Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 11/12 Protokoll der Konf vom 11.11.2011
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 11.11.2011

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Raumanträge 1) 1. Antrag 2) 2. Antrag TOP 3: Finanzanträge 1) 1. Fahrt zum DAAD 2) 2. Staubsauger 3) 3. Fahrkosten LAK 4) Abstimmungen TOP 4: Diskussions-/Planungstop 1) Zeitungen 2) Schlüssel 3) Diskussion über Promovierende

 

Anwesende Mitglieder:3xVorstand, Finanzen, FSK, Kultur, SoH, Presse, SchwuLesBi, Umwelt, Gender

 

Mit 11 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt SchwuLesBi

 

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Raumanträge

1) 1. Antrag

2) 2. Antrag

TOP 3: Finanzanträge

1) 1. Fahrt zum DAAD

2) 2. Staubsauger

3) 3. Fahrkosten LAK

4) Abstimmungen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Zeitungen

2) Schlüssel

3) Diskussion über Promovierende

 

 

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf


 

Gender

Hat die Aktionstag gegen Sexismus und Homophobie mit dem SchwuLesBi-Referat organisiert.

Finanzen

Hat die Finanzorga bei Party am Wochenende gemacht. Die Party hat etwas Gewinn eingebracht.

Es gab etwas Probleme bei der Einstellung von O-ReferentInnen, da die Post wohl abhanden gekommen ist.

Es ist Treffen mit Frau Hernsdorf geplant, daraufhin kann ein genauer Finanzbericht in der FSK gehalten werden.

FSK

Es wurden die Kultur-Referentinnen gewählt. Für weiteres siehe Protokoll.

Kultur

Es gab noch keine offizielle Sitzung.

Presse

Der neue u-bote ist gestern verteilt worden. Nächstes Schwerpunkt-Thema: Stuttgart 21.

SchwuLesBi

Hat die Aktionstag gegen Sexismus und Homophobie wurde mit dem Gender-Referat organisiert.

Der Referent des SchwuLesBi-Referates und die Referentin des Gender-Referates wurden zum Aktionstag bei Radio Dreyeckland interviewt.

SoH

Barrierefreie Wohnheimzimmer soll online einsehbar werden.

Flyer für Hörbehinderte Studierende in Arbeit: Flyer soll Tipps und Hilfe für KommilitonInnen und Dozierende zur Handhabung sein.

Arbeitet auch im Rahmen des DAAD mit Schwerpunkt auf Arbeit mit Schwerbehinderten.

Umwelt

Stuttgart 21: Aufruf zur Wahl geplant. Es wurden Plakat entwürfe erstellt.

Dieses Projekt wird in der FSK weiter diskutiert und dort abgestimmt.

Preise für ein Umwelträtsel, das im Ersti u-boten angeboten wurde, gesucht.

Vorstand

Am 5. 11 War die Ersti Party der Vorstand stand fleißig an der Kasse und dankt dem Finanz-Referenten für die Abrechnung der Kasse.

Am Dienstag war Jour-Fixe: das Rektorat ist mit der Situation der GeKo Rahmen-Prüfungsordnung sehr unzufrieden. Insbesondere die Reaktion der GeKo Profs ist für das Rektorat nicht nachvollziehbar.

Im Rahmen des Jour-Fixe sollte der AK Familienfreundliche Uni Thematisiert werden. Nach Aussage des Rektorats ist dieser AK dem Kanzler untergeordnet und soll sich in nächster Zeit vor allem mit dem Mittelbau beschäftigen, das ist wohl auch der Grund warum keine Studierenden eingeladen werden.

Die Vollversammlung wurde nochmals beworben, auch im Institutsviertel wurde geflyert und Plakate geklebt. Die VV war beschlussfähig mit ca. 270 anwesenden Studis.

TOP 2: Raumanträge

1. Antrag

Gruppe: Market-Team

Raum: Konf 2

Termin: 12. und 13.11

Veranstaltung: Interne Schulung

Erklärung:

Fragen/Diskussion

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

8

0

1

Antrag angenommen

2. Antrag

Gruppe: Fachschaft Politik

Raum: Konf 1

Termin: immer Montags 13-14 Uhr

Veranstaltung: Beratung von Studis

Erklärung: Beratung zum Studium, Politik Fachschaft hat keinen eigenen Raum

Fragen/Diskussion

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

8

0

1

Antrag angenommen


 

Ergänzend:

Im FRAAS wurde entschieden, dass die Gruppe Studieren ohne Grenzen am Mittwoch um 20 Uhr den Konf 2 zur Verfügung gestellt bekommt.

TOP 3: Finanzanträge

1. Fahrt zum DAAD

Gruppe: SoH

Betrag: 70€

Zweck: Fahrtkosten

Erklärung: 15.12.2011 Treffen in Bonn zwischen den neuen und alten Kuratoriumsmitgliedern des DAAD.

Fragen/Diskussion
 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

9

0

0

Antrag angenommen

2. Staubsauger

Gruppe: u-asta

Betrag:

Zweck: Staubsauger zur Säuberung der u-asta Räumlichkeiten.

Erklärung:

Fragen/Diskussion

Das SchwuLesBi Referat hat wohl einen Staubsauger, vermutlich kann dieser verwendet werden.

Antrag wurde vertagt (von Antragsteller).

3. Fahrkosten LAK

Gruppe: u-asta Vorstand

Betrag: 2 BaWü-Tickets / Mitfahrgelegenheit: 60€

Zweck: Fahrt zum LAK-Treffen. Der Vorbesprechungstermin und die Sitzung am 22. November.

Erklärung:

Fragen/Diskussion

Abstimmungen

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

1. Antrag

10

0

0

Antrag angenommen

2. Antrag

9

0

0

 

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1. Zeitungen

Abschaffung von Tageszeitung-Abos. Zur Zeit sind die Badische Zeitung und die Frankfurter Rundschau abonniert.

Die Zeitung wird nur unregelmäßig aus dem Postfach geholt und kann auch online eingesehen werden.

Tageszeitungen sollen nicht mehr abonniert werden, sondern nur noch Wochenzeitungen. Wie „Freitag“ und „Die Zeit“.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

10

0

0

Antrag angenommen

2. Schlüssel

Herrmann J. Schmeh hat noch Schlüssel für den u-asta und würde sie gerne behalten. Er ist noch häufig im u-asta präsent.

Es gibt keinen freien Sekretariats-Schlüssel. Wenn Herrmann seinen Sekretariats-Schlüssel abgibt, wäre die Organisation für die Zugangsmöglichkeiten von Tagungsgruppen erleichtert.
 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Herrmann darf alle Schlüssel behalten.

2

3

4

Abgelehnt

Alle Schlüssel außer für das Sekretariat

6

2

1

Antrag angenommen

Alle Schlüssel abgeben

 

 

 

Entfällt

 

3. Diskussion über Promovierende

In der FSK hat sich eine Promovierenden Initiative Vorgestellt. Welche Rolle spielen die Promovierenden im u-Modell? Wie können sie in der FSK und in den Fakultäten vertreten werden?

Hält sich die Doc-Ini an das imperative Mandat? Hier sollte nochmals nachgefragt werden.

Anhänge des Artikels
Konf 11.11.11.pdf Konf 11.11.11.pdf
(Konf 11.11.11.pdf - 118.43 Kb)

erstellt von vorstand zuletzt verändert: 16.11.2011 11:54
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Oktober 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: