Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe09/10 Protokoll der konf vom 15.10.2009
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der konf vom 15.10.2009

Tagesordnung TOP 1: Rundlauf a) HoPo b) PR c) QSSR d) Vorstand TOP 2: Raumanträge a) Thementag b) Piraten c) AK Konzeptgremium d) Wohnheime TOP 3: Finanzanträge a) Kaffeemaschine b) fzs Weiterbildung c) Gewinnspiel d) Stadtführung TOP 4: Diskussion und Planung a) fzs MV b) Accounts c) Material Verschickung TOP 5: Termine und Sonstiges

Anwesende ständige Mitglieder: Jonathan (HoPo), Florian (PR), Daniel (QSSR), Lisa S., Lisa O., Maggie

Mit 6 der ständigen Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Daniel

Tagesordnung
TOP 1: Rundlauf
a) HoPo
b) PR
c) QSSR
d) Vorstand
TOP 2: Raumanträge
a) Thementag
b) Piraten
c) AK Konzeptgremium
d) Wohnheime
TOP 3: Finanzanträge
a) Kaffeemaschine
b) fzs Weiterbildung
c) Gewinnspiel
d) Stadtführung
TOP 4: Diskussion und Planung
a) fzs MV
b) Accounts
c) Material Verschickung
TOP 5: Termine und Sonstiges


TOP 1: Rundlauf
a) HoPo
Jonathan war auf dem BPM. Dieses will sich in nächster Zeit wieder stärker auf Verfasste Studierendenschaft und die Wiedereinführung in Bayern und BW fokussieren.
b) PR
Hat die Flyer und Plakate für die Erstiparty gelayoutet und in den Druck gegeben. Die Semesterplaner sind angekommen und die u-boten wurden damit bestückt. Das Referat hat dem Vorstand dabei geholfen Infos zu Burschenschaften zusammenzutragen, wie es von der FSK aufgetragen wurde.
c) QSSR
Hat sich über die Semesterferien nicht getroffen, wird sich aber auf dem MdM vorstellen.
d) Vorstand
Der Vorstand war mit Erstsemesterarbeit beschäftigt:
Ersti-u-booten wurden verteilt
Erstiveranstaltungen besucht und Reden gehalten
Es wurden nochmals Gespräche mit dem Rektorat bezüglich Peterhofkeller und Rhenania geführt. Derweil hat AKJ die Rückmeldung bekommen zum PHK, es gebe einen Kompromiss mit der Uni, wonach ein Mitglied von FSI anwesend sein muss. Dies ist aber nur der Tatsache geschuldet, dass der AKJ bereits vor Bekanntgabe der neuen Auflagen den PHK reserviert hatte. Betreffend der Rhenania wurde das Rektorat auf die Beschlusslage der FSK aufmerksam gemacht.
Es wurde beim Rektorat nachgefragt ob es möglich ist VertreterInnen in das Konzeptgremium zu entsenden, diese wurde verneint.
Eine Einladung zur Teilnahme am AK Konzept, welcher Vorarbeit zum Konzeptgremium leisten soll wurden verschickt.
Der Vorstand hat als Vertreter des u-asta das EUCOR-Forum besucht. Der u-asta ist Mitglied der EUCOR-Studierendenvertretung die sich im letzten Jahr gegründet hatte. Die Änderungsanträge des u-asta an der Satzung der Vertretung wurden übernommen.
Die Stadtführung für die Erstis wurde organisiert.
Es gab ein Treffen mit der Fachschaft Musikwissenschaften die sich auflösen will, weil ihre Mitglieder von Seiten des Seminars schikaniert werden. Mitglieder der FS die auch HiWis waren wurde nahegelegt die Fachschaft zu verlassen, sonst würden sie ihre Anstellung verlieren. Für dieses Vorgehen, welches zu großen Teilen von einem einzelnen Professors ausgeht, sieht die Fachschaft keine klaren Gründe. Das weitere Vorgehen wird besprochen.
Der Vorstand hat für „Joker“ einen Artikel über Hochschulfinanzierung verfasst. Dieser kann gerne vom Pressereferat und PR verwendet werden.
Die FSK hatte bedenken geäußert, dass die Einladung von Prorektor Schanz in die VV im „Chaos enden“ könnte. Das Konzept für die VV wurde nun über die Verteiler geschickt, damit die FSen eine Diskussionsgrundlage haben.



TOP 2: Raumanträge
a) Thementag
Michael Wiedmann beantragt für den 21. November von 9-20 Uhr den Konfraum 2 für Treffen und Thementag der Queer Studigruppe in der Studienstiftung (hat auch SchwuLesBi zu tun).
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
Queer Studigruppe
6
0
0
angenommen

b) Piraten
die Piraten- HSG beantragt für den 30. Oktober ab 18:30 Uhr den Konfraum2 für ihr Gründungstreffen. (Satzungsgebung und Diskussion der politischen Schwerpunkte)
Diskussion: Es wird angemerkt, dass die Gruppe bereits vor Entscheidung für diesen Termin und diesen Ort geworben hat. Daher wird vorgeschlagen die Gruppe nochmals darauf hinzuweisen, sie solle in Zukunft bitte erst die Abstimmung abwarten, bevor sie wirbt.
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
Piraten + Hinweis
6
0
0
angenommen


c) AK Konzeptgremium
Der Vorstand beantragt den Konfraum 1 am 27.10. um 16:00 Uhr für das erste Treffen des AK Konzeptgremium
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
AK Konzeptgremium
6
0
0
angenommen

d) Wohnheime
Daniel beantragt einen Konfraum für Mittwoch den 21.10. um 20:00 Uhr für ein Vernetzungstreffen von Wohnheimsvertretern
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
Wohnheime
6
0
0
angenommen


TOP 3: Finanzanträge
a) Kaffeemaschine
Das Sekretariat beantragt 50 € für den Kauf einer neuen Kaffeemaschine. Die alte ist defekt. Die neue kann verwendet werden, um bei Treffen oder Kulturveranstaltungen Kaffee zuzubereiten
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
Kaffeemaschine
6
0
0
angenommen

b) fzs Weiterbildung
Der Vorstand beantragt für die Teilnahme an einem Weiterbildungsseminar des fzs 150 a-€. Es soll versucht werden einen Teil der Kosten niedriger zu halten. Wenn A-Mittel nicht gehen werden u-Mittel verwendet.
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
fzs
6
0
0
angenommen

c) Gewinnspiel
Gewinnspiel für Markt der Möglichkeiten: Der Vorstand beantragt für das Quiz folgende Sachmittel als Gewinne: 1 Wochenende Auto, 1 Woche Fahrrad, 1 Packung Kaffee. Und sowieso zum Auf-den-Tisch-legen Gummibärchen 90 € u-Mittel.
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
Gewinnspiel
6
0
0
angenommen

d) Stadtführung
Der Vorstand beantragt 80€ A-Mittel für die Stadtführerin für die Führung für die Erstis am 17.10.09
Abstimmungen
j
n
e
Ergebnis
Stadtführung
6
0
0
angenommen


TOP 4: Diskussion und Planung
a) fzs MV
Jonathan und Robin wollen auf die MV fahren. Die Delegation soll die Anträge vorbereiten und Abstimmungsempfehlungen abgeben um die Fachschaften nicht unnötig zu belasten. Trotzdem sind die Fachschaften aufgerufen die Anträge zu prüfen und gegebenenfalls Einsprüche gegen Empfehlungen einzulegen.
b) Accounts
Es wird nochmals der Hinweis gegeben die Server und E-Mail Accounts zu prüfen und wenn nötig die Passwörter zu ändern.
c) Material Verschickung
Für ein Vernetzungstreffen gegen Rechtsradikale wird vom u-asta Infomaterial für die Gruppe verschickt. Das Treffen soll dazu dienen, Menschen aus Dörfern aus der Umgebung von Freiburg zu vernetzen und für Themen bezogen auf Rechte und Gewalt von Rechts zu sensibilisieren.

TOP 5: Termine und Sonstiges
Es wird angeregt den MdM dafür zu nutzen die verschiedenen Hochschulgruppen zu vernetzen und den Kontakt zwischen Studivertretung und Gruppen zu verbessern. Die Rolle und Bedeutung einer Gruppe kann zu späteren Zeitpunkten wichtig werden, daher ist ein guter Kontakt zu ihnen wichtig.

Anhänge des Artikels
Konf 2009.10.15.odt Konf 2009.10.15.odt
(Konf 2009.10.15.odt - 16.99 Kb)

erstellt von esmeralda zuletzt verändert: 21.10.2009 14:52
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Januar 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: