Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 11/12 Protokoll der Konf vom 24.02.2012
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 24.02.2012

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Finanzanträge 1) 1. AK VS 2) 2. Fahrkosten BPM 3) Abstimmungen TOP 3: Diskussions-/Planungstop 1) Auto

 

Anwesende Mitglieder: Vorstand 3x, Finanzen, FSK, Presse, Gender, SoH, Umwelt, politische Bildung

Gäste: AK VS

 

Mit 9 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt SoH.

 

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Finanzanträge

1) 1. AK VS

2) 2. Fahrkosten BPM

3) Abstimmungen

TOP 3: Diskussions-/Planungstop

1) Auto

 

 

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

a) Finanzen

Die Rohdaten für die Steuererklärung stehen. Die Jahresübersicht wird erstellt.

Die Semesterabschluss-Party endete mit einem Minus von 140€. Es gab 170 zahlende Gäste. Wahrscheinlich lässt sich dies auf zu wenig Werbung durch die Fachschaften zurückführen.

Kommenden Dienstag findet das Treffen mit Herrn Napoleone wegen des Autos. Es kommt ein Kleinbus in Frage etwa ein Opel Vivario oder ein VW. Konditionen werden am Dienstag abgesprochen.

 

b) FSK

Letzte FSK des Semesters war nicht beschlussfähig. Siehe Protokoll, anbei die Ergebnisse des Umlaufverfahrens:

Folgende Fachschaften haben an dem Umlauf verfahren teilgenommen:

Physik, Theologie, Biologie, Soziologie, klassische Philologie, Technische Fakultät, Medizin, Politik, Geschichte, Sinologie.

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

1000 Euro Sinosym

2

8

0

abgelehnt

750 Euro Sinosym

6

4

0

angenommen

QS Vergabe Gremium Laura Maylein

7

2

1

angenommen

QS Vergabe Gremium Jonathan Sorge

7

2

1

angenommen

QS Vergabe Gremium Leonard Edelmann

8

1

1

angenommen

QS Vergabe Gremium Richard Rietzel

7

2

1

angenommen

Innovationsfond 300.000 Euro

5

1

4

angenommen

GFPS 270 Euro

7

1

2

angenommen

360 ° Journal 500

1

4

5

abgelehnt

360 ° Journal 400

3

2

5

angenommen

Unterstützung ACTA Demo

7

0

3

angenommen

QS-Vergabe Gremium Boykottieren

1

7

2

abgelehnt

 

 

c) Presse

In der nächsten Zeit erscheinen keine u-boten, erst wieder im SoSe.


 

d) Politische Bildung

Referent steht mit Anti-Atom Freiburg und Samba-Gruppe in Kontakt wegen der Klage gegen die Auflagen bei Montagsdemos.


 

e) SoH

Das SoH bereitet sich auf die anstehenden Audits vor.


 

f) Gender

Für den Vortrag „Geschichte der Frauenbewegung in der islamischen Welt“ muss die Raumfrage noch geklärt werden.

Teilnahme am feministischen Stammtisch.

Planung einer studentischen Tagung zum Thema „Illusion von Männlichkeit“. Es werden noch GeldgeberInnen gesucht.

Fragen zum Infostand im kommenden Semesters müssen noch geklärt werden.

 

g) Umwelt

Das Rektorat hat reagiert, bis Ostern soll ein Konzept der energiesparenden Uni vorliegen. Teilnahme des Referenten am AK nachhaltige Uni in der kommenden Woche.

 

h) Vorstand

Am Dienstag war Jour Fixe. Es wurden nochmals Fragen zum QS-Mittelvergabe-Gremium geklärt. Des weiteren wurde die Situation des Förster Cafes im Herderbau thematisiert. Das FöCa ist ein selbstorganisiertes „Cafe“ von Studeirenden. Es wird immer wieder gekocht und gibt veganes Essen. Leider sind die Sofas etc. in einem Durchgangsbereich. Daher ist das FöCa aus Brandschutzgründen in dieser Form nicht mehr möglich. Jedoch wird gemeinsam mit dem Dekanat nach einer Lösung gesucht.

Der Vorstand arbeitet sehr viel zum QS-Mittelvergabegremium. Am Mittwoch wird es dann den großen „Show Down“ im Senat geben. Mitlerweile haben wir vom Ministerium eine Stellung, dass keine AStA-Mitglieder in das Gremium müssen. Herr Schanz geht aber weiter davon, dass auf diese Weise das Gesetz nicht zu lesen ist und möchte weiterhin nur AStA-Mitglieder in dem Gremium sitzen haben. Die Senatssitzung ist für diesen TOP öffentlich. Die Sitzung findet am 29.2 um 14:15 im Seminar Raum des Rektorats (6. OG) statt.

TOP 2: Finanzanträge

1) 1. AK VS

Gruppe: AK VS

Betrag: 60 €

Zweck: Essen und Co für die VS-Perspektiven Tagung im u-asta

Erklärung:

a) Fragen/Diskussion

Es wird relativ viel Geld vom AK VS beantragt aber ziemlich wenig tatsächlich abgeholt.Lieber AK VS holt das Geld ab!

2) 2. Fahrkosten BPM

Gruppe: Referat für politische Bildung

Betrag: 100 €

Zweck: Fahrkosten zum BPM-KO in Darmstadt

Erklärung: Das BPM arbeitet gerade zu ACTA und Verfassungsschutz

a) Fragen/Diskussion

Was hat der Verfassungsschutz mit dem u-asta zu tun?

Der u-asta ist Mitglied im Bündnis für Politik und Meinungsfreiheit. Der Verfassungsschutz ist an Universitäten und in Hochschulgruppen aktiv tätig das widerspricht dem Ziel des BPM eine radikale Demokratisierung der Gesellschaft herbeizuführen. Wir sind Mitglied des BPM und unterstützen diesen.

3) Abstimmungen

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

1. Antrag

7

0

2

angenommen

2. Antrag

8

0

2

 

TOP 3: Diskussions-/Planungstop

1) Auto

Soll das Auto für ein oder für zwei Jahre geleast werden?

Die Mehrheit der TeilnehmerInnen spricht sich dafür aus, das Auto für ein Jahr zu leasen, so wie es auch die Sekretariatsmitglieder, die für den Verleih des Wagens zuständig sind, gern hätten. Wir wissen aber nicht genau wie hoch die Überführungskosten und die Kosten für die Wartung nach einem Jahr sind.

 

Wollen wir ein Auto mit Automatik. Bisher hat die Kupplung oft Probleme gemacht, dass würden wir uns damit sparen. Wiederum sind die meisten Leute es nicht gewöhnt mit einem Automatik-Auto was das ganze wiederum gefährlich macht. → wir wollen eher kein Automatik-Auto.

Anhänge des Artikels
Konf 24.02.2012.pdf Konf 24.02.2012.pdf
(Konf 24.02.2012.pdf - 118.77 Kb)

erstellt von vorstand zuletzt verändert: 13.03.2012 18:05
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Oktober 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: