa: nichts Neues

TOP 1 - konf-Termin:
Die nächste konf findet am 07.06.04 um 12:30 Uhr statt.

TOP 2 - Finanzantrag PolBil-Referat:
Das PolBil-Referat beantragt die Erstattung der Fahrtkosten des Referenten (auch rückwirkend) für die drei geplanten Vorträge.
Veto des FSK-Referenten - geht in die FSK.

TOP 3 - Antrag auf einen u-Grill:
Das PolBil-Referat beantragt einen der u-Grills für ein Referat-Grillen am Mittwoch, 26.05.04.
Antrag einstimmig angenommen.

TOP 4 - Nutzung des Frauenraums:
Das Frauen-Referat schlägt vor, dass alle Referate den Raum, nach Absprache, nutzen können sollen.
Es folgt eine Diskussion darüber, ob der Raum nun Frauen-Raum ist oder allgemeiner (Referate-) Raum.
Es wird sich darauf verständigt, dass es weiterhin ein Frauenraum sein soll und mehr Frauen-Gruppen den Raum nutzen sollen.

TOP 5 - Termin der BAföG-Beratung:
Die BAföG-Beratung findet künftig donnerstags von 11-13 Uhr statt.


konf-Protokoll vom 17.05.04

Anwesende: N. E. (Antifa-Referat), Ingo Hohn (Finanzen), Christa Klein (Frauen-Referat), Johannes Waldschütz (FSK), Barbara Engelhardt (Kultur-Referat), Dominik Mahdavi (Referat Politische Bildung), Katharina Mangold (SchwuLesBi- Referat), Sebastian Böhmer (SOH-Referat), Lisa Dietsche (Vorstand)

TOP 0: Verschiebung konf am 26. Mai auf 14.30h
TOP 1: Rundlauf
TOP 2: Raumantrag AEGEE
TOP 3: u-asta Info #717
TOP 4: Wahl am 25.5.2004
TOP 5: FS-Grillen
TOP 6: Aussprache über die Mails bzgl. des Frauenraums im Asta-Haus
TOP 7: Aussprache über die Forumsdiskussion zur CDU-Besetzung

TOP 0: Verschiebung konf am 26. Mai auf 14.30h
Die konf wird ausnahmsweise nächsten Montag um 14.30h stattfinden.

TOP 1: Rundlauf
SoH: Es gab ein Treffen mit der Univerwaltung, bei dem bauliche Maßnahmen zur Verbesserung der Zugänglichkeit der Unigebäude diskutiert wurden. Der UB-Umbau ist vorerst verschoben. Ein Lifteinbau in der Mensa ist geplant. Ein Lifteinbau im RZ ist dringend nötig, allerdings mit gravierenden Schwierigkeiten verbunden. (In diesem Zusammenhang wird angeregt, möglicherweise durch zweckgebundene Spenden eine Restfinanzierungspflicht der Uni herbeizuführen.) Bei dem Treffen wies Sebastian auf die schlechte Zugänglichkeit einiger Drucker und Kopierer im KG III hin, die sich auf einem lediglich über Treppen zugänglichen Podest befinden. Ein etwaiger Lifteinbau im Asta-Haus hat nicht höchste Priorität, da zumindest das EG für Rollstuhlfahrer zugänglich ist und über eine Behinderten-Toilette, einen Computerarbeitsplatz und einen Konferenzraum verfügt.
Kultur: Nichts Neues.
Finanzen: Nichts Neues.
SchwuLesBi: Nichts Neues.
FSK: Nichts Neues. (Die FSK will künftig um 20.00h fertig sein.)
Antifa: Nichts Neues.
Frauen: Das Frauenreferat arbeitet an einer Broschüre zu sexueller Belästigung. (Hinweis, daß es bereits ein Informationsblatt der Universität zu diesem Thema gibt, das auch unter Mitwirkung von Juristen verfasst wurde.) Mittels einer Mail im u-asta-Forum wurde auf den Frauenraum hingewiesen, der zur freien Verfügung für Frauen steht. Der Raum kann und soll mehr genutzt werden.
PolBil: Es wird wiederholt auf den Vortrag ?Was gibt's denn da zu feiern? - Die Osterweiterung der EU? am Mittwoch, dem 19. Mai 2004 um 20.15 Uhr im Jos Fritz Café hingewiesen. Als Themen für die geplanten Seminare sind vorgesehen:
"Arbeit und Reichtum", "Marxismus", "Gibt es heute noch Imperialismus?". Eine Vorbesprechung mit Interessente findet beim Referatstreffen am 9.Juni statt.

TOP 2: Raumantrag AEGEE
AEGEE beantragt den konf-Raum für Freitag, 21.5.2004, von 9-12h, für ein Frühstück mit Austauschstudenten.
(Abstimmung: einstimmig angenommen)

TOP 3: u-asta Info #717
Das u-asta Info #717 wird voraussichtlich 12 Seiten umfassen. Thema wird die Vorstellung der Arbeit der Nachstreik-AKs sein, die in gebührendem Rahmen gewürdigt werden soll. (Stimmungsbild: einstimmig befürwortet)

TOP 4: Wahl am 25.5.2004
Aufruf, Wählen zu gehen. Eine hohe Wahlbeteiligung ist dringend nötig, um der Stimme der Studierendenvertretung mehr Gewicht zu verleihen. Helfer zum Plakatieren und für andere Aktionen werden immer gesucht und sind herzlich willkommen, sich in den Listen im ersten Stock des Asta-Hauses einzutragen, bzw. einfach vorbeizukommen.

TOP 5: FS-Grillen
Das Grillen ist sehr gut angekommen und hat zum Kennenlernen der FSen untereinander beigetragen. Es kamen auch FSen, die nicht in der FSK sind. Mit dem Bierverkauf wurde ein Gewinn von ca. 100,-Euro erzielt. Die Verwendung wird in der FSK besprochen werden. Allerdings wurde ein Stimmungsbild eingeholt, ob das Geld zur Unterstützung des buf-Wahlkampfes verwendet werden soll. (Stimmungsbild: einstimmig dafür)

TOP 6: Aussprache über die Mails bzgl. des Frauenraums im Asta-Haus
Christa hat eine Mail über das u-asta-Forum geschickt, in welcher sie im Namen des Frauenraums zu dessen Benutzung aufruft und einlädt. Sebastian entschuldigt sich bei Christa und dem Frauenreferat für seine versehentlich anonyme Email, in der er in etwas zynischer Weise die Freigabe des Raumes für andere Zwecke im Falle mangelnder Benutzung fordert. Grundsätzlich ist Sebastian für einen Frauenraum.

TOP 7: Aussprache über die Forumsdiskussion zur CDU-Besetzung
Einführung: Seit etwa 2 Wochen läuft eine rege und emotionale Diskussion via u-asta-Forum zum Thema der CDU-Besetzung während des Streiks. Dabei wurden Forderungen und Beschuldigungen in teilweise stark gereizter Stimmung laut. Laut N. haben Martin und N. zwischenzeitlich in einer Diskussion Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich einiger unbesonnener Mails geklärt.

Protokollantin: Anna Katharina Mangold, SchwuLesBi


konf-Protokoll vom 10.05.04

Anwesende: Ingo Hohn (Finanzen), Katja Müller (HoPo), Jos Stübner (Internationales), Katharina Mangold (SchwuLesBi), Janosch Goldschmidt (Umwelt), Jonathan Dinkel (Presse), Dominik Mahdavi-Azar (Politische Bildung), Barbara Engelhardt (Kultur), Sebastian Böhmer (SoH), Lisa Dietsche (Vorstand), N. E. (Antifa)

Tagesordnung:
Top 1: Protokoll
Top 2: Rundlauf
Top 3: EU Projekt der Referate
Top 4: Asta-Referenten gesucht
Top 5: Finanzantrag FS Anthropologie
Top 6: Finanzantrag Vorstand
Top 7: Kopierkarte
Top 8: Aktualisierung der Homepage
Top 9: Termine

Top 1: Protokoll
- Da der Vorstand personell nicht mehr stark besetzt ist, wurde gebeten die Protokollierungsarbeit zu verteilen.
- Die Referenten haben sich bereit erklärt die Protokollierung in einem zyklischem Rhythmus zu übernehmen.
- Das Protokoll sollte immer bis spätestens Dienstag Nachmittag fertig sein, damit Johannes das Protokoll für die FSK zur Hand hat.

Top 2: Rundlauf
Hopo:
Arbeit am EU-Projekt siehe TOP 3
Internationales:
Arbeit am EU-Projekt siehe TOP 3
SoH:
Verwaltungstreffen ist nächsten Freitag
Schwulesbi:
Einladung zum SchwuLesBiCafé jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat im Konfraum.
Umwelt-Referat:
Janosch wird sich mit Ronny von der PH, der einen Freiburger Tierschutzverein vertritt, bezüglich der geplanten Tierforschungseinrichtung in Verbindung setzen.
Presse-Referat:
Das Wahlinfo ist fertig. Der zweiwöchentliche Ausgaberhythmus des Info wird auch dieses Semester beibehalten.
Das Pressereferat wird von der Konf gebeten eine Liste der Layout und Ausgabetermine zu veröffentlichen, sowie dem Wunsch der FSK rechtzeitig über die Themen zu informieren, nachzukommen. Die terminliche Information ist besonders aufgrund von evtl. Vorverlegungen wegen vielen Feiertage am Donnerstag und den Ferien von Nöten.
Referat "Politische Bildung":
Das PolBil Referat hat zwei neue Mitglieder von der KFH .
Um dem Namen Politische Bildung besser Rechnung zu tragen, wird über die Konzeption von politischen Grundlagenseminaren nachgedacht.
Am 19.05.04 um 20:15h findet um Jos Fritz Café ein vom PolBil Referat organisierter Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema ?Was gibt's denn da zu feiern? - Die Osterweiterung der EU? statt. Das Thesenpapier ist auf der Homepage einzusehen.
Kultur-Referat:
Ein Kulturteil im u-asta Info mit Schwerpunkt auf die kulturellen Ereignisse an der Universität ist geplant. Dies soll Studierende auch über kulturelle Angebote in anderen Fakultäten informieren.
Ein Referate-Brunch an der Dreisam ist angedacht, es besteht jedoch die Frage ob Interesse besteht. Daher wird gebeten das Event in den Referaten bekannt zu machen und entsprechend Rückmeldung zu geben.
Antifa-Referat:
 N. E. nimmt die Wahl der FSK zum Antifa-Referenten mit der an die Wahl geknüpfte Forderung alle Aktionen und Publikationen mit dem Vorstand abzusprechen, an.
Es ist die Erstellung einer Homepage, sowie eine Aktion gegen Kioske, welche nationalistische Zeitschriften verkaufen, geplant.

Top 3: EU Projekt
Die Referate Hopo, PolBil, Internationales, FSK sowie der Vorstand werden ein Gemeinschaftsprojekt zur EU Osterweiterung durchführen. Zunächst soll ein u-asta Info zu diesem Thema konzipiert werden, Stellwände und weitere Aktionen wie Infoabende oder Vorträge sind in Planung.
Diese Woche werden die Hochschulsysteme der einzelnen Länder kurz zusammengefasst, sowie Austauschstudierende aus den entsprechenden Ländern angesprochen. Außerdem wird recherchiert welche Austauschprogramme in diese Länder in Freiburg bereits bestehen.
Wer Interesse hat mitzuarbeiten ist beim nächsten Treffen am Montag, den 17.Mai um 12h im Konfraum herzlich willkommen.

Top 4: Asta-Referenten gesucht
Die Referate werden aufgefordert einen/eine offizielle/en Referent/in zu stellen, falls sie dies noch nicht getan haben.
Die Voraussetzung ist eine zur Verfügung stehende Lohnsteuerkarte.

Top 5: Finanzantrag FS Anthropologie
Antrag auf Erstattung von Kopierkosten über €6 für DIN A3-Plakate für eine Vorlesungsreihe-Reihe.
Abstimmung: (10 dafür/ 0 dagegen/ 1 Enthaltung)

Top 6: Finanzantrag Vorstand
Für das Fachschaftsgrillen wird der Kauf von zwei Kugelgrills (je €12,99) beantragt. Diese Grills sollten pfleglich behandelt und auch den Referaten zur Verfügung stehen.
Abstimmung: (11 dafür/ 0 dagegen/ 1 Enthaltung)

Top 7: Kopierkarte
Es gibt nun eine Kopierkarte welche ohne Beschränkung der Anzahl der Kopien und ohne Beschränkung auf anwendbare Kopierer benützt werden kann.
Daher hat die Kopierkarte einen erheblichen Wert und wird zur Zeit als Übergangsregelung von Lisa und Ingo verwaltet.
Kopierzeit wird täglich 12-13h oder nach Absprache sein. Der Asta bekommt alle 3 Monate die Kopierkosten in Rechnung gestellt. Wie das geschieht, ob mit Vorzeigen der Karte oder direkt durch Datenabgleich am Kopierer, ist noch nicht klar.
Zur Verwaltung der Kopierkosten wird es eine Liste geben in der sich alle Benutzer verpflichtend eintragen müssen und am besten gleich die Kopierkosten entrichten sollten.

Top 8: Aktualisierung der Homepage
Die Referate werden gebeten Uhrzeit und Ort ihrer regelmäßigen Treffen an Ingo (webmaster(at)u-asta.de) für die Homepage weiter zu geben.

Top 9: Termine
- Am Mittwoch, den 12.Mai ab 17:00 Uhr findet das Fachschaftsgrillen zwischen der Mensa-Institutviertel und dem Chemie Hochhaus statt.
- Am Freitag, den 14. Mai findet die Soliparty für die Buflisten im Zet (Jugenddenkmal) statt.

Protokollant: Sebastian Böhmer


konf-Protokoll vom 03.05.04

Anwesend: Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Katja Müller (Hopo), Jos Stübner (Internationales), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Mahdavi-Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Katharina Mangold (SchwuLesBi), Sebastian Böhmer (SOH), Janosch Goldschmidt (Umwelt), Lisa Dietsche (Vorstand)
Gäste: Susanne Schwarz-Mazarweh (Arabisch-Deutscher Kulturverein), Sören Werner (AK Koordination), Manfred Kröber (Debattierclub), Jasmin Wiechers (FIST)

Tagesordnung:
TOP 1: konftermin
TOP 2: Referaterundlauf
TOP 3: Raumantrag Arabisch-Deutscher Kulturverein
TOP 4: Raumantrag der studentischen Theatergruppen (FIST)
TOP 5: Raumantrag Umweltausschuss
TOP 6: Raumantrag FS VWL
TOP 7: Raumantrag AK Wahlkampf
TOP 8: Raumantrag ?Grüne Jugend?
TOP 9: Finanzantrag des Debattierclubs
TOP 10: Finanzantrag AK Information + Koordination
TOP 11: Finanzantrag des AK Information/Koordination für die Aktion ?Was will Peter??
TOP 12: Finanzantrag der FS Philosophie
TOP 13: Sonstiges

TOP 1: konftermin
Die Konf findet ab sofort immer Montags um 12:30h s.t. statt.

TOP 2: Referaterundlauf
-SchwuLesBi: sehr erfolgreiche Party, finanziell lohnend, soll wiederholt werden.
-Umwelt: Verlegung des AK-Treffens / Janosch kann Tierschutz-Treffen nicht wahrnehmen.
-HoPo: neue HoPo-Referentin / Christoph steigt aus.
-Presse: Wahlinfo ist in Arbeit und bis nächste Woche fertig.
-FSK: nichts Neues.
-Finanz: nichts Neues.
-PolBil: Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen am 19. Mai 2004 und 16. Juni zur EU-Osterweiterung.
-Internationales: nichts Neues

TOP 3: Raumantrag Arabisch-Deutscher Kulturverein Der Arabisch-Deutsche Kulturverein beantragt die Unterstützung des u-asta bei der Beantragung eines Universitätsraumes für eine Vortragsveranstaltung am 19.05.04. Prof. Uhde soll zum Thema "Parallelen und Unterschiede zwischen monotheistischen Religionen" referieren.
Der Verein veranstaltet Vorträge über die islamische Welt und Feste zugunsten palästinensischer Kinder und unterstützt den Verein Kaktus.
(9 dafür / 0 dagegen / 1 Enthaltung)
(Das bedeutet konkret, dass der u-asta als Mitveranstalter auftritt)

TOP 4: Raumantrag der studentischen Theatergruppen (FIST)
Antrag auf Unterstützung des u-asta bei einem Raumantrag zur Benutzung des Innenhofs der ?Alten Uni? zur Veranstaltung eines Flohmarkts der studentischen Theatergruppen, um dort Überflüssiges aus dem Theaterfundus zu verkaufen.
Termin: 19. Juni 2004 -> Lisa übernimmt die Verantwortung für den Schlüssel.
(8 dafür / 0 dagegen / 0 Enthaltungen)

TOP 5: Raumantrag Umweltausschuss
Antrag auf Benutzung des konf-Raums am Do, 06. Mai 2004, 14:00, für das Vortreffen des zu gründenden Umweltausschusses.
(8 dafür / 0 dagegen / 0 Enthaltungen)

TOP 6: Raumantrag FS VWL
DGB und FS VWL beantragen einen Raum für ein Seminar zum Thema ?Arbeitslosigkeit? am Di, 25.05.2004 von 09:00-17:00.
(8 dafür / 0 dagegen / 0 Enthaltungen)

TOP 7: Raumantrag AK Wahlkampf
AK Wahlkampf beantragt den Presse-Raum für Fr, 14.05.2004 für Plakat-Layout.
(8 dafür / 0 dagegen / 0 Enthaltungen)

TOP 8: Raumantrag ?Grüne Jugend?
Die ?grüne Jugend? beantragt den Presse-Raum für Mi, 12.05.2004 ab 19:00.
(8 dafür / 0 dagegen / 0 Enthaltungen)

TOP 9: Finanzantrag des Debattierclubs
Manfred Kröber, ein Mitglied des Clubs nahm Stellung zu den Vorwürfen, extreme politische Richtungen zu vertreten.
Laut ihm ist der Debattierclub keine politische Gruppierung. Die Aussagen auf den Plakaten sollen provokativ sein und in den Sitzungen diskutiert werden, sind aber weder Forderungen noch Ansichten des Clubs.
Vorwürfe aus der konf waren, dass die Plakatinhalte sich vor allem an ein Publikum aus dem rechten politischen Spektrum und gegen Randgruppen, wie z.B. Schwule, richten.
Der Vorschlag an den Club, auf den Plakaten deutlich zu machen, dass es sich bei den Thesen lediglich um Diskussionsgrundlagen handelt, durch Aufführung von zwei Thesen, bzw. Vermeidung von einseitigen, wurde von Manfred Kröber abgelehnt.
(3 dafür / 4 dagegen / 2 Enthaltungen)
Anmerkung: Mit der Ablehnung des Antrags beschließt die konf den Debattierclub prinzipiell nicht zu unterstützen.

TOP 10: Finanzantrag AK Information + Koordination
Antrag des AK I + K für
- Nägel, 2.400 Kopien der LHG-Broschüre: 186€ (rückwirkend)
- Kopien der LHG-Broschüre: 50€ (für kommende Woche)
Da der Finanzantrag die von der konf maximal zu bewilligende Summe von 150€ überschreitet wird der Antrag an die FSK weitergeleitet.

TOP 11: Finanzantrag des AK Information/Koordination für die Aktion ?Was will Peter??
Die Aktion soll neue Zielgruppen erschließen.
Neben spontanen Aktionen wird ein Gewinnspiel in 4 Etappen veranstaltet:
1) Elite
2) Studiengebühren
3) Autonomie + Wettbewerb
4) Unternehmen
5) ?Petertag? (Auflösung)

geschätzte Kosten:
- Internetpräsenz: 7€
- Kopien (Antrag für die jeweils nächste Woche wird in der konf gestellt)
Weitergeleitet an FSK.
Abstimmung über generelles Stimmungsbild:
(8 dafür / 0 dagegen / 1 Enthaltung)

TOP 12: Finanzantrag der FS Philosophie
Die FS Philosophie beantragt die Erstattung von Kopierkosten über 30€ für DIN A3-Plakate für eine Vorlesungsreihe-Reihe "Was ist Philosophie"
(7 dafür / 0 dagegen / 0 Enthaltungen)
Anmerkung: Bewilligt wird der Betrag mit der Auflage die Kopierkosten so gering wie möglich zu halten.

TOP 13: Sonstiges
- Zur Kenntnisnahme wird der Stuttgart Demo-Aufruf für den 19. Juni 2004 vorgelegt.


konf-Protokoll vom 26.04.04

Anwesend: Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Katja Müller (HoPo), Jos Stübner (Internationales), Barbara Engelhardt (Kultur), Dominik Azar (PolBil), Jonathan Dinkel (Presse), Katharina ??? (Schwulesbi), Sebastian Böhmer (SOH), Lisa Dietsche, Ria Gilch, Mark Weinrich (alle drei Vorstand).

Protokollantin: Ria
Durchgesehen von Ingo (sowie die TOPs 7 und 10 verfasst)

TOP 1: Vorstellung von Katharina
Katarina bewirbt sich als Referentin für das Schwulesbi-Referat.

TOP 2: Rundlauf
- Vorstand: Der Vorstand hat letzte Woche soziale Einrichtungen in Freiburg für die Spenden aus dem Streik recherchiert, die wären: FreieBürger, Straßenschule, Freiburger Tafel, Dreikönigshaus, AusländerInneninitiative, Frauen- und Kinderschutzhaus. Zudem hat der Vorstand angefangen Fachschaften zu besuchen.
- Schwulesbi: Es wird diesen Donnerstag eine Pink Party in der Mensa Rempartstraße stattfinden, was für unsere Uni eine Neuerung ist. (Herzliche Einladung an alle)
- Kulturreferat: Es wird in den nächsten Wochen eine Referatsparty stattfinden, um dessen Organisation sich das Kulturreferat kümmert. Zudem wurde angedacht im Innenhof vom Asta Filme zu zeigen. Das wird jedoch noch genauer im Referat diskutiert.
- HoPo: Es gibt gerade nichts zu berichten.
- Presse: Für das Wahlinfo werden alle alten Vorstände, die zukünftigen Vorstände und alle Referate gebeten bis Ende dieser Woche einen Rechenschaftsbericht (kurze Beschreibung, was gemacht wird...) von ungefähr einer halben Seite an das Pressereferat (presse@u-asta.de) zu schicken.
- Politische Bildung: Das Referat Politische Bildung war mit einem Vortrag am Freiburger Sozial Forum beteiligt. Es wird angedacht im Jos- Fritz Café eine Veranstaltung zu machen.
Alle Infos zu neuen Veranstaltungen, sowie dem Diskussionsabend jeden Mittwochabend sind auf der Referats-Homepage (Link gibt?s auf www.u-asta.de) zu finden.
- Finanzen: Die Finanzen sehen zur Zeit einigermaßen gut aus.
- SOH: Das SOH Referat sucht für das nächste Semester sozial engagierte TeilnehmerInnen.
- FSK: Letzte Woche wurden die Wahllisten verabschiedet. Johannes wird sich an den Fachschaftsbesuchen beteiligen.
- Internationales Referat: Es ist noch nichts genaues geplant.

TOP 3: Geldantrag vom Ak Info
Für Werbungs- und Aktionssachen wurden vom Ak Info 112, 91€ ausgegeben. Nach der Anmerkung, dass Finanzanträge im Voraus gestellt werden sollen werden die Kosten rückerstattet: 9 dafür, 0 dagegen, 3 Enthaltungen.
Für diese Woche sind Stände vor der Mensa geplant.

TOP 4: EU- Beitrittsländer
Es ist eine Gemeinschaftsaktion zu den Beitrittsländer (Vorstellung der einzelnen Länder, evt. mit Studierenden aus diesen Ländern...) geplant. Hopo, Internationales Referat und Johannes (persönlich) bekunden ihr Interesse daran. Das Pressereferat kann sich vorstellen im Juni ein Schwerpunkt auf dieses Thema im u-asta info dazu zu setzen.
Nächste Woche nach der Konf ist das erste Treffen!

TOP 5: Finanzantrag Debattierclub
Der Debattierclub stellt den Antrag auf Kosten des AStA ihre Plakate zu drucken. Es folgt eine Diskussion über die Inhalte des Debattierclubs (www.gemeinschaften.uni-freiburg.de/debattierclub). à Es geht eine Einladung an den Debattierclub sich in der nächsten Konf vorzustellen. Der Antrag wurde auf nächste Woche vertagt.

TOP6: Rücktritt von Vorständen
Mark hat unerwartet Probleme mit seinem Studium bekommen und überlegt gegebenenfalls vorzeitig zurückzutreten.
Nächste Woche weiß er Bescheid.
Ria verkündet, am 15. Mai von dem Vorstandsposten zurückzutreten, da sie sich auf ihr Studium konzentrieren muss (sehr frühen Termin für Zwischenprüfung...) und aus gesundheitlichen Gründen.
à Bitte von Johannes an Mark und Ria morgen in die fsk zu kommen. Zusätzlich auch die Bitte an alle ReferentInnen sich morgen bei der fsk vorzustellen.

TOP 7: Ersti- Beilage
Ingo bemängelt, dass die Beilage zum SoSe auf 12 Seiten ?aufgeblasen? wurde, in dem Informationen abgedruckt wurden, die in separaten Infos nochmals abgedruckt werden (Wahl-Info, Sonderinfo zum LHG). Vom Presse-Referat wurde angemerkt, dass eine Reduktion auf 8 Seiten nicht machbar gewesen sei. Der Einwand, die Titelseite als Textfläche zu verwenden wurde vom Presse-Referat mit dem Einwand abgetan, dass diese Seite laut Redaktionsentscheidung ?notwendig? ist. Nachdem der Pressereferent nicht mehr anwesend ist, wird die Aussprache vertagt.

TOP 8: ABS- Zeitung bestellen
Es sollen 200 Exemplare für 30€ bestellt werden. à Einstimmig angenommen.
Bitte die ABS- Zeitung progressiv zu verteilen.

TOP 9: Semesterticket
In der Vorverhandlung wurde uns mitgeteilt, dass sich der Preis für das Semesterticket um 5-6€ erhöhen wird. Dies hat sich nun bestätigt. Bei der Vorverhandlung wurde uns mündlich zugesichert, dass es eine 19 bzw. 20 Uhr Regelung geben wird. Dies wurde nun auf Nachfrage nicht mehr bestätigt.
Die neuesten Zahlen für den Verkauf vom Semesterticket sind ca. 18.000 Stück.

TOP 10: Raumantrag ?Theaterworskhop?
Es wurde allgemein angefragt, ob auch nicht-studentische Gruppen den konf-Raum beantragen/mieten können. Die Entscheidung wird auf die nächste konf vertagt und die Person, die diese Anfrage stellte eingeladen.

TOP 11: Konf-Termin im Allgemeinen
Wird auf nächste Woche verschoben.

TOP 12: nächste konf:
Die nächste konf findet am 03.05. um 13 s.t. statt.


konf-Protokoll vom 19.04.04

Anwesende: Rich Gilch, Mark Weinrich und Lisa Dietsche (Vorstand), Ingo Hohn (Finanzen), Johannes Waldschütz (FSK), Sebastian Böhmer (SOH), JOnathan Dinkel (Presse)

TOP1: Rundlauf
- Vorstand:

    1. Bericht über AK-Tag am Samstag: Der AK-Tag war erfolgreich und gut besucht. Nur ein AK ? der AK Demokratie an der Hochschule ? ist weggefallen. Der AK Studienreform hat sich bisher nur selten getroffen und konnte dementsprechend nur kleinere Ergebnisse vorweisen. alle weiteren AKs haben inhaltlich bereits intensiv gearbeitet und ihre Ergebnisse auf dem AK-Tag präsentiert.
    Der AK LHG plant aufgrund der Aktualität der Ereignisse die Einrichtung von Info-Ständen. Der AK-Koordination will die wichtigen Einführungsveranstaltungen besuchen, um dort generelle Informationen zu verteilen.
    2. Der Vorstand will die Fachschaften besuchen und bittet daher um weitere Einladungen.

- Presse: 1. keine neuen Vorkommnisse. Nächstes reguläres Info-Heft erscheint am 6. Mai
- SoH: 1. nichts neues
- Finanzen: 1. nichts neues
- FSK-Ref. 1. Am 20.04.2004 ist Wahl-FSK (18.00 Uhr, Belfortstr. 24)

TOP2: Konf-Termin
- neuer konf-Termin: weiterhin montags, aber erst um 13.00 Uhr s.t.
TOP3: Ersti-Frühstück
- Ersti-Frühstück findet am 26.April um 11 Uhr statt.

TOP4: Stromabschaltung im Oktober 2004
- Es erfolgt am 5.10.2004 von 8-12 Uhr eine Stromabschaltung im Studierenden-Haus.

TOP5: Ruhestörung: FSK-Beschluß nötig
- Die Philo-Erstsemester-Party am 16.04.2004 hatte einen zu hohen Lärmpegel zur Folge. Die Anwohner meldeten diese nächtliche Ruhestörung der Polizei gegen 4 Uhr. Es wurde ebenfalls gebeten, dass ab 10:30 Uhr die Musik nur noch Zimmerlautstärke haben sollte. Infolgedessen erscheint es angebracht, dass Feiern zukünftig in anderen Örtlichkeiten stattfinden sollten. Da die Fachschaften betroffen sind, soll jedoch darüber in einem FSK-Beschluß entschieden werden.

TOP6: FSK-Beschlüsse
- Das FSK-Referat wir gebeten, zukünftig FSK-Beschlüsse in der konf mitzuteilen.

TOP7: Streik-Spenden: FSK-Beschluß nötig
- Die Auszahlung der Streikspenden steht weiterhin aus. Die VV-Beschlüsse sollen überprüft werden bzgl. der Auszahlungsformalitäten und der FSK zur Entscheidungsfindung vorgelegt werden.

TOP8: Vorstellung der Referenten in der FSK
- Alle Referenten werden dazu aufgefordert, sich am 27.04.2004 bei der FSK vorzustellen. Beginn 18.00 Uhr.

TOP9: LAK vom 18.04.2004

    1. Am 19. Juni soll in Stuttgart in Demo gegen Studiengebühren stattfinden
    2. Am 14. Juni erfolgt ein Treffen mit Minister Frankenberg, um das Eckpunktepapier für die Einführung von Studiengebühren zu diskutieren
    3. Am 2. Mai gibt es bzgl. Punkt 2 einen AK in Stuttgart, der auf dieses Gespräch vorbereiten soll.
    4. fzs-Finanzen sind geringer ausgefallen als erwartet
    5. Mitgliederversammlung des fzs findet vom 19.-23. Mai in Passau statt

TOP10: konf-Beteiligung
- Aufgrund der mäßigen Beteiligung der Referate an der konf wird dazu aufgerufen, dass die Referent sich zu einer Teilnahme einfinden sollten. Ansonsten können Maßnahmen wie Mittelstreichungen erfolgen.

TOP11: Rechenschaftsberichte
- Es fehlen weiterhin die Rechenschaftsberichte des Umwelt- und FSK-Referats. In diesem Zusammenhang wurde auch vorgeschlagen, dass die Aufwandsentschädigung nur Semesterweise und nach Abgabe der Rechenschaftsbereichte ausgezahlt werden könnte.


konf-Protokoll vom 13.04.04

Anwesend: Katja Müller (Hopo), Lisa Dietsche (Vorstand), Ria Gilch (Vorstand), Mark Weinrich (Vorstand), Ingo Hohn (Finanzen), Sebastian Böhmer (SoH)
Protokollantin: Ria, Lisa
Durchgesehen von Ingo

Top 1: Rundlauf

    SoH:
    Beteiligung am Projekt "REGES" ("regeneratives Gesundheitsverhalten von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlern an den 5 Freiburger Hochschulen")
    - ein Gespräch mit der Verwaltung ist angedacht, um die Kontakte wieder zu erneuern und auf Mängel in Bezug auf behinderte Studierende einzugehen.
    - Sebastian kümmert sich um den geplanten Einbau des Fahrstuhls im AStA-Haus

    Hopo:
    Das Fachschaftsvortragsprojekt wird zu Semesterbeginn anlaufen. Leider ist die Resonanz aus den Fachschaften eher gering.

    Finanzen:
    Die Finanzlage ist ausgeglichen.

    Vorstand:
    Gemeinsam mit dem AK Info wurden auf dem Freiburger Schülergipfel am 30. März zwei Workshops zum Thema "Hochschulpolitik" angeboten, die von den SchülerInnen gut aufgenommen wurden.

    - Zur Gewerkschaftsdemo am 03.04. in Stuttgart sind trotz Flyern und Mobilisierungsrundmails außer dem Vorstand nur drei Studierende erschienen. Der u-asta-Bus musste daher nach Hause geschickt werden.

    - Auch der Vorstand beteiligt sich am Projekt "gesundheitsfördernde Hochschule" und stellt es in der FSK am 13.04 ausführlich vor.

Top 2: Raumanträge
- AEGGE ("Association des Etats Généraux des Etudiants de l`Europe" oder "European Students Forum" oder "Europäisches Studierendenforum") beantragt für Donnerstag, den 22.04 von 10-12 Uhr den konf-Raum, um ein Europafrühstück für Erasmusstudierende anzubieten.
> Einstimmig angenommen

- Der AK Wahlkampf beantragt für den 13.04. ab 18 Uhr den Presseraum zwecks Plakatgestaltung.
> Einstimmig angenommen.

- Harry beantragt für den 15.04./16.04. den Referate- und Beratungsraum für Erstitutorate, sofern im Beratungsraum keine Beratungen stattfinden.
> Einstimmig angenommen.

Top 3: Konf-Termin:
Es wird beantragt, den Konf-Termin zu verschieben.
> Top wird vertagt, da viele nicht anwesend sind.

Top 4: 1. Mai:
Es wird einen u-asta-Stand bei der Gewerkschaftskundgebung geben.
> InteressentInnen melden sich bitte bei Lisa.

Außerdem findet am 1. Mai die EU-Osterweiterung statt. Es ist angedacht eine Informationsveranstaltung zu den Beitrittsländern zu organisieren. Mark wird das Internationale Referat ansprechen und ist auch der Ansprechpartner für Interessierte.

Top 5: Unispiegel:
Auf den umstrittenen Artikel im Unispiegel gab es bisher zwei Anfragen von Seiten der Presse. Clemens Weingart hat der Zeitung "Bild" mitgeteilt, dass wir keine Stellung zu diesem Thema nehmen werden. Jedoch wird wahrscheinlich eine Kurznotiz in der stuttgarter Ausgabe erscheinen. Das Hochschulradio Münster hat um ein Interview mit Mark gebeten.
Abstimmung, ob dieses Interview gegeben werden soll:
> 4 dagegen, 2 Enthaltungen.

Info: Bei der Finanzierung des Playboy aus u-asta Mitteln handelt es sich um ein internes Missverständnis. Der Vorstand hat die Zeitschrift aus privaten Mitteln finanziert.

Top 6: Erstiinfobeilage
> wird verschoben, da das Pressereferat nicht anwesend ist.


erstellt von ingo zuletzt verändert: 07.06.2008 15:57
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Mai 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: