Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2011 Protokoll der Konf vom 28.04.2011
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 28.04.2011

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Raumanträge 1) Konf 1 + Sekki für Forum Recht vom 20.05. bis 22.05. TOP 3: Finanzanträge 1) Fahrt nach Berlin zum abs-KO 2) Fahrt zum abs-KO und bpm-KO 3) Sicherheitsschrank 4) USB-Sticks TOP 4: Diskussions-/Planungstop 1) Neuer Konf-Termin 2) Hütte 3) Mal vegetarisch 4) Flyer „no means no“ 5) MarketTeam-Zeug im Sekki

 

 

Anwesende Mitglieder:2xVorstand, Außen, Finanzen, Lehramt, PR, Presse, SoH, Umwelt

 

Mit 9 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Lehramt.

 

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Raumanträge

1) Konf 1 + Sekki für Forum Recht vom 20.05. bis 22.05.

TOP 3: Finanzanträge

1) Fahrt nach Berlin zum abs-KO

2) Fahrt zum abs-KO und bpm-KO

3) Sicherheitsschrank

4) USB-Sticks

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Neuer Konf-Termin

2) Hütte

3) Mal vegetarisch

4) Flyer „no means no“

5) MarketTeam-Zeug im Sekki

 

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

a) Außen

  • Weitere Termine stehen an (siehe TOP: Finanzanträge)

  • Kümmert sich im Rahmen der Landes ASten Konferenz (LAK) um Landtagswahl-Dinge

b) Finanzen

arbeitet natürlich

  • Hat Antragsformulare ans Rektorat erneuert (Briefköpfe aktualisiert und neutralisiert, z.B. das „u“ von „u-asta“ entfernt, weil das Rektorat offiziell den AStA unterstützt und sonst probleme mit den Landesrechnungshof bekommt)

  • Hat Anträge geschrieben; das Finanzsystem soll auf online umgestellt werden

  • sucht o-ReferentInnen => Interessierte sollen sich bei Finanzen melden

  • Haushaltsüberwachungslisten sollen in Zukunft online zur Verfügung stehen

  • kümmert sich um das Wiki für das Finanz-Referat

  • sucht Anzeigen für das Ersti-Infoheft

c) Lehramt

Ist sich gerade am einarbeiten.

d) PR

  • Mittel für Bündnis für Politik u. Meinungsfreiheit bereitgestellt

  • Aufruf von Wahlsinn: Artikel / Wünsche für die Wahlblog schreiben, AK Foto war besonders aktiv

  • ein neuer Newsletter soll bald raus kommen: Vorschläge bis Sonntag 18h an PR schicken

e) Presse

Arbeitet.

  • nächstes Heft am 19.5. Thema UB

f) SoH

Hat gearbeitet.

  • erarbeitet einen Flyer

  • es gibt eine neue Gleichstellungsbeauftragte der Universität

g) Umwelt

  • löst sich auf (Sucht dringend nach ReferentIn die/der die Arbeit weiterführen möchte)

  • Verkehrs-Umfrage läuft ab dem Sommersemester über Campus-Online weiter

  • Initiative „Mal Vegetarisch“ (Siehe TOP)

h) Vorstand

  • Senat

  • Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für pol. Bildung bei Atomenergie-Reihe

  • Außen-Referat Vertretung

  • Auswahlkommission für Universitätratsplatz

Berichte siehe Anhang: 2011-04-28_Vorstandsbericht_Konf.pdf

TOP 2: Raumanträge

1) Konf 1 + Sekki für Forum Recht vom 20.05. bis 22.05.

Punkte aus der Diskussion:

  • Schwierig, ohne bekanntes Datum abzustimmen (Datum wurde nachgetragen, Sitzungsleitung hatte die Information vergessen raus zu suchen)

  • Schwierig das Sekki abzugeben, allerdings ist Forum Recht vertrauenswürdig und gut bekannt

  • der u-asta ist Mitherausgeber vom Forum Recht

  • am Wochenende ist meistens ohnehin jemand (Vorstand, ReferentIn) da

  • das Sekki steht eigentlich nicht in der Vergabeliste, da liegen u.a. personenbezogene Daten und die Finanzen rum, kann man davon eine Ausnahme machen (Präzedenzfall)?

  • Grundsatzfrage: Wem vertrauen wir (Räume wie) das Sekki an, wem nicht?

  • Beispiele aus der Praxis:

    • FS Physik und Ref. LA haben das Sekki auch schon mal dieses Jahr genutzt (Antrag bei der LA-Tagung im Februar für das ganze Haus, inkl. Sekki)

    • Wenn die Fahrrad-Werkstatt das Sekki nutzt, muss dieses zwar vom Vorstand aufgeschlossen werden, der Vorstand bleibt aber auch nicht immer dabei und guckt, ob nichts abhanden geht

    • wenn jemand mit Sekki-Schlüsselgewalt dieses für seine „privaten“ Gruppenzwecke nutzt, ist diese Person auch für den ordentlichen und vertrauensvollen Umgang damit verantwortlich

    • Der Vorstand soll sich darum kümmern, eine Daten-Übersicht zu erstellen, die im Sekki liegen: wie kann man die besser sicher (auch in anderen Räumen, wie z.B. Vorstandszimmer) aufbewahren.

    • absolute Datenüberwachung ist auch jetzt schon im normalen Sekki-Betrieb nicht möglich, deshalb: alle wichtigen Daten im Safe abschließen? alle wichtigen Daten im Vorstandszimmer abschließen? im abschließbaren Schrank im Sekki sichern?

GO Abstimmung: Aufteilen des Raumantrags: Konf 1 jetzt und Sekki später abstimmen

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

GO: Aufteilung Raumanträge

9

0

0

angenommen


 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Konf 1 für Forum Recht

9

0

0

angnommen

TOP 3: Finanzanträge

1) Fahrt nach Berlin zum abs-KO

Außen möchte morgen zum abs-KO nach Berlin und dann zum AK VS nach Heidelberg. Ein Ticket Berlin und zurück reicht, da Heidelberg auf dem Rückweg von Berlin nach Freiburg liegt (130€)

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Fahrt nach Berlin

9

0

0

angenommen

2) Fahrt zum abs-KO und bpm-KO

PR möchte morgen zum abs-KO nach Berlin und dann später zum Bündnis für Politik und Meinungsfreiheit (auch in Berlin) (130€)

Diskussion:

  • Ist es notwendig zwei Leute nach Berlin zum abs zu schicken?

  • es soll ein KO-Treffen geben, an dem Außen teilnehmen möchte (Freiburg ist gewähltes Mitglied im KO)

  • es wird festgestellt, dass es viele Fahrtkosten-Anträge gibt, mehr als das angepeilte Fahrtkosten-Budget vorsieht. Es muss überlegt werden, das Fahrtkosten-Budget vielleicht aufstocken oder weniger fahren oder mehr von anderen Strukturen finanzieren lassen?

  • Sollte man nicht auch darauf achten, wofür wir das AStA-Geld ausgeben wird?

  • Es wird angeregt, dass man andere Verkehrsmittel als den ICE nutzt (z.B. Mitfahrgelegenheiten)

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Fahrtkosten für PR nach Berlin und zurück

9

0

0

angenommen

3) Sicherheitsschrank

Fehlkalkulation bei den Kosten, denn es gab zwei Punkte: Safe + Anlieferung ins Sekki. Bei der Anlieferung wurden die MwSt vergessen (14,72 Euro), die muss noch beschlossen werden.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

MwSt von 14,72 Euro für die Anlieferung des Safes

9

0

0

angenommen

4) USB-Sticks

Anschaffung von USB-Sticks mit Software von PR:

Es sollen 5 Sticks mit 4 GB und 5 Sticks mit 8 GB angeschafft werden insgesamt ca. 110€ (inkl. MwSt und Versand). Verkaufspreis im Sekki etwa Einkaufspreis.

Auf den Sticks sollen Software zum verschlüsseln von e-mails oder Dateien zur Nutzung an beliebigen PCs sein.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

110 Euro für USB-Sticks

8

0

1

angenommen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Neuer Konf-Termin

Es gab einen sehr ausführlichen Doodle. Da haben sich 6 Menschen eingetragen. Derzeit ist die Mehrheit für Mittwoch, 11-13 Uhr. In den nächsten zwei Wochen trifft sich die Konf zu diesem Termin

Die Ferien-Konfs waren bis auf den ersten Termin nie Beschlussfähig, nur zu den Sondertermin (die einberufen wurden, weil wir vorher solange nicht beschlussfähig waren) waren genügend Leute. Es ist aber enorm wichtig, dass der U-asta auch in den Semesterferien beschluss- und arbeitsfähig bleibt.

Es gehört mit zu den Aufgaben der ReferentInnen durch ihre/seine Teilnahme an der Konf das Funktionieren der Einscheidungsstrukturen zu gewährleisten. Deshalb nochmal die Aufforderung an alle schaut, dass ihr zu dem Konftermin kommen könnt. Solltet ihr wirklich einmal nicht können schickt eineN VertreterIn aus dem Referat.

2) Hütte

Vom 17.04. - 21.04. war die u-asta Klausurhütte

Das Hüttenprotokoll ist in Arbeit, wird in den nächsten Wochen veröffentlicht.

3) Mal vegetarisch

Das Umwelt-Referat ist angeschrieben worden von der Initiative „Mal vegetarisch“. Wird schon von vielen Stellen unterstützt. Unterstützt der u-asta diese Initiative?

Ist eigentlich eine FSK-Sache. Wird in die FSK verschoben.

4) Flyer „no means no“

„no means no“: Slogan, unter dem immer wieder was gemacht wird, vor allem für Frauen, die von Männern bedrängt werden, und bei denen ein „Nein“ dann nicht akzeptiert und respektiert wird, aber nicht ausschließlich nur dafür. Es gab schon immer mal wieder Kampagnen auf Plakaten. Es gab aber noch nie einen kleinen Flyer, der den Menschen in die Hand gedrückt werden konnte. Der Flyer soll mit Sprüchen versehen werden, die häufiger in solchen Situationen genannt werden. PR möchte so einen (A7) Flyer mal layouten, in größerer Auflage (10.000) würden die Flyer ca. 55 Euro kosten.

Diskussion:

  • wofür die große Auflage?

    • Flyer ist nicht Freiburg-spezifisch und ist Datumslos.

  • soll auch an andere Studierendenvertretungen gehen, vielleicht. übernehmen die sogar einen Teil der/die Kosten.

  • Es könnte in Zusammenarbeit mit der neuen Gleichstellungsbeauftragten (Schirmherrschaft…) gemacht werden

Kontakt zur Gleichstellungsbeauftragten nimmt Außen via Mail auf: kann man da was zusammen machen? mit einem kleinen u-asta-Logo

5) MarketTeam-Zeug im Sekki

Die vielen Pakete und das ganze Zeug vom MarketTeam im Sekki stört, weil die Gruppe es nicht abgeholt.

Es wurden bereits Mails geschrieben, man soll das Zeug in ein Schließfach neben der Poststelle stellen. Regen sich auf, wenn etwas wegkommt. Man hat ihnen eine Frist gesetzt, bis wann das Zeug weg sein muss, aber das hat noch nichts gebracht. Wir nehmen die Sachen an, aber wir wollen sie nicht lagern. Man möchte ihnen eine neue Frist setzen von einem Monat, wenn das Zeug dann nicht weg ist, wird das Zeug entsorgt und das Postfach aufgelöst.


 

NÄCHSTE KONF AM MITTWOCH, 4. MAI 2011, 11-13h

Anhänge des Artikels
Konf 2011-04-28.pdf Konf 2011-04-28.pdf
(Konf 2011-04-28.pdf - 141.60 Kb)
2011-04-28_Vorstandsbericht_Konf.pdf 2011-04-28_Vorstandsbericht_Konf.pdf
(2011-04-28_Vorstandsbericht_Konf.pdf - 18.33 Kb)

erstellt von Thomas zuletzt verändert: 03.05.2011 21:45
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« August 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: