Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Mitmachen Studentische Arbeitskreise Internationales Was ist der DAAD?
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Was ist der DAAD?

Hinter der Abkürzung "DAAD" verbirgt sich der "Deutsche Akademische Austausch Dienst". Dieser 1925 gegründete Verein nimmt verschiedenste Aufgaben der Internationalisierung der Hochschulen war. Seine 5 Standbeine sind:

  1. ) Vergabe von Stipendien an ausländische Studierende, damit sie in Deutschland ein Studium beginnen können,
  2. ) Vergabe von Stipendien an deutsche Studierende, damit sie im Ausland studieren können,
  3. ) Internationalisierung der Hochschulen, so dass sie für internationale Studierende und Wissenschaftler attraktiver werden,
  4. ) Förderung der Germanistik und der deutschen Sprache im Ausland,
  5. ) Bildungszusammenarbeit mit Entwicklungsländern zur Förderung der Entwicklung in Entwicklungsländern und Reformstaaten.

Die meisten Studis, die ein Auslandsaufenthalt planen, kennen den DAAD, denn um das DAAD kommt man nicht herum. Es vergibt nämlich nicht nur Stipendien, die ein Auslandsaufenthalt überhaupt erst ermöglichen, sondern dient als gute Informationsquelle über die ausländischen Hochschulen und Hochschulsysteme.

Die Struktur

Das wohl wichtigste Gremium ist die Mitgliederversammlung. Mitglied im DAAD sind zum einen alle Hochschulen (vertreten durch die RektorInnen) und die Studierendenschaften. Eine Stimme der Universität zählt doppelt, die einer Studierendenschaft (vertreten durch den AStA) nur einzeln. Im grossen und ganzen haben die Studierendenschaften hier also ein Drittel der Stimmen. Im Vergleich zu anderen Einrichtungen aus der Hochschule ist dies eine sehr gute Position, da die Stimmen der Studierenden sehr stark ins Gewicht fallen. Auch sind die Studierenden durch ihre fundierte und inhaltliche Arbeit sehr geschätzt und gefürchtet zugleich ;-).

Die Mitgliederversammlung wählt alle zwei Jahre einen Vorstand, in den die Studierenden 3 VertreterInnen entsenden können. Der Vorstand ist das höchste beschlussfassende Gremium des DAAD zwischen den Mitgliederversammlungen. Neben dem Vorstand gibt es noch ein Kuratorium, welches als beratendes Gremium tätig ist. In diesen werden ebenfalls 3 studentische VertreterInnen gewählt. Insgesamt sind die Studierenden gut vertreten, aber insg. sind Vorstand und Kuratorium sehr stark von den Ministerien dominiert, die ja auch die eigentlichen Geldgeberinnen sind.

Das Liebe Geld

Die Ausgaben des DAADs belaufen sich auf über 250 Mio EUR. Den größten Teil verschlingen die Ausgaben für Stipendien (57 Mio. EUR für Stipendien für AusländerInnen und 55 Mio EUR für Stipendien für Deutsche). Für die Internationalisierung der Hochschulen werden 66 Mio EUR ausgegeben. Die Förderung der Germanistik und deutschen Sprache und die Bildungszusammenarbeit mit Entwicklungsländern veranschlagt 36 Mio. EUR bzw. 37 Mio. EUR.

Die größten GeldgeberInnen sind das Auswärtige Amt (AA) mit 120 Mio EUR, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 75 Mio EUR und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit 21 Mio. EUR. Aus EU-Mitteln werden dem DAAD 20 Mio EUR zur Verfügung gestellt.

Wer glaubt, dass das DAAD das Geld beliebig hin und herschieben kann, hat sich getäuscht. Die meisten Einnahmen (aus den Ministerien) sind zweckgebunden. So könnten beispielsweise die 120 Mio EUR des Auswärtigen Amtes nicht einfach für "Internationalisierung der Hochschulen" ausgegeben werden, da das Ministerium genau festschreibt, wie viel Geld in welches Standbein fließen muss.

Aktuelle Politik

Momentan beschäftigt sich der DAAD intensivst mit dem sog. "brain drain". Als "brain drain" wird das Abwandern von AkademikerInnen bezeichnet, die in Deutschland studiert haben, aber im Ausland letztendlich das Forschen beginnen. Umgekehrt findet "brain drain" natürlich auch statt. Der DAAD möchte die Attraktivität des Standort Deutschland verbessern, so dass weniger AkademikerInnen ins Ausland abwandern. Umgekehrt möchte es aber die "klügsten Köpfe" aus dem Ausland nach Deutschland holen. Zum einen in der Hoffnung, dass sie in Deutschland Spitzenforschung betreiben, aber angeblich auch, um gerade Menschen aus Entwicklungsländern eine Chance zu geben eine gute Ausbildung zu genießen und dann in ihrem Heimatland das Bildungsniveau erhöhen. Aus dieser Erhöhung des Bildungsniveaus soll eine wirtschaftliche Besserstellung entstehen. Es sind hier also Widersprüche zu erkennen, da zum Einen der "brain drain" aus Deutschland heraus unterbunden werden soll, aber gleichzeitig wird der "brain drain" nach Deutschland gefördert.

Weitere Infos

Weitere Infos zum DAAD gibt's auf seiner Webseite

Elena Lehmann / Daniele Frijia


erstellt von cosmo zuletzt verändert: 04.04.2005 14:35
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Januar 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: