Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle WiSe 05/06 konf-Protokoll vom 11.01.2006
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

konf-Protokoll vom 11.01.2006

Anwesenheit: Anna (Vorstand), Lukas (Vorstand), Michel (FSK), Hermann (Presse), Benny (PR), Rebecca (Kultur), Katharina (qffr), Frank (SchwuLesBi)

Protokoll: Benny

•••••

Tagesordnung:
TOP 0: Rundlauf
TOP 1: Raumanträge
TOP 2: Weitere Anträge
TOP 3: qffr-Brief Buchhandlung Rombach

•••••

TOP 0: Rundlauf

Presse:

  • Aufruf an alle, die einen Presseausweis haben wollen (sofern sie in den letzten u-asta info zwei Artikel geschrieben haben), sollen sich mit Foto bei Hermann melden. Ein Presseausweis ist ein Kalenderjahr gültig, bis zu sieben stehen zur Verfügung.
  • Nächste Ausgabe am 26.01., voraussichtlich mit dem Titel „Null-Sechs“ evtl. Titelthema „Zölibat“

FSK:

  • Probleme beim letzten FSK-Protokoll. Da es nicht verschickt wurden viele Anträge vertagt.

Vorstand:

  • Vorbereitung des Vernetzungstreffens.
  • Heute Gespräch mit Herrn Jäger: Klage von Rektor, dass Kommunikation vor längerer Zeit besser lief. Daher wurde ein monatliches Treffen mit Rektor, Vorstand und Senatsmitgliedern vereinbart. Verhalten der StudierendenvertreterInnen in der Grundordnungskommission kritisiert (Autorität untergraben). Senat sei ein Entscheidungs-, kein Diskussionsgremium. Die zukünftige Arbeit in Ausschüssen und Kommissionen soll durch vorherige (bessere) Kommunikation verbessert werden, so dass Zerwürfnisse wie bei der Grundordnung nicht mehr nötig sind.

qffr:

  • Geld für Spendenaktion ist wieder aufgetaucht.
  • Finanzreferat hat Katharina gesagt, sie solle das Geld nicht überweisen, da sie dafür nicht zuständig sei. Katharina beschwert sich, dass die Überweisung nun so lange gedauert hat. AnnA stimmt zu, dass das Finanzreferat öfters langsam arbeitet. Vorstand hat ein Gespräch diesbezüglich mit der Referentin geplant.
  • Vorbereitungen für Vortrag (Thema WM/Zwangsprostitution) laufen.

Kultur:

  • Kontaktaufnahme von Frau Opitz wegen Kleinkunstpreis, Termin am Freitag.
  • Termin mit Herrn Stelter für Planung Kinderfest.

PR:

  • An Buskampagnenkonzept gearbeitet.
  • Außerdem Pläne für Stellwandgestaltung.

SchwuLesBi:

  • Problem mit Finanzreferat. Geld für Miete Mensa bei der Pink-Party wurde noch nicht überwiesen.
  • Referat ist Mitveranstalter eines Vortrags der SchwuSos „Was einst recht war, kann heute nicht unrecht sein“.

AnnA verlässt die konf

TOP 1: Raumanträge

  • Juso-HSG 19.01. 18-20 Uhr:
    7(dafür):0(dagegen):0(enthalten)
  • AK Umwelt beantragt konf-Raum am 20.01. 18-20 Uhr.
    Konflikt im konf-Raum.
    Abstimmung für Beratungsraum: 7:0:0
  • Thorsten Deppner beantragt Beratungsraum Dienstags von 14-19.30 Uhr für Lerngruppe.
    Diskussion: Da doch sehr ausgedehnte Nutzung für privaten Zweck vorliegt wäre eine Vorrechtsregelung für u-asta-Aktivitäten sinnvoll.
    Abstimmung: Raumvergabe mit Einschränkung: Vorrecht für alle anderen u-asta Aktivitäten, Lerngruppge wird rechtzeitig informiert wenn ein anderer Raumantrag dafür genehmigt wurde:
    5:0:2
  • FS Germanisitik beantragt für After-GaPo-Party am 18.02. den konf-Raum.
    Abstimmung: 7:0:0
  • Pressereferats-Antrag (13. – 15. Januar) von letzter konf
    7:0:0

TOP 2: Finanzanträge

  • Antrag PR-Referat auf 20 Euro (AStA-Gelder) für Klebefolie für Stellwände:
    7:0:0
  • Antrag Vorstand auf 150 Euro für Verpflegung für das bundesweite Vernetzungstreffen in Freiburg vom 13.-15. Januar:
    7:0:0

TOP 3: weitere Anträge

  • Antrag auf die zwei u-asta Boxen für Histo-Cup am 21. Januar.
    Abstimmung: 7:0:0

TOP 4: qffr-Brief Buchhandlung Rombach

  • qffr hatte Buchhandlung angeschrieben wegen Werbung bei der Medi-Night und damit gedroht den Studierenden eine Empfehlung gegen Rombach auszusprechen falls die weiter sexistisch beworbene Veranstaltungen unterstützen. Antwort von Rombach mit Bitte, Drohungen zu unterlassen.
    Vorstand bittet qffr darum, ähnliche Aktionen vorher mit ihnen abzusprechen. qffr schreibt noch mal einen freundlicheren Brief an Rombach.

erstellt von sarah zuletzt verändert: 17.01.2006 12:08
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« August 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: