Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 07/08 Protokoll der konf vom 30.01.2008
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der konf vom 30.01.2008

TOP 1: Rundlauf TOP 2: Raumanträge TOP 3: Finanzanträge TOP 4: Hausrenovierung TOP 5: Zettelkasten im KG III TOP 6: Termine und Sonstiges

 

Anwesend: A. (antifa), Hermann J. Schmeh (Finanzen), Katharina Maier (Gleichstellung), Nihat Özkaya (Ideologiekritik), Michael Wiedmann (SchwuLesBi), Robin Gommel (PR), Franziska Zachhuber (Presse), Jonathan Nowak (Vorstand)

 

Mit 8 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Jonathan Nowak.

 

Tagesordnung

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Raumanträge

TOP 3: Finanzanträge

TOP 4: Hausrenovierung

TOP 5: Zettelkasten im KG III

TOP 6: Termine und Sonstiges

 

 

Rundlauf

 

antifa

Wartet auf die Reaktion des Palladiums.

Finanzen

Siehe FSK-Protokoll.

FSK

 

Gleichstellung

Das Referat für Gleichstellung hat sich mit verschiedenen Personen von der Uni-Verwaltung gesprochen.

HoPo

Die letzten beiden Treffen sind wegen terminlichen Problemen, Klausuren etc. ausgefallen. Abgesehen davon ist ein Artikel im u-boten erschienen.

Ideologiekritik

Es gab eine Veranstaltung zum Dafur-Konflikt.

Kultur

 

PR

Der Referent war auf einer Exkursion.

Presse

Der neue u-bote wird sich mit dem Thema „Zukunft“ beschäftigen.

SchwuLesBi

Die Pink-Party war wieder ein Erfolg, es waren (geschätzt) 350 Gäste da. Außerdem gab es das letzte Pink-Cafe.

Umwelt

 

Vorstand

  • Für den u-Boten wurden neben dem Vorstandsbericht ein dreiseitiger Artikel zur aktuellen Studiengebührensituation geschrieben.

  • Kurzbericht vom Jour Fixe mit dem Rektor: Das Rektorat wird einen Antrag auf Berufung gegen die Gerichtsurteile zu den Befreiungregelungen gehen. Außerdem wurde u. a. die (Nicht-)Befreiung einer Studentin von Studiengebühren angesprochen, die bisher keine Rückzahlung ihrer Studiengebühren erhalten hatte, obwohl sie bereits seit Anfang November krank ist und für den Rest des Semester auch Vorlesungen nicht besuchen können wird. Prorektor Volz versprach sich persönlich des Falls anzunehmen.

  • Es gab ein Vernetzungstreffen der Fachschaften des Institutsviertels, welches von Jonathan auch besucht wurde. Themen waren unter anderem die Umstellung auf die Bachelor-Studiengänge und die Verwendung von Studiengebühren.

  • Die Senatssitzung wurde vorbereitet und fand statt. Es wurden die neuen Prorektoren (inklusive dem hauptamtlichen Prorektor für Studium und Lehre) gewählt und die Wahl des Kanzlers bestätigt.

  • Die angekündigte Demonstration gegen Studiengebühren fand in Frankfurt statt. Die Teilnehmerzahl war diese mal eher gering und das Vorgehen der Polizei äußerst brutal.

  • Es gab ein Treffen mit dem neuen Rektor und dem Prorektor für Studium und Lehre. Themen waren unter anderem die Verwendung der Studiengebühren und die VS.

  • Für die Mitgliederversammlung des fzs wurden mehrere Anträge geschrieben und abgeschickt. Außerdem wurden zwei Broschüren zu den beantragten Themen geschrieben.

  • Es wurde erneut zur Freiburger Asten-Konferenz eingeladen, die am kommenden Wochenende stattfinden wird.

  • Das LAK-Präsidium wurde mehrfach an das Ausrichten der LAK erinnert.

  • Das Studentenwerk Freiburg (SWFR) hat ein Auto geleast. Herr Metz konnte noch keine genauere Auskunft darüber geben, was für ein Auto es genau ist, aber wir werden uns dieses auf jeden Fall anschauen können (um gegebenenfalls ein solches Auto für die Autovermietung zu benutzen). Weiteres wird sich in den nächsten Wochen klären

 

Raumanträge

  • Die Juso-HSG beantragt den konf-Raum für Samstag, den 16. Februar von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Der Raum ist frei.

    6/1/1 -> Damit angenommen

  • Jan Sailer beantragt den konf-Raum für Freitag, den 1. Februar, von 9 bis 16 Uhr für einen Vortrag, den er vor türkischen Austauschstudierenden halten wird. Raum ist frei.

    8/0/0 -> Damit angenommen

  • Das Referat Ideologiekritik beantragt den konf-Raum für den 8. Februar/9. Februar konf-Raum ganztägig. Der Raum sollte frei sein. Für den zweiten Teil des Wochenendsseminars Einführung in die Kapitalismuskritik

  • 8/0/0 -> Damit angenommen

Finanzanträge

  • Clemens Weingart beantragt ein Abonnement der Zeitschrift "Forschung und Lehre". Die Kosten würden 70 Euro/Jahr betragen. Wird auf nächste Woche vertagt.

  • Das Ensemble "Die Immoralisten" beantragen für die Unterstützung ihrer Aufführungen von "Nachtstück" 150 Euro für Plakatkosten. Wird vertagt und die Personen eingeladen.

Hausrenovierung

Das Unibauamt war da und würde gerne den ersten Stock renovieren. Am liebsten schon in den kommenden Semesterferien.

Fragestellungen: Schaffen wir das? Sind wir genügend Menschen? Ist die Planung des Bauamts sinnvoll/durchführbar?

Das Bauamt sollte uns bezahlen oder selbst Leute für das Aus- und Einräumen einstellen (zumindest Mobiliar).

Neue Fenster (min. Doppelverglasung) sollten eingesetzt werden. Serverschrank sollte verlagert werden. Telefonkabel in den Presseraum verlegen. Lüftung im Klo. Türen austauschen.

Sie sollen uns Umzugskartons stellen. Kabel für Telefon sollte in den konf-Raum verlegt werden. Insbesondere Keller und Dach sollten renoviert werden.

Es wird bis nächste Woche ein Mängelliste erstellt, um dann mit dem Bauamt das weitere Vorgehen absprechen zu können.

Zettelkasten im KG III

  • Der Zettelkasten (Mitfahrgelegenheiten) im KG III sieht schlecht aus und wird nach Angaben der Hausmeister kaum benutzt. Die Anfrage von den Hausmeistern kam, ob dies online gemacht werden kann.

    Die Frage wäre, ob man das System aus Konstanz übernimmt oder die Leute auf die bestehenden Online-Angebote verweist.

    Es wird der Vorschlag gemacht, die alte Karte an das Uniseum zu spenden.

    Die Frage wird gestellt, wieso der Kasten überhaupt renoviert werden muss.

  • Wollen wir, dass dort weiterhin ein Zettelkasten steht 4/1/3

  • Wer ist dafür, dass wir ihn renovieren? Gegenrede: Entweder finden wir jemanden oder nicht.

  • Wir brauchen jemanden, der den Zettelkasten renoviert, Material wird gestellt. Zettel soll an den Zettelkasten wird gehängt. Das PR-Referat kümmert sich darum.

Termine und Sonstiges

  • Rollstuhl der Toilette im EG: Der Rollstuhl in der Toilette ist ein Kinderrollstuhl. Da wir ihn nie gebraucht haben und andererseits Kinderrollstühle sehr gesucht sind, wird der Vorschlag gemacht, den Rollstuhl an eine gemeinnützige Organisation zu spenden. Keine Bedenken werden geäußert. SOH kann gefragt werden. Der Finanzreferent kümmert sich darum.


erstellt von Jonathan Nowak zuletzt verändert: 06.11.2009 10:47
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: