Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe09/10 Protokoll der konf vom 11.02.2010
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der konf vom 11.02.2010

TOP 1: Vorgezogene Angelegenheiten TOP 2: Rundlauf a) Antifa b) SoH c) FSK d) PR e) Vorstand f) Lehramt (nachgetragen) TOP 2: Finanzanträge TOP 3: Raumanträge TOP 4: Diskussion und Planung a) Merchandise b) Party c) u-asta Samstagstagung

TOP 1: Vorgezogene Angelegenheiten

keine

TOP 2: Rundlauf

a) Antifa

Arbeitet.

Hinweis: Vortrag am Freitag um 20 Uhr „Der vereitelte Anschlag“, Grether-Gelände

b) SoH

Waren bei der Gleichstellungsbeauftragten. Der Rest läuft.

c) FSK

Siehe FSK-Protokoll.

d) PR

Arbeitet.

e) Vorstand

Hüttentermin verschiebt sich um einen Tag nach hinten. Einladungen gingen raus an die Fachschaften und über den Bildungsstreik-Orga-Verteiler. Themenvorschläge wurden erarbeitet, neue können hinzu kommen.

Bezüglich des Peterhofkellers wurde Herrn Lais von der Verwaltung mitgeteilt, dass der u-asta keiner Security-Firma die Möglichkeit bieten wird eine Monopolstellung einzunehmen; Idee war gewesen, eine zu benennen, welche in Zukunft für den PTK beauftragt werden soll.

Es wurde eine Pressemitteilung/Solidaritätserklärung zu den Autonomen Referaten der Uni Gießen herausgegeben.

Für die Party hat der Vorstand geflyert und plakatiert.

Frankenberg lädt mal wieder ein: Am 31.3. sind asta-VertreterInnen nach Stuttgart eingeladen um über Bildungsstreikthemen zu reden.

Weiteres siehe FSK-Protokoll.

f) Lehramt (nachgetragen)

Nächstes Treffen am 23. Februar um 14:00 Uhr im u-asta (Interessierte willkommen) -(Raumbelegung wird noch zeitnah ans Sekretariat weitergegeben)

Thema ist Selbst- und Zielfindung: „Was wollen wir und wie können wir es erreichen?!“

Kommunikation mit den Fachschaften ist zum Ende des Semesters etwas eingeschlafen,

Fachschaften sollen zur Stand der Reform befragt werden.

Kontakt zum Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) ist leider auch etwas eingeschlafen, man will sich wieder häufiger mit Frau Vogelbacher (Leiterin ZLB) treffen.

 

TOP 2: Finanzanträge

Keine.
TOP 3: Raumanträge

Keine.

TOP 4: Diskussion und Planung

a) Merchandise

Es wurde angemerkt, dass politische Inhalte (Pullover für uns) gut, aber keine polit. Inhalte (Kulis und Feuerzeuge) schlecht sind.

Kulis sind gute „Transportmittel“, Feuerzeuge wegen Rauchen nicht geeignet.

wenn wir u-asta-Kulis bestellen, dann kaufen wir keine „anonymen Kulis“ mehr, sparen Geld.

 

was auf Merchandise drauf soll:

nicht nur Logo, sondern auch Homepage, Öffnungszeiten (ändern sich aber, deshalb lieber nicht)

witzige Sprüche zu hochschulpolitische Themen wären auch cool, auch um Sachen besser zu verkaufen

 

weitere Ideen:

 

 

 

  • Kartenscheide

  • Schlüsselanhänger

  • Kondome

  • Radierer

  • Bleistifte

  • Tattoos

  • Stundenpläne in A5 (in Zeiten von Bachelor und Master ;-) )

  • Postkarten

  • u-asta-Tassen oder -Becher (eher für Verlosungen?!)

  • Boxershorts

  • girly-Shirts mit fast nackig (Spaghettiträger-Tops)

  • Taschen (von der Umwelttüte bis zur Umhängetasche)

  • Fahrrad-„Sattelkondom“

  • thematische Aufkleber

  • Burschi-Bändchen

  • Thermos-Kaffeebecher (mit Deckel)

  • ___________________________

(weitere Vorschläge erwünscht!)

 

 

 

 

 

 

ergo: - alles was die Uni auch hat, nur besser (und noch viel mehr)

- große Mengen bestellen sorgt für billige Preise und lange Freude am Verteilen

 

weiteres Vorgehen:

Bis zum nächsten Mal bitte drüber nachdenken, was Sinn macht, dann soll eine Reihung stattfinden. Das PR-Referat nimmt sich „möglicherweise“ der Sachen an

b) Party

Die PA-Anlage ist teurer als gedacht: 500 Euro mehr.

Plakate müssen dringend aufgehängt werden, des weiteren sind auch noch Flyer da.

Es sind noch zwei Kassenschichten zu besetzen.

c) u-asta Samstagstagung

    Wird verschoben.

 

Anhänge des Artikels
2010_02_11.pdf 2010_02_11.pdf
(2010_02_11.pdf - 72.49 Kb)
2010_02_11.odt 2010_02_11.odt
(2010_02_11.odt - 15.42 Kb)

erstellt von esmeralda zuletzt verändert: 16.02.2010 17:10
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Juli 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: