Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Presse-Infos PMen 2010
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

PMen 2010

Eine Ebene höher
15.12.2010: Bundesverwaltungsgericht weist Klage gegen Studiengebühren ab — — zuletzt verändert: 15.12.2010
Studierende kündigen Verfassungsbeschwerde an, um Recht auf freie Bildung durchzusetzen
13.12.2010:"Ankündigung: Studiengebühren vorm Bundesverwaltungsgericht" — — zuletzt verändert: 13.12.2010
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird am kommenden Mittwoch, dem 15.12.2010 ab 10.00 Uhr im Sitzungssaal 3 (EG) über die Rechtmäßigkeit der Einführung allgemeiner Studiengebühren in Baden-Württemberg verhandeln. Mit einer Urteilsverkündung noch im selben Termin ist zu rechnen.
30.11.2010 "Antwort auf den Offenen Brief des Rektorats vom 29.11.2010" — — zuletzt verändert: 02.12.2010
 
10.11.2010: "Herr Mappus, wie wär's mit Demokratie?" — — zuletzt verändert: 10.11.2010
Während des Vortrags von Ministerpräsident Mappus wendeten sich viele Studierende, ob lautstark oder still mit verklebten Mündern, gegen eine arrogante Fortführung der „Monologe der Macht“. Es ist zynisch, diesen pluralistischen Protest gegen die Landesregierung nun als undemokratisch darzustellen.
20.10.2010 "Wer der Reputation erliegt ..." — — zuletzt verändert: 25.10.2010
- Rede des u-asta-Vorstandsmitgliedes David Koch zur Eröffnung des akademischen Jahres 2010/11
17.10.2010: Aktionsbündnis "Freiburg zeigt Flagge gegen Atomkraft!" gegründet — — zuletzt verändert: 21.10.2010
Der u-asta unterstützt die freiburgweite Flaggenaktion gegen Atomkraft. Überall in der Stadt sollen rund um den 23.10. möglichst viele der roten Anti-Atom-Sonnen ausgehängt werden.
15.10.2010: "Studiere kritisch, konventionslos und kreativ!" — — zuletzt verändert: 15.10.2010
Rede von David Koch, Mitglied des u-asta Vorstands, gehalten im Rahmen des Markt der Möglichkeiten.
13.10.2010: Innenministerium des Landes Baden-Württemberg will freie Oberkörper bei protestierenden Studierenden — — zuletzt verändert: 13.10.2010
Seit 2006 wird von den Studierendenvertretungen Baden-Württembergs ein T-Shirt zur Bildungspolitik des Landes verkauft. Darauf ist das Landeswappen und der Schriftzug „Wir können alles. Außer Bildungspolitik.“ zu sehen. Das Land fordert nun vom u-asta eine Unterlassungserklärung, denn es behauptet, das Tragen und Verkaufen sei keine Satire, sondern eine Ordnungswidrigkeit.
22.07.2010: Aktuelle Pläne für den Platz der Alten Synagoge nicht fertig durchdacht — — zuletzt verändert: 22.07.2010
Aus studentischer Sicht ist das aktuelle Konzept für den Platz der alten Synagoge nicht tragbar. Der Platz muss weiterhin seiner Lage vor der Universität gerecht werden. Durch die Abwesenheit von Grünfläche sowie von zu wenigen nahgelegenen Fahrradstellplätzen ist das aktuelle Konzept nicht für studentisches Leben einladend. Der u-asta fordert eine Überarbeitung der Pläne um diese Mängel zu beheben.
07.07.2010: Der u-asta verurteilt die Pfändung bei boykottierenden Hamburger Kunststudierenden — — zuletzt verändert: 07.07.2010
An der Hamburger Hochschule für bildende Künste (HfbK) boykottieren seit 2007 zwischen 30 und 50 Prozent der Studierenden die Studiengebühren. Nun hat die Hochschule die Pfändung bei ihnen angeordnet. Der u-asta verurteilt dieses Vorgehen und solidarisiert sich mit den Boykottierenden.
17.06.2010: Lübeck: Schließung der Uni „weder gesellschaftlich noch wirtschaftlich sinnvoll“ — — zuletzt verändert: 17.06.2010
In Lübeck soll aus Kostengründen der Medizinstudiengang gestrichen werden, was die gesamte Universität vor das Aus stellt. Der u-asta verurteilt diese kurzsichtigen Sparpläne und erklärt den Kieler DemonstrantInnen seine Unterstützung.
12.05.2010: Bildungsbudgetkürzungen in Hessen: Symptomatisch für aktuelle Entwicklungen — — zuletzt verändert: 12.05.2010
In Hessen zeichnen sich massive Kürzungen im Bildungsbereich ab. Diese sind bezeichnend für das bundesweite Ignorieren der Forderungen der Besetzungen und des Bildungsstreiks. Dabei kündigten die BesetzerInnen des Freiburger Audimax noch bei der Räumung an: „Wir warten. Wenn sich nichts tut, kommen wir wieder“. Seitdem ist auch hier trotz fortlaufender Gespräche auf verschiedenen Ebenen eine Annäherung nicht in Sicht.
1.4.2010: Ein bisschen Bewegung im Ministerium — — zuletzt verändert: 01.04.2010
Frankenberg offen für Stärkung studentischer Mitbestimmung – Verfasste Studierendenschaft bleibt tabu
10.2.2010: u-asta solidarisiert sich mit Autonomen Referaten der Uni Gießen — — zuletzt verändert: 10.02.2010
Ausgrenzung und Beschneidung des Stimmrechts im AStA nicht tolerierbar
25.01.2010: Demonstration gegen Bundeswehr an Schulen voller Erfolg — — zuletzt verändert: 25.01.2010
Über 1300 TeilnehmerInnen bei Bildungsstreik-Demo „Bundeswehr raus aus dem Klassenzimmer“
21.01.2010: u-asta bei Organspendeaktion unerwünscht — — zuletzt verändert: 21.01.2010
Rektorat der Uni Freiburg schließt die Mitarbeit der Studierendenvertretung an Organspendeaktion aus
20.1.2010: u-asta unterstützt Bildungsdemo in Frankfurt — — zuletzt verändert: 20.01.2010
Die Studierendenvertretung der Uni Freiburg ruft zur Teilnahme an der bundesweiten Demo „die uni gehört allen“ in Frankfurt a.M. Am 30.1. auf
2010-11-29: AStA - Offener Brief Redefreiheit — — zuletzt verändert: 01.12.2010
 
2010-11-30: Rede Meinungsfreiheit Replik — — zuletzt verändert: 01.12.2010
 
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: