Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Verfasste Studierendenschaft VS-Modelle Quotierbares Parlament
Artikelaktionen

Quotierbares Parlament

Hier stellt sich das quotierbare Parlament vor:

Das Modell "quotierbares Parlament" ist ein Kompromiss zwischen reinem Fachschaftenmodell und reinem Hochschulpolitischen Modell. Abgeordnete werden an den Fakultäten nach ihrer Studierendenzahl gewichtet sowohl aus Fakultätslisten als auch aus Universitätslisten gewählt. Dies lässt die Studierenden in jeder Wahl neu über das Verhältnis zwischen Fachschaften und Hochschulpolitischen Gruppen entscheiden und legt das Verhältnis nicht starr fest. So kann gute bzw. schlechte Arbeit in der nächsten Wahl  vom Wähler belohnt oder bestraft werden.

Gewählt werden ein Abgeordneter pro 500 angefangene Studierende. Diese werden nach Fakultäten getrennt gewählt. Jeder Student hat entsprechend seiner Fakultätszugehörigkeit und der Studierendenzahl an dieser Fakultät eine bestimmte Anzahl von Stimmen, die er auf Kandidaten kumulieren und panaschieren darf.

Das gewählte Parlament wählt aus seinen Mitgliedern einen Vorstand und  Stellvertreter. Diese bilden den AStA als Exekutive. Außerdem wählt es ein Kammerpräsidium, das der Legislative vorsteht, und die Wahl-,
Schlichtungs-, und Satzungskommission, die sich um Wahlen kümmert und Anfragen von Studierenden zur Überschreitung der Kompetenzen von Organen der Studierendenschaft bearbeitet.

Beschlüsse der Studierendenschaft werden im Parlament getroffen, können aber auch auf einer Urabstimmung von allen Studierenden getroffen werden. Diese Urabstimmungen können von mindestens 500 Studierenden oder einem Drittel des Parlaments initiert werden.

Die Studierenden an den Fakultäten können sich in Fachschaften organisieren. Die Fachschaft wird von den Fakultätsratsmitgliedern geleitet.

Organigramm:


<<zurück zum 1-zu-1-Mischmodell<<                                                                                                                           >>weiter zum Studierendenparlament>>

Anhänge des Artikels
Erläuterungen quotierbares Parlament Erläuterungen quotierbares Parlament
(quotierbares Parlament - Erläuterung - nach rechtlicher Prüfung.pdf - 130.00 Kb)
Satzung quotierbares Parlament Satzung quotierbares Parlament
(quotierbares Parlament - Satzung - nach rechtlicher Prüfung-2.pdf - 151.43 Kb)

erstellt von vorstand zuletzt verändert: 12.04.2013 10:09
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« November 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: