Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2012 Protokoll der Konf vom 21.06.2012
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 21.06.2012

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Raumanträge 1) ISIC 2) Nähworkshop 3) forUN TOP 3: Finanzanträge 1) Forum hochschulräte 2) Verabschiedung VS-Gesetz 3) BPM 4) Spitzelvortrag 5) Auto zum Aufräumen und Ausmisten 6) Form Lehrerbildung 7) Abstimmungen TOP 4: Diskussions-/Planungstop 1) TOP 1: LAK 2) TOP 2: Wahlkampf

 

Anwesende Mitglieder:3xVorstand, Finanzen, Lehramt, Presse, SchwuLesBi, Umwelt, Gender, Hopo

Gäste:

 

Mit 9 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt SchwuLesBi (fängt an), Hopo (macht weiter)

 

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Raumanträge

1) ISIC

2) Nähworkshop

3) forUN

TOP 3: Finanzanträge

1) Forum hochschulräte

2) Verabschiedung VS-Gesetz

3) BPM

4) Spitzelvortrag

5) Auto zum Aufräumen und Ausmisten

6) Form Lehrerbildung

7) Abstimmungen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) TOP 1: LAK

2) TOP 2: Wahlkampf

 

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

a) Gender

Der Filmabendletzte Woche Donnerstag zu „What a man“ war ein Erfolg, mit interessanter Diskussion.

Der Vortrag zu Homophobie und Sexismus im Fußball von Nina Degele war sehr sehr gut besucht (ca.120 Menschen) und auch ein Erfolg.

Am Montag wird der Film „Romeos“ im aka-Filmclub gezeigt. Dazu kommt eine transsexuelle Person diese Woche ins Referat und macht für den Film die Einführung. Außerdem wird die Nachfolge für die Gender-ReferentIn besprochen und sich mit dem SchwuLesBi über gemeinsame Projekte ausgetauscht.

b) Finanzen

Es wurde mit dem Finanzamt gesprochen und die Umsatzstuer wird nun bezahlt werden. Per Vorsteuererklärung kann man dies zum Teil wieder erstattet lassen werden. Zudem gab es ein Treffen mit dem Stuerberater. Es würden 4.000 € Steuern anfallen.

Inzwischen ist das neue Auto da. Die Konditionen sind etwas schlechter als beim letzten Auto. Die Gesamtabrechnung fehlt derzeit noch.

Das Fahrtenbuch für das Auto wurde nicht sorgfältig geführt, deshalb lässt sich keine ordentliche Abrechnung machen. Es folgt eine Aufforderung an SekretariatsmitarbeiterInnen: In Zukunft soll das Fahrtenbuch sorgfältiger geführt werden. Die Km sind aber auch im Vertrag für den Verleih mit aufgeführt. Für die Versicherung ist es auch wichtig, wie viele und welche Menschen mit fahren. Dies ist aber zweitrangig. Besonders Start und Ziel der Fahrt müssen festgehalten werden. So ist dann transparent nachvollziehbar wie das Auto genutzt wurde.


 

c) Hochschulpolitik

Es wurden zwei Artikel für den u-boten verfasst. Das Forum VS wurde vorbereitet.

Es gibt Gerücht das die Pirat*innen-HSG auch eine Satzung schreiben möchte. Deshalb werden sie explizit nochmal zum Forum VS eingeladen, aber esDas ist eventuell aber auch nur die HSG-Satzung, die werden nochmal zum Forum eingeladen.

Es wird angemerkt dass Wand-Schaubilder nicht zu lange hängen bleiben, denn bunte Zettel die ewig an der Wand hängen werden von vielen Menschen als nervig empfunden.


 

d) Lehramt

Es wird ein Workshop mit Frau Koch am 22.06.2012 geplant. Es gibt schon einige Anmeldungen, allerdings nicht so viele wie beim letzten Mal.

Außerdem ist ein Filmabend in Planung. Es soll „Treibhäuser der Zukunft“ gezeigt werden.


 

e) PR

Nächste Woche beginnt der Wahlkampf. Wir sind gut in der Zeit. Langplakate sind fehlerfrei.

f) Presse

U-bote kam heute raus und wurde fleißig verteilt. Der u-vote kam gestern, ist auch bereit zum austeilen. Es sind Artikel geplant die sich um den Verlust der Exzellenzinitiative drehen sollen. Beispielsweise könnte man eine Umfrage unter den Studierenden, was sie von der Exzellenzinitiative mitbekommen haben, durchführen. Weiterer Input ist erwünscht. Als Anregungen kommen auf: „Was ist das FRIAS?“ „Wie waren die Einblicke in die Begehung zur diesjährigen Runde der Exzellenzinitiative?““Mit welchem finanziellen Aufwand ist das ganze verbunden?“ „Wer hat davon profitieret?“

Es wird die Problematik angesprochen, dass die u-boten sehr unregelmäßig verteilt werden. Sie liegen oft rum und werden einfach nicht abgeholt. Sollte man vielleicht einfach weniger in den Druck geben?

Wir haben eine Auflage von 1000 Stück. Es soll angefragt werden wie es mit den Kosten aussihet wenn man weniger bestellt. Darum wird sich das Finanzreferat kümmern.

Vielleicht sollte eher die Organisation des Verteilens verbessert werden. Man könnte mehr feste Auslagepunkte und Stellwände institutionalisieren.

Das Hauptproblem liegt sicherlich im Institutsviertel: es ist immer schwierig und oft werden die u-boten nicht abgeholt. Aber man könnte den FS auch die u-boten ins Institutsviertel bringen und der FS Sport welche mitgeben.

Zudem wird vorgeschlagen die übrigen u-boten immer noch in der FSK den FS mitzugeben, vor allem an die FS/Institute die weit vom u-asta entfernt liegen. Der u-bote kommt allerdings schon am Donnerstag und bis Dienstag ist er dann nicht mehr so aktuell,

Das Finanzreferat fragt die Druckerei an ob eine gesplittete Lieferung möglich ist, also ob die Hälfte der u-Boten direkt ans Institutsviertel geliefert werden können.

g) SchwuLesBi

Die BZ kommt am 02.07. in das Referat.

Heute findet im u-asta der Vortrag „Einführung in die Queer Theory“ statt.

Ab Morgen wird die Unterschriftenaktion zum §175 im JosFritz fortgesetzt.

Am Samstag ist die nächste Pink Party.

Im u-Newsletter wird es Aritekl über die letzten Veranstaltungen geben.

h) Umwelt

Am Dienstag de 17.07. wird es einen Infostand mit dem Bergwaldprojekt geben. Es gibt konkrete Erfolge bezüglich des veganen Essens in der Mensa: es gibt deutlich häufiger vegens essen un der Salat kann auch mit veganem Dressing bezogen werden

i) Sozial

Es gibt die Idee eine Nähwerkstatt einzurichten. Die Nähmaschine des u-astas ist alt aber noch in Ordnung. Es werden Materialien besorgt. Wöchentlicher Termin wird bald auf der u-asta-website bekannt gegeben.

Bezüglich des Themas „Innenhof-aufräumen“ haben die Jusos ihre Hilfe angeboten.

j) Vorstand

Siehe Anhang.

TOP 2: Raumanträge

1) ISIC

Gruppe: ISIC

Raum: konf 2

Termin:Di 12:30 bis 14:30 Uhr

Veranstaltung: wöchentliche Treffen

Erklärung: Die Gruppe organisiert z.B. Auslandspraktika.

a) Fragen/Diskussion


 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

ISIC

11

0

1

angenommen

2) Nähworkshop

Gruppe: u-asta - Nähworkshop

Raum: konf 1

Termin:

Veranstaltung: Nähworkshop

Erklärung: Eine Person möchte einen Nähworkshop anbieten. Die Leute werden auch noch eigene Nähmaschinen mitbringen. Jede*r näht was er*sie möchte und bekommt hilfe.

a) Fragen/Diskussion

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

10

 

1

angenommen

3) forUN

Gruppe: forUN

Raum: konf 1, konf 2, Medienraum

Termin: Dienstag, 17.07.2012 von 9:00 bis 14:00 Uhr

Veranstaltung: Es sollen Workshops zum Thema Ernährung angeboten werden.

Erklärung: Die Gruppe setzt sich für ein stärkeres Bewusstsein für die UN ein. UN-Jugenddelegierte, die durch ganz Europa reisen, kommen nach Freiburg. Inputs die sie auf den Reisen erlangen, werden in die Generalversammlung getragen. Die Zielgruppe der Workshops sind Schüler*innen. Es gibt Kontakt zu zwei Lehrer*innen. Es wird sich bemüht Schüler*innen aller Schulformen dafür zu gewinnen. Die Anzahl ist auf 20 Schüler*innen begrenzt.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

forUN

10

0

0

angenommen


 

a) Fragen/Diskussion

TOP 3: Finanzanträge

1) Forum hochschulräte

Gruppe: u-asta

Betrag: 125 Euro

Zweck: Fahrt zum Forum Hochschulräte in Berlin

Erklärung: Andreas Hanka ist das studentische Mitglied im Hochschulrat der Uni Freiburg und dieses Forum ist wichtig für seine Arbeit im Hochschulrat..

a) Fragen/Diskussion

2) Verabschiedung VS-Gesetz

Gruppe: u-asta

Betrag: 80 Euro

Zweck: Fahrt nach Stuttgart zur Verabschiedung des VS-Gesetzes

Erklärung: Das Geld wird für das Benzin für die Fahrt benötigt.

a) Fragen/Diskussion

Das u-asta- Auto ist in der Zeit belegt. Eventuell kann man mit der Person die es ausgeliehen hat abmachen, dass sie es am Dienstagabend zurück bringt.

Man könnte ansonsten auch das von der Forst-Fakultät leihen oder mit einem privaten Auto fahren.

3) BPM

Gruppe: u-asta

Betrag: 130 Euro

Zweck: BPM Treffen in Berlin

Erklärung: Das Geld wird für die Fahrt zum BPM Treffen in Berlin benötigt. Die Person wird danach wieder in der FSK berichten.

a) Fragen/Diskussion

4) Spitzelvortrag

Gruppe: u-asta

Betrag: 50 Euro

Zweck: Essen und Aufwandsentschädigung für die Menschen des AK Spitzelklage die für den Vortrag am 20.6. in Freiburg waren

Erklärung:

a) Fragen/Diskussion

5) Auto zum Aufräumen und Ausmisten

Gruppe:u-asta

Betrag: 100 Euro

Zweck: Sprinter, evtl. Anhänger leihen

Erklärung: Tolle Menschen von der Brauerei Ganter geben uns Fahrräder und zwei Mofas, die sonst verschrottet werden, wir müssen sie aber abholen.

a) Fragen/Diskussion

Außerdem stehen uns alte Bierbänke, alte Zelte und alte Schlauchboote, die auch sonst wegkommen, in Aussicht. UND Bier!

Die Schlauchboote und Zelte könnte man auch besser an Jungendgruppen vermitteln.

Vincent sucht das günstigste Angebot für das Leihen eines Sprinters raus.

Wenn der Sprinter da ist könnte man, auch wirklich schrotte Räder aus dem Innenhof entfernen.

6) Form Lehrerbildung

Gruppe:Lahrarmts-Referat

Betrag: 39 Euro u-Mittel

Zweck: Fahrkosten Forum Lehrerbildung in Ludwigsburg

Erklärung:

a) Fragen/Diskussion

7) Abstimmungen

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

1. Antrag

10

0

1

angenommen

2. Antrag

9

0

1

angenommen

3. Antrag

10

0

2

angenommen

4. Antrag

10

0

1

angenommen

5. Antrag

9

0

0

angenommen

6. Antrag

9

0

0

angenommen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) TOP 1: LAK

Am 01.07 2012 in Tübingen. Vom Vorstand hat keiner Zeit. Es werden noch Leute gefragt, die vielleicht Interesse hätten, ansonsten wird der FSK erklärt das keiner hingeht.

2) TOP 2: Wahlkampf

Am Wochenende wird noch gearbeitet. Wir brauchen noch Hilfe. Es wurden noch Mails an Fsen und KandidatInnen verschickt, und zum plakatieren eingeladen.

Anhänge des Artikels
Konf 21.6.12.pdf Konf 21.6.12.pdf
(Konf 21.6.12.pdf - 131.91 Kb)

erstellt von vorstand zuletzt verändert: 28.06.2012 12:19
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: