Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe09/10 Konf-Protokoll vom 07.10.2009
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Konf-Protokoll vom 07.10.2009

TOP 1: Rundlauf a) Presse b) PR c) Finanzen d) FSK e) ex-Vorstand f) Vorstand TOP 2: Raumanträge TOP 3: Finanzanträge a) Kalender TOP 4: Diskussion und Planung a) Alumni-Förderung des Ersti-u-boten b) Neuer Konf-Termin c) Anwohner-Parkausweis d) Keller e) VV f) Augustinerplatz g) Markt der Möglichkeiten h) Unterstützung Antifa TOP 5: Termine und Sonstiges

 

Anwesende ständige Mitglieder: Hermann (Finanzen), Thomas (FSK), Jonathan/Flo (PR), Uwe (Presse), Lisa, Maggie, Lisa (Vorstand)

Gäste: Albrecht, Daniel,

Mit 7 der ständigen Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt LisaS.

 

Tagesordnung

TOP 1: Rundlauf

a) Presse

b) PR

c) Finanzen

d) FSK

e) ex-Vorstand

f) Vorstand

TOP 2: Raumanträge

TOP 3: Finanzanträge

a) Kalender

TOP 4: Diskussion und Planung

a) Alumni-Förderung des Ersti-u-boten

b) Neuer Konf-Termin

c) Anwohner-Parkausweis

d) Keller

e) VV

f) Augustinerplatz

g) Markt der Möglichkeiten

h) Unterstützung Antifa

TOP 5: Termine und Sonstiges

 

 

TOP 1: Rundlauf

a) Presse

Das Ersti-Info ist angekommen, soll nun an die Erstis ausgegeben werden.

Es fand ein Treffen mit der Geschäftsführung des Studentenwerks statt aufgrund der Kritik, die im Artikel des u-boten am Studentenwerk geäußert wurde. Genaueres ist bei Johannes Waldschütz zu erfahren.

b) PR

Die Flyer mit den Ersti-Terminen sind ferig, am Kalender wird gearbeitet.

Sitzung der VV des bpm: Johanna Völker ist alleine GeFü. Bei der nächsten Sitzung soll die Massenzeitung fertig gestellt werden, außerdem wird es wegen der starken Nachfrage eine Neuauflage der Überwachungsaufkleber geben.

ABS: Die Massenzeitung ist fertig, der u-asta kann sie kostenlos erhalten. Jonathan schlägt vor, das Angebot zu machen, einen geringeren Beitrag von 100€ für 500 Zeitungen zu bezahlen.

Fzs: Ende des Monats findet eine vorgezogene fzs-MV in Freiberg statt, um den gewählten Vorstand zu bestätigen.

c) Finanzen

arbeitet

d) FSK

Die erste reguläre FSK findet am 13.10 statt, TOPs sind das Zukunftsgremium Studiengebühren, private Telefonrechnung, Lehramtreferat, Campus Open, Juso Debatte, Einladung von Prorektor Schanz zur VV.

e) ex-Vorstand

Der alte Vorstand bringt noch angefangene Projekte zu Ende. Albrecht kümmert sich um den Markt der Möglichkeiten, Daniel ist im Moment noch bei den Treffen zur Wohnheimproblematik und zum Augustinerplatz involviert, will diese Aufgaben aber abgeben.

Der alte Vorstand bedankt sich für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

f) Vorstand

U-Party: Drei Bands sind organisiert.

Jour Fixe:

Für den Peterhofkeller wird es in Zukunft strengere Auflagen geben zum einen was die Sauberkeit betrifft, zum anderen, was Quantität und Qualität der Besucher betrifft. Möglicherweise sollen demnach nur noch Studis Zugang zu den Parties haben und es soll strenger auf die zulässigen Besucherzahlen geachtet werden.

Bei der LRK wurde das Thema VS angesprochen, die LRK will in einer der verbleibenden Sitzungen diesen Jahres darüber weiterdiskutieren. Außerdem wird es ab 2010 zwei Mal im Jahr ein Treffen der LRK geben, zu der jeweils ein/e studentische/r Delegierte/r jeder Mitgliedshochschule eingeladen wird.

Studierfähigkeitstests: Das Rektorat lehnt Studierfähigkeitstest für die großen Fächer ab.

Senatssitzung: Jusos gewinnen die Wahl für die Studium- und Lehre-Kommission gegen das Votum der FSK. Die Fachschaften sollen dieses Ergebnis bei ihren Dekanen thematisieren.

TOP 2: Raumanträge

TOP 3: Finanzanträge

a) Kalender

Das PR-Referat beantragt 500€ für die u-asta-Kalender, Größe A2, gefaltet auf A4, Auflage 300 Stück.

Jonathan beantragt 100€ zur Bestellung der Massenzeitung des ABS (200Stück).

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

500 Euro für Kalender

7

0

0

Angenommen

 

100 Euro für Massenzeitung

6

0

0

Angenommen

 

TOP 4: Diskussion und Planung

a) Alumni-Förderung des Ersti-u-boten

Auf Antrag wurde dem u-asta 300€ für den Ersti-u-boten bewilligt, für die Nennung der Spende im Heft war es aber schon zu spät. Beim Markt der Möglichkeiten soll ein Schild bei den Ersti-u-boten stehen, das auf die Spende hinweist.

b) Neuer Konf-Termin

Donnerstag, 18.00 Uhr

c) Anwohner-Parkausweis

U-asta ist kein Anwohner, kann also keinen Parkausweis erhalten. Thomas kümmert sich um Alternativen.

d) Keller

Handwerker haben sich beschwert, dass Rohre und Zähler im Keller nicht zugänglich sind, da die Holztür versperrt ist. Es muss daher alles in den großen Keller geräumt, vor allem die Referate müssen ihr Zeug wegräumen. Allgemein muss ein Aufräumtag organisiert werden, der möglichst frühzeitig angesetzt werden sollte, damit sich viele den Termin freihalten können und Sperrmüll bestellt werden kann.

e) VV

Die Fachschaften müssen in der FSK am 20. Oktober abstimmen, ob Prorektor Schanz zur VV kommen soll.

Vorschläge für Moderatoren: Tom Sefried, Henrike, Peter aus dem AK Klage, Freundin von Maggie mit Mediatorenausbildung.

f) Augustinerplatz

Daniel geht zum Treffen, Infos gibt’s nächste Woche.

g) Markt der Möglichkeiten

Die Rhenania-Stiftung hat für den Markt der Möglichkeiten eine Zusage bekommen, obwohl ein gegenteiliger FSK-Beschluss vorliegt, der dem Rektorat aber nicht rechtzeitig vermittelt wurde. Trotzdem sollte dem Rektorat die Meinung des u-asta zu diesem Thema bekannt sein, da es bereits noch mit Hermann und Benni ein Gespräch dazu gab. Der Pressestelle des Rektorats soll nun vorgeschlagen werden, dass der u-asta selbst die Rhenania-Stiftung wieder auslädt, um den Beschluss der FSK durchzusetzen.

h) Unterstützung Antifa

Irgendeine antifaschistische Gruppierung will Briefe über den u-asta verschicken. Um sich ein besseres Bild darüber machen zu können, soll die Website erst über den Konf-Verteiler verschickt werden.

 

TOP 5: Termine und Sonstiges

Die nächste Konf findet schon nach dem neuen Termin statt und es wird dafür um einen freundlicheren Umgangston gebeten.

 


erstellt von esmeralda zuletzt verändert: 12.10.2009 09:55
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: