Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 08/09 Protokoll der Konf vom 18.03.2009
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 18.03.2009

TOP 1: Rundlauf a) antifa b) Finanzen c) FSK d) Gleichstellungsreferat e) HoPo f) Ideologiekritik g) PR h) Presse i) SchwuLesBi j) Vorstand k) Kultur TOP 2: Raumanträge a) 16.-17. Mai Konf Raum (frei) TOP 3: Finanzanträge a) Hütte 600 Euro TOP 4: Diskussion und Planung a) Campus Open und diverses b) Stellungnahme zum Selbstbericht c) Weiteres Verfahren mit dem Auto (--> Hermann) d) u-lumni 2010 e) Teachfirst.de f) Konsul g) Mandat für Jonathan TOP 5: Termine und Sonstiges

Protokoll der

Konf

vom

18.03.09

Anwesende ständige Mitglieder: Hermann (Finanzen), Konstantin (FSK), Jonathan (PR), Johannes (Presse), Daniel M.,(Vorstand)

Anwesende nichtständige Mitglieder: Hannah (Kultur), Daniel (Schwulesbi)

 

Gäste:

 

Mit 5 der ständigen Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Allison, ab 12 Uhr Daniel .

 

Tagesordnung

TOP 1: Rundlauf

a) antifa

b) Finanzen

c) FSK

d) Gleichstellungsreferat

e) HoPo

f) Ideologiekritik

g) PR

h) Presse

i) SchwuLesBi

j) Vorstand

k) Kultur

TOP 2: Raumanträge

a) 16.-17. Mai Konf Raum (frei)

TOP 3: Finanzanträge

a) Hütte 600 Euro

TOP 4: Diskussion und Planung

a) Campus Open und diverses

b) Stellungnahme zum Selbstbericht

c) Weiteres Verfahren mit dem Auto (--> Hermann)

d) u-lumni 2010

e) Teachfirst.de

f) Konsul

g) Mandat für Jonathan

TOP 5: Termine und Sonstiges

 

 

TOP 1: Rundlauf

a) antifa

b) Finanzen

arbeitet.

c) FSK

Ferien

d) Gleichstellungsreferat

e) HoPo

f) Ideologiekritik

g) PR

Layout Verbesserungsvorschläge für eine u-asta Broschüre. Nicht viel sonst

h) Presse

Hat an die Nachfolger übergeben. Für die Konf haben sich neue und alte Referenten die Zeit aufgeteilt

i) SchwuLesBi

Am 18.04 fährt das Referat zum Tsd nach Lörrach.

Im Juni nach Zürich (Euro-tsd)

Im nächsten Semester wird angestrebt im Rahmen der Pink-cafes Themenabende zu organisieren (z.B zu Themen wie Coming-Out)

Haben letzte Woche im Keller aufgeräumt.

j) Vorstand

Treffen wegen dem Gremienaward. Mit dem Rektorat wurden das zukünftige Verfahren bezüglich des Awards besprochen

Sitzung vom Bündnis für Politk und Meinungsfreiheit wurde besucht.

Stellungnahme des Zwölferrats geht raus

k) Kultur

Plant eine Ausstellung mit Fotos gegen die Todesstrafe. Schwierigkeiten mit dem Referat. Brauchen noch weiter Helfer.

Frage nach einer Anlage für das Kulturcafé. Anmerkung das im letzten Jahr extra Boxen gekauft wurden, die an einen Laptop angeschlossen werden können. Diese sind im Sekki.

TOP 2: Raumanträge

a) 16.-17. Mai Konf Raum (frei)

JGW EV. Jugendbildung in Gesellschaft und Wissenschaft). Organisieren Seminare von Studenten für Schüler (Zu vielfältigen Themen). Gemeinnütziger Verein über Spenden finanziert. Der Raum würde für eine Tagung gebraucht.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

7

0

0

angenommen

 

TOP 3: Finanzanträge

a) Hütte 600 Euro

Daniel beantragt Geld für die Klausur-Hütte. Der Antrag von 500 Euro wurde schnell revidiert. Dies ist ein weitestgehender Antrag. Da erst im Nachhinein bezahlt wird, besteht die Möglichkeit eines Nachfolgeantzrags.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

6

0

1

angenommen

 

 

TOP 4: Diskussion und Planung

a) Campus Open und diverses

Es gab ein Treffen mit Herr Hänle von der Mensabar. Es soll eine Campusopen geben mit Life-Bands in Zusammenarbeit mit Fudder. Eintritt soll 6 Euro sein. Auch Theatergruppen werden anwesend sein. Es besteht die Frage ob sich der u-asta anschließen will. Das Problem ist, dass zur gleichen Zeit das GebührenFrei Camp stattfindet was zu Kapazitätsproblemen führen könnte

Es wurde um Mithilfe unsererseits gebeten. Es gibt jedoch momentan wenige Informationen, da der Zuständige nicht anwesend ist.

Entscheidung sollte bis zum 31.03. gefällt werden. Davor gibt es allerdings noch eine Konf an welcher diese Entscheidung getroffen werden kann.

Man glaubt dass die erwartete Mithilfe in Form unserer Informationsstrukturen geleistet werden soll und nicht durch Organisation o.ä.

Es wird vorgeschlagen die nächste Konf abzuwraten, damit organisierender Mensch anwesend ist.

b) Stellungnahme zum Selbstbericht

Geht hauptsächlich von Fakten aus, die vom Rektorat nicht beschönigt werden können. Die offizielle Verschickung ist bis zum 7. April. Somit wäre bis Ende des Monats Zeit sich damit zu beschäftigen. Aufforderung, dass sich alle die Stellungnahme anschauen und Kommentare, Ergänzungen und Änderungsvorschläge an den Vorstand oder QSQM schicken.

c) Weiteres Verfahren mit dem Auto (--> Hermann)

Hermann hat mit Herrn Metz telefoniert. Es wurde uns mitgeteilt, dass das Auto Schäden im wert von 2500 Euro hat. Dies war vom Studentenwerk nicht vorgesehen. Deren Budget für Schäden betragt 500 Euro. Somit würde uns das Auto statt 2000 Euro, 3000 bis 3500 Euro kosten.

Das Auto wird am 15. Mai zurückgehen. Im Vertrag wurde nicht festgelegt wie mit Schäden umgegangen werden soll. Herr Metz meinte, dass bei Übernahme der Schäden, das Auto auch als einmalige Experiment angesehen wird.

Wenn wir die Schäden übernehmen, werden wir nur knapp bei 0 raus kommen. Diese Schäden sind sowohl von Studierenden verursacht, als auch von der Tatsache, dass das Auto ungeschützt vor dem Haus steht.

Es müsste ausgehandelt werden, wie in Zukunft mit Schäden umgegangen werden.

Es wird angemerkt, dass Schäden die von Studierenden reingefahren wurden, oft vom Studentenwerk nicht repariert werden lassen sollte.

Der Preis von 30 Euro könnte leicht angehoben werden. z.B bei 6 euro mehr, würde man vielleicht gerade sicher auf Null rauskommt. Es wurde aber auch geäußert, dass man mit einer Preiserhöhung noch abwarten könnte, da dies u.U. keinen so guten Eindruck macht.

Vorschlag eine leichte Kaution zu verlangen, die bei kleinen Schäden einbehalten werden.

Es wird angemerkt, dass wir die einzelnen Posten nicht haben und daher nicht wissen wie sich die 200 Euro zusammenkommen.

Aus PR-Gründen ist das Auto trotzdem super und sollte schon aus dem Grund behalten werden.

Es wurde gefragt, ob man keine andererMöglichkeit als Parkmöglichkeit hätte, da die Gefahr hier relativ groß ist. Dies gestaltet sich jedoch relativ schwierig. Man könnte bei der Uni anfragen ob man einen Platz in der Tiefgarage der Wilhelmsstrasse bekommen könnte.

d) u-lumni 2010

Frage, ob wir im nächsten Jahr ein Ehemailgentreffen veranstalten sollen. Auf das Letzte gab es nur positive Reaktionen. Termin wäre im Sommer 2010. Anbieten würde sich das Ganze, da gleichzeitig Alumni-Treffen ist. Problem könnte sein, dass zu dieser Zeit auch Kampagnen gestartet sein könnten, die jetzt aber noch nicht absehbar ist. Andererseits ist das Freihalten von Kapazitäten für solch langfristige planbaren Aktionen wichtig. - Standpunkte werden diskutiert.

e) Teachfirst.de

Frage ist, ob ein Link von Teachfirst auf u-asta.de soll. In der letzten Konf wurde angeregt, sich Informationen zu holen. Teachfirst ist eine Organisation, die Hochschulabsolventen dahingehend organisiert, sich vor dem Einstieg in den Beruf bzw. Als Unterbrechung der Tätigkeit, eine gewisse Zeit in Schulklassen Unterricht zu übernehmen. - Diskussion – GO-Antrag (Johannes), das Ganze in der FSK abstimmen zu lassen und den Antragsteller (Benni) zu bitten, seinen Antrag zu begründen. Ergänzung zum GOA: generelle Klärung, wie der u-asta mit Verlinkungen umgeht.

f) Konsul

Daniel berichtet, dass an der TU Illmenau, dass es dort eineN KonsulIn gibt, die in allen relevanten Gremien beisitzt, Das hilft, einen kongruenten Einblick in thematische Vorgänge zu haben.

Anregung, dies auf der Klausurhütte zu besprechen, v.a. welche Art (und Zeitaufwand und Vertrauensbindung zum Rektorat) dieses Amt hat.

g) Mandat für Jonathan

Jonathan will ins BPMKO und benötigt ein Mandat. Dieser Antrag wird in der nächsten FSK gestellt.

TOP 5: Termine und Sonstiges


erstellt von daniel zuletzt verändert: 23.03.2009 12:31
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: