Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 11/12 Protokoll der Konf vom 2.12.2011
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 2.12.2011

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Raumanträge 1) 1. Antrag 2) 2. Antrag 3) 3. Antrag TOP 3: Finanzanträge 1) 1. Fahrkosten Spitzelvortrag 2) 2. Antrag 3) FRAS Bericht. 4) Abstimmungen TOP 4: Diskussions-/Planungstop 1) TOP 1 Bearbeitung der Startseite. 2) TOP 2 Facebook und andere Medien. 3) TOP 3 Tagung von die Linke 4) TOP 4 Memo Lieferung 5) TOP 4 Jahresbudget 6) TOP 6 u-asta Weihnachtsfeier 7) TOP 7 Sophie M Herold

 

Anwesende Mitglieder:3xVorstand, Finanzen, Kultur, Presse, SchwuLesBi, SoH, Umwelt

Gäste:

 

Mit 10 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Vorstand.

 

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Raumanträge

1) 1. Antrag

2) 2. Antrag

3) 3. Antrag

TOP 3: Finanzanträge

1) 1. Fahrkosten Spitzelvortrag

2) 2. Antrag

3) FRAS Bericht.

4) Abstimmungen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) TOP 1 Bearbeitung der Startseite.

2) TOP 2 Facebook und andere Medien.

3) TOP 3 Tagung von die Linke

4) TOP 4 Memo Lieferung

5) TOP 4 Jahresbudget

6) TOP 6 u-asta Weihnachtsfeier

7) TOP 7 Sophie M Herold

 

 

TOP 0: Formalia

Es wird angemerkt, dass nicht über das Ermittlungsverfahren Sophie M Herold in den Protokollen berichtet werden soll, da es das Ermittlungsverfahren behindern könnte. Es wird noch mal ein Gespräch mit der Polizei geführt ob die Veröffentlichung die Ermittlung gefährdet.

TOP 1: Rundlauf

Finanzen

Ein Großteil des Finazs-Überschuss wurde reduziert. Durch Papierbestellung, Beamer und Risographen Material wie Master und Farbe. Für den Beamer benötigen wir noch Kabel, es kommt ein Bedienungspanel dazu. Im Rahmen des weiteren Umbau soll weiter ausgebaut werden, so dass der Beamer direkter genutzt werden kann.

Wir haben immer noch kein Zugriff auf unser GLS-Bank Konto daher können wir derzeit nicht auf unser Geld zugreifen. Es wird aber eine Überganglösung gefunden. Ein neuer O-Referent wird demnächst eingestellt. Ab Januar sind dann alle O-Referate besetzt.

Beim Rektorat stieß der Standby-Stopper auf großen Gegenliebe und es wurde nachgehakt ob diese nicht Uni weit eingesetzt werden könnten.

Kultur

Am 2. Dezember ist die WAS GAYT Party.

Die Semesteranfangsparty für das SoSe 2012 soll wieder im Crash statt finden. Nett wäre auch eine „Hoch die Hände Semesterende“ Party mit „Valentin Paul“ in der Mesabar Termine im Februar ggf. 17.2. 10.2 oder 11.2. Am besten am 17.2 also zum Vorlesungsende.

50-200 Euro wird die Party Kosten, darin enthalten sind Werbung und die zu mietende Technik. Der Eintritt soll wieder bei 3 € liegen.

Presse

Am Sonntag wird wieder gelayoutet und am Donnerstag erscheint der neue u-bote. Nach Weihnachten sollen noch zwei bis drei u-boten erscheinen.

SchwuLesBi

Der Referent war in Göttingen beim Bundestreffen für SchuLesBische StudivertreterInnen. Das Referat ist gut gewachsen es laufen viele Projekte derzeit.

SoH

Die Studentenwerksversammlung war mit wenig Diskussion, das meiste wurde direkt abgestimmt. Es gab keine Kampfkandidaturen. Der neue Vorsitzende ist gegen Studiengebühren. Das SOH ist im Beirat vertreten.

Das Studentenwerkgesetz wird sich bis 2014 nicht ändern, es wurde angeregt, dass die Behinderten Beauftragte im Verwaltungsrat sitzen soll. Es wird begrüßt wenn der Rektor weiterhin Vorsitzender der Verwaltungsrates ist da dieser mehr Gewicht hat z.B. in Stuttgart. Es wird begrüßt wenn mehr Studis im Verwaltungsrat sitzen.

Eine Mensaführung wird angeregt um die Mensa besser kennen zu lernen. Mit diesem Wissen soll dann der Antrag Veganes Essen weiter geführt werden.

Umwelt

Der Antrag zum veganen Essen kommt nächste Woche in die FSK.

Ideologie Kritik

Arbeitet. Und versucht Zuwachs zu bekommen. Die Umbenennung des Referats wird angestrebt.

Vorstand

Die Fachschaften Geschichte, Politik und Medizin wurde besucht. Es gab ein Gespräch mit der GeKo und Prorektor Schanz über die PO-Umstellung. Vor allem wurde die Prüfungsberechtigung besprochen.

Der November-Newsletter ging diese Woche raus.

Am Dienstag war FSK es wurde angeregt über den Verbindungsvortrag diskutiert.

Am Mittwoch war Freiburger Asten Konferenz, es gab updates zu diversen Gesprächen mit VertreterInnen der Grünen.

Am Dienstag ist Jour Fixe es geht unter anderem um die Lesesaal Situation in der Medizin.

Es wurde im RZ angerufen da es im Konf 1 kein WLAN gibt, daraufhin wurde der Router neu gestartet. Mittlerweile hat ein großteils der anwesenden WLAN.

TRaumanträge

1. Antrag

Gruppe: Theater Gruppe Endzeitromantiker

Raum: Konf 1

Termin: konf 1 Mittwoch 18 – 20 Uhr

Veranstaltung: Studentische Theatergruppe probt für ihre Aufführung.

Erklärung:

Fragen/Diskussion


 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

9

0

1

angenommen

2. Antrag

Gruppe: EH AStA

Raum: Konf 2

Termin: Sonntag Abend

Veranstaltung: Vernetzung

Erklärung:

Fragen/Diskussion

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

4

0

6

angnommen

3. Antrag

Gruppe: ESG AG Gender

Raum: Konf 1

Termin: Samstag.

Veranstaltung: Lesen Gender relevante Texte. Die Tagung ist offen für alle und kostet kein Eintritt.

Erklärung:

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

10

0

0

angnommen


 

TOP 3: Finanzanträge

1. Fahrkosten Spitzelvortrag

Gruppe:u-asta

Betrag: 60 €

Zweck: Spitzelvortrag Fahrkosten

Erklärung:

Fragen/Diskussion

2. Antrag

Gruppe:AK VS

Betrag: 40 €

Zweck: Essen für das VS Konkret Treffen.

Erklärung:

Fragen/Diskussion


 

FRAS Bericht.

Es wurde ein Handy in FRAS beschlossen.

Abstimmungen

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

1. Fahrkosten Spitzelvortrag

10

0

0

Angenommen

2. Kekse für den AK-VS

8

1

1

Angenommen

3. u-asta Weihnachtsfeier 50 Euro

10

0

0

Angenommen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

TOP 1 Bearbeitung der Startseite.

Derzeit können nur die Vorstände und das Sekki die Startseite Editieren im Rahmen der Websitereform wird ein Blogsystem eingesetzt. Danach können auch ReferentInnen die Startseite bearbeiten.

TOP 2 Facebook und andere Medien.

Antrag: Wir sollen die Inhalte unserer Website auf Facebook spiegeln.

Facebook soll kritisch gesehen werden, es wird angemerkt, dass es paradox ist für Privatsphäre zu werben und dann Facebook nutzen. Wenn wir Facebook nutzen, werden wir dadurch unglaubwürdig. Datenschutztechnisch ist Facebook nicht vertretbar. Durch die Nutzung und Spiegelung unseres Contents wird Facebook weiter legitimiert.

Viele Leute sind schon bei Facebook, teilweise wurden auch schon Events vom u-asta via Facebook beworben. Es soll auch nur um eine Spiegelung unseres Contents sein es könnten viele Personen erreicht werden.

Der Antrag soll in die FSK gegeben werden, es wird aber um ein Stimmungsbild gebeten.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Antrag in die FSK

7

2

0

angnommen

Stimmung für den Antrag

4

4

2

 

TOP 3 Tagung von die Linke

Fahr Kosten werden von der Partei übernommen, es gibt interessante Workshops wer Interesse hat soll sich anmelden.

TOP 4 Memo Lieferung

Es kamen große Pakete mit Büromaterial. Ein teil soll oben gelagert werden, der Rest soll in Keller um dann dort nachzufüllen.

TOP 5 Jahresbudget

Wir wurden auf das Jahresbudget angesprochen. Wir reichen ein Budget ein und schöpfen dann die 50.000 Euro aus. Das Jahresbudget ist keine endgültige Auflistung wir können aber Posten überziehen. Dieses Jahr hatten wir Puffer, da das Personal nicht voll ausgeschöpft wurde. Fahrkosten wurde aber zum Beispiel überzogen. Wir könnten hier realistischer bemessen.

Einerseits ist es egal war wir reinschreiben, aber es kann auch angepasst werden damit es besser aussieht. Dienstreisen können oft auch von anderen Hochschulen übernommen werden, Papierkosten oder ähnliches können aber kaum angenommen werden.

TOP 6 u-asta Weihnachtsfeier

Am 20. Dezember soll die u-asta Weihnachtsfeier sein. Was ist angedacht?

Der Finanzreferent wird Plätzchen backen.

Es werden 50 € beantragt um einstimmig angenommen.

TOP 7 Sophie M Herold

Wurde auch in Göttingen thematisiert. Es wurde angemerkt, dass bei jeder Gelegenheit Anzeige erstattet werden soll.

Anhänge des Artikels
Konf 2.12.11.pdf Konf 2.12.11.pdf
(Konf 2.12.11.pdf - 125.30 Kb)

erstellt von vorstand zuletzt verändert: 06.12.2011 18:14
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Oktober 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: