Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 08/09 Protokoll der Konf vom 05.11.2008
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 05.11.2008

Tagesordnung TOP 0: Formalia: TOP 1: Rundlauf a) antifa b) Finanzen c) FSK d) Gleichstellungsreferat e) HoPo f) Ideologiekritik g) PR h) Presse i) SchwuLesBi j) Vorstand TOP 2: Raumanträge TOP 3: Finanzanträge TOP 4: Diskussion und Planung Renovierung des u-asta: Jour Fixe-Tops: Konzept zur schnellen Bewertung von Professoren: Fachschaften-Treffen: Monitoring-Komission: Mitarbeiten? TOP 5: Termine und Sonstiges

TOP 0: Formalia:

Anmerkungen Protokolle:

letztes Protokoll 29.:

  • Johanna (Umwelt) ist nicht gewählt

  • Daniel (Schwulesbi) ist noch nicht gewählt

  • Bericht vom PR-Referat fehlt

Allgemein: Das Protokoll soll nicht dazu dienen zu zeigen, was alles abgehakt wurde, sondern es nachvollziehbar sein, um Transparenz zu schaffen.

 

TOP 1: Rundlauf

a) antifa

b) Finanzen

c) FSK

d) Gleichstellungsreferat

Gleichstellungsreferat hat Raumprobleme.

am 04.12. gibt’s ein Frauencafe-Frühstück: Frau Villinger (Gleichstellungsbeauftragte) oder Frau Voss könnten eingeladen werden

Es gibt die Idee einen Film zusammen mit dem Schwulesbi-Referat zu zeigen

geplant: Frauen-Raum wieder öffnen (Rückzugsort für Frauen)

Henrike fährt am WE zum Vernetzungstreffen der Gleichstellungsreferate

e) HoPo

f) Ideologiekritik

g) PR

Arbeit der letzten Woche:

  • VV-Vorbereitung, und -Begleitung

  • PM zum Boykott

  • Kontakte mit ABS (wg. Boykott)

  • Layout-Arbeit für AK Bürgerrechte

  • LAK besucht

h) Presse

Sonntag neues Heft: Schwerpunkt: Männer

Robin schreibt ½ Seite zur VV Stellungnahme. ½ Seite Gegenstellungnahme von Jannis

i) SchwuLesBi

j) Vorstand

Interessant:

  • AStA-Sitzung: AStA-Vorstand gewählt

  • 12er-Rat-Vortreffen heute 18:30, morgen Treffen

  • VV hat Boykott beschlossen

  • CHE: Einladung zur Teilnahme bekommen. Ergänzungen von Jonathan

    • Naturwissenschaften werden dieses Jahr im Rahmen des CHE-Hochschulrankings evaluiert

    • Es sollen 500 Leute (5. Semester oder höher) pro Fachbereich teilnehmen, das sind oft alle, sonst sollte zufällig ausgewählt werden

    • Boykott des Rankings gibt es in Freiburg dieses Jahr nicht

 

 

Arbeit letzte Woche:

  • Jannis arbeitet daran Studis und Fachschaften ins Boot zu holen und den Boykott auf die Beine zu stellen.

  • Tag der offenen Tür am 18. Nov.: Stand und Führungen werden organisiert

  • Albrecht war bei Lehramts-Begrüßung

  • Fotoprojekt ist aufgebaut: jetzt im KG II, 32 von 33 Studierende können bewundert werden

  • Referate und AKs: Auf der VV gab es einige Interessenten, email-Adressen sind auf den entsprechenden Verteilern und Referate informiert.

  • Albrecht recherchiert zum Thema Studiengebühren: er arbeitet z.B. den letzten Studiengebühren-Monitoring-Bericht durch

  • Daniel war bei HRK:

    • Leute dort sind CHE-Kritisch

    • viele neue QM/QS-Systeme wurden vorgestellt

  • Am Sonntag, 02.11. war LAK. Themen:

    • Monitoring-Komission: Mitarbeiten? --> siehe TOP 4

    • VS: Diskussion mit Ministerium soll wieder aufgenommen werden

    • Albrecht bewirbt sich für LAK-Präsidium und nimmt die VS-Diskussion in die Hand

 

[Jonathan geht]

 

Anmerkungen:

  • AStA-Antrag von Benjamin wurde nicht weitergeleitet, bitte in Zukunft machen

  • gibt Rückmeldung zu Boykott aus dem Rektorat? --> es gibt ein Zitat von Schiewer in Fudder: „Es führt kein Weg an Studiengebühren vorbei“. Sonst nichts vom Rektorat, aber Presseresonanz.

  • Welche Änderungen am Boykott-Antrag sind abgestimmt worden?

  • Bitte die Fachschaft VWL besuchen. Die kommt nicht mehr in die FSK, weil der Boykott zu extrem sei

  • Anregung:

        --> extra KG II-Boykott-Programm!? (Schwerpunkt auf Umsetzung)

        --> evtl. das gleiche auch für Mediziner

  • Welche Gruppen sind beim Boykott mit im Boot?

    • Linke? --> sind dabei, allerdings nicht bei der Boykott-Orga aktiv

    • Jusos: noch nicht gefragt, eher negativ eingestellt(?)

    • Grüne Jugend: nicht angefragt

    • JuLis: nicht angefragt.

    • RCDS: nicht angefragt... gute Gelegenheit an die geplante kritische Auseinandersetzung zu erinnern

  • Wie ist der Kontakt mit der Verwaltung? Noch nicht angesprochen

    • klären: Exmatrikulations-Zeitpunkt, niemand wird exmatrikuliert, Stichtag, Extra Jour-Fixe zum Boykott, Kontakt zu Verwaltung, Zeitplan

TOP 2: Raumanträge

a) Das Gleichstellungsreferat beantragt den Konf-Raum einmalig am 04.12. von 10:00 bis 13:00 Uhr für Frauenfrühstück-Cafe. Raum ist frei.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

5

0

0

angenommen

 

 

TOP 3: Finanzanträge

liegen keine vor

TOP 4: Diskussion und Planung

Renovierung des u-asta:

Vor über 1 Jahr wurde Geld beantragt um den u-asta zu renovieren. Dieses Geld kann jetzt abgerufen werden. Im Gespräch war unter anderem neuer Boden, neue Fenster, neue Möbel. Es wird ca. 4-6 Wochen dauern und es soll so bald wie möglich damit losgelegt werden.

Damit verbundene Raumprobleme: lassen wir den ersten Stock machen, muss auf jeden Fall eine Ausweichmöglichkeit für Vorstands- und Presse-Raum gefunden werden. Der Konf-Raum oder buf-Räume (z.B. Juso-Raum) käme in Betracht.

Wir könnten auch (nur) das EG machen lassen.

Ergebnis: Wir wollen die Gelegenheit auf jeden Fall nutzen und die Renovierung machen. Wir können frühestens in 3 Wochen anfangen mit aufräumen. Albrecht fragt das Bauaumt, was für Möglichkeiten und Mittel es genau gibt und was jeweils die zugehörigen ersten (Aufgeräum-)schritte unsererseits wären.

Jour Fixe-Tops:

  • Studiengebühren:
    „Studiengebühren werden nicht mehr diskutiert sondern bezahlt.“ Mitteilung vom Newsletter 09/2008 (http://www.studium.uni-freiburg.de/newsletter/2008/9/studiengebuehren.html)

  • Verfasste Studierendenschaft – Vorgehen

  • Teilnahme von Kommissionsmitgliedern an Weiterbildungen des Schulungszentrums des Uni-Klinikums

  • Uni Zürich – Forschungsbasierte Lehre

  • UB in der Stadthalle - Cafe im Untergeschoss: Hinweis, dass das SWR auf Aktivität vom Bauamt wartet

  • AK QS/QM vorstellen

  • Konzept zur schnellen Bewertung von Professoren --> siehe unten

Jour Fixe Vorbesprechung: Freitag 10:00 Uhr

Konzept zur schnellen Bewertung von Professoren:

Studis sollen direkt nach der Vorlesung per Email oder Sms Kritik an eine zentrale Stelle senden, die diese ggfs. anonymisiert an die Profs weiterleitet
Fragen die wir noch klären sollten: Hält das Studis nicht davon ab, direkt Kontakt mit ihrem Prof aufzunehmen? Wer bestimmt, welche Kritik „ernst“ zu nehmen ist und weitergeleitet wird? Was bekommt die Studierendenschaft von dieser Kritik mit?

Lieber erst mal die Evaluations-Ordnung ansprechen, die schon seit 2 Jahren (!) rumliegt. Es sollte zuerst eine einheitliche Evaluationsordnung geben und diese sollte in der Praxis funktionieren. Sowas braucht auch personelle Mittel, die im Moment nicht eingeplant sind (Bsp: Uni Zürich hat 8 Vollzeitstellen für QS/QM-Evaluationen)

Ergebnis: das TOP ist noch zu unkonkret für den Jour Fixe, lieber erst mal weglassen und beim Mal darauf die Evaluations-Ordnung ansprechen. Vorher nochmal mit Hr. Schanz treffen.

 

Fachschaften-Treffen:

Schwier hat es damals als Prorektor für Studium und Lehre gemacht. Schanz fragen, ob er das auch wieder macht.

 

Monitoring-Komission: Mitarbeiten?

5 Studierende sind drin, im Moment 2 davon von der LAK entsendet.

Die Kommission hat eine miserable Datenlage und kritisiert Studiengebühren nicht grundsätzlich. Deshalb kann sie nur Einfluss auf die Spitzen von Studiengebühren nehmen.

Trotzdem sollen die Berichte durch Mitarbeit von Studierenden legitimiert werden. Diese Studierenden sollten wiederum ein Mandat von den Studierenden haben, welches durch die LAK gegeben werden kann. Ohne LAK-Mandat würden vermutlich irgendwelche Studierenden reingesetzt, die aber nicht von sich sagen können alle BaWü-Studis zu vertreten.

Man könnte mitarbeiten UND Kritik äußern, indem man kurz vor dem mit ausgearbeiteten Abschlussbericht zurücktritt, falls unsere Meinung (grundlegende Kritik) nicht genug repräsentiert ist.

--> Diskussion in die FSK und dann nochmal auf Konf

TOP 5: Termine und Sonstiges


erstellt von Jannis S zuletzt verändert: 07.11.2008 10:01
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« November 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: