Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2011 Protokoll der Konf vom 21.07.2011
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 21.07.2011

Tagesordnung TOP 0: Formalia TOP 1: Rundlauf TOP 2: Raumanträge TOP 3: Finanzanträge 1) Mobilisierung Demo 2) Bierbankgarnituren 3) Worldcafé 4) Abstimmungen TOP 4: Diskussions-/Planungstop 1) Klausurhütte 2) Schlüssel 3) VV, Markt der Möglichkeiten: 4) Konf nächste Woche

 

Anwesende Mitglieder:2xVorstand, Antifa, Außen, FSK, Lehramt, Presse, SchwuLesBi,

 

Gäste: Franz von Rhino

 

Mit 8 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Presse.

Tagesordnung

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

TOP 2: Raumanträge

TOP 3: Finanzanträge

1) Mobilisierung Demo

2) Bierbankgarnituren

3) Worldcafé

4) Abstimmungen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Klausurhütte

2) Schlüssel

3) VV, Markt der Möglichkeiten:

4) Konf nächste Woche

 

 

TOP 0: Formalia

TOP 1: Rundlauf

a) Antifa

keine Neuigkeiten

b) Außen

  • Landes ASten Konferenz (LAK)Bayern fällt aus

  • Aktions Bündnis gegen Studiengebühren Koordinierungsorgan (ABS-KO) In Berlin wurde auf Donnerstag vorverlegt, zu kurzfristig um hinzufahren.

  • LAK -arbeit hier läuft

  • Bündnis für Politik und (bpm) in Karlsruhe dieses Wochenende

c) FSK

Konnte zur letzten FSK nicht kommen

d) Lehramt

Treffen mit Fsen, Nachbesprechung des Treffens

Treffen mit Frau Vogelbacher (Zentrum für Lehrerbildung) nächste Woche in Vorbereitung:

  • Praxisphasen, Anmeldeverfahren

  • Fächertausch erschwert

  • Studienplangestaltung sehr eng

  • MPK(Modul personale Kompetenz)

Landes ASten Konferenz Arbeitskreis Lehramt (LAK-AK-LA) wird vorbereitet

e) Presse

u-bote 821 erschien heute

letztes Heft für Semester in Planung, Thema: Digitale Lehre

f) SchwuLesBi

Pink Party 30.7. doodle zur Mitarbeit(bitte eintragen)

Wolfgang konnte sich nicht in der FSK vorstellen(designierter Referent) wird nachgeholt

g) Vorstand

Vollversammlung(s.u. für mehr Infos)

Raum:1199 mit 236 Plätzen

World Café: wird an anderen Orten fortgeführt


 

Rektorat-FS-Treffen:

  • Feedback-runde

  • Studiengebühren und Kompensationsmittel

  • Exzellenzinitiative

  • Nebenfächerumstrukturierung Streichungen kleiner Fächer befürchtet

  • Redeanteil 50-50 Rektorat, Fsen

    Insgesamt positives Treffen

  • Frage: Wurde Streichung des VS-Tops thematisiert?

    • Antwort: Nein, Rektorat erwartet, dass wir auf Rektorat zukommen, wenn VS zu besprechen ist

      • Anmerkung: Rektorat erwähnte fehlende Ansprechpartner

  • Frage: Wie weit ist man bei Nebenfachänderung?

    • Antwort: Umsetzung noch nicht klar, wahrscheinlich bis WS 2013

      • In manche Fakultäten wurde bereits begonnen

  • Problem: Spezialisierungen werden erschwert, wenn Vorlesungen gestrichen werden

    • Aber auch Vorteile für Studierenden z.B. Überschneidungen entfallen

      • Anmerkung: oft eh kein Problem

  • Anmerkung: muss noch weiter besprochen werden, um klare Linie zu finden


 

FSK war voll mit Personalia, für alle Strukturreferate außer PR gab es Bewerbungen

Einige Referate wieder besetzt, andere bereits bestehende ohne Neubewerbungen

Insgesamt 9 Bewerbungen auf Referate mit Stimmrecht in der Konf- keine Änderung an der Anzahl,nur an der Verteilung

Kommissionen fast alle mit BewerberInnen bis auf ZFS für Bachelor of Science

für Gleichstellung mehr Bewerbungen als Plätze: Wendorf, Kielmann, Hanka

Zwei Finanzanträge: FS Politik Exkursion nach Warschau 2000,1500,1000 Euro

Stadtführungen: max. 650€

Abstimmung: Tagesordnung VV

TOP 2: Raumanträge

Bitte alle Referate ihre neuen Termine ans Sekki schicken, damit diese eingetragen werden können.

TOP 3: Finanzanträge

1) Mobilisierung Demo

Gruppe: Rhino

Betrag: 150 Euro

Zweck: Plakate/Flyer, Mobilisierung gegen die Räumung, Verschicken von Material in andere Städte

Erklärung: Samstag Antiräumungsdemo, von FSK ideell unterstützt

PH und KTS haben z.T. schon Material verschickt

a) Fragen/Diskussion

Direkte Aktionen:

  • Demo

  • Bastelwoche

  • Räumungsplan ab 1.8.

  • SMS-Verteiler: Um auf den Verteiler zu kommen die Nummer 0176 390 322 00 anrufen, man wird dann benachrichtigt für den Fall der Räumung

2) Bierbankgarnituren

Gruppe: u-asta

Betrag: 350€

Zweck: 5 Bierbankgarnituren (1 Tisch 2 Bänke) (Ursprünglicher Antrag 2-3 drei Garnituren siehe Diskussion)

Erklärung: Teil des Service zum Verleih, für interne Nutzung (Referats-treffen oder FS Grillen) u -asta hat keine mehr, im Moment werden immer Bierbankgarnituren von der FS Pharmazie verliehen.

a) Fragen/Diskussion

  • Die alten wurden gestohlen - neue müssen also zukünftig im Keller gelagert werden

  • Reichen 3 Garnituren? Oder eher Notlösung?

  • 5 realistischere Zahl

  • Problem: 150 Euro als erlaubter Konfbetrag wird überschritten.

Da dies eine reine Strukturausgabe ist und die Fachschaften sich das letzte mal darüber beschwert hatten die Struktur Sachen besprechen zu müssen (Spülmaschine) und der Antrag von der FSK Referentin als unkritisch eingeschätzt wird, wurde ein Betrag deutlich über 150 Euro beschlossen.

Den Fachschaften soll aber die Möglichkeit gegeben werden ein Veto einzulegen, wie bei der Ferien Regelung. Dieses ist innerhalb einer Woche nach Veröffentlichung einzulegen.

3) Worldcafé

Gruppe: u-asta

Betrag: 70€

Zweck: Eddings, Kekse, Kaffee

Erklärung: Kekse konnten auch für FSK genutzt werden, also keine Verschwendung an Geldern

letzte Wochen leider übersehen, deshalb erst heute eingebracht

4) Abstimmungen

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

150 Euro für Mobi für Rhino Demo

6

0

2

angenommen

350 Euro Bierbankgarnituren

8

0

0

angenommen

70 Euro Worldcafe

8

0

0

angenommen

TOP 4: Diskussions-/Planungstop

1) Klausurhütte

Klausurhütte, in jedem Semester, 20 Euro Eigenbeteiligung, 500 Euro an Mitteln

letztes Jahr 700 Euro, da einen Tag länger als üblich

Hütte der Forst/Hydrofakultät: nur 3 Euro pro Nacht pro Person da Uni intern

Nachteil: nicht barrierefrei

Rest: Reisekosten und Verpflegung

TeilnehmerInnen: ca. 10 Leute

doodle läuft, bitte eintragen

Link:http://www.doodle.com/aipwzg4e8gz43q4w

Frage: Teambuilding oder inhaltliche Arbeit?

  • Antwort: beides, auch Workshops und Planungen für das kommende Semester, Menschen bereiten Tops vor

  • z.b. wurde die Umgestaltung des Sitzungskonzept der FSK auf einer Hütte angestoßen.

  • Reaktion: Hütte an sich gut, Zeit aber zu lang (4 Tage)

 

Es gibt einen Beschluss: nur Bio-/vegetarisches Essen für die Hütte zu kaufen. Das Bio hat bei der letzten Hütte wesentlich zu den Gesamtkosten von ca.100 Euro pro Person beigetragen.

Vorschlag: Arbeitsphasen könnten auch in Freiburg gemacht werden. Das würde Zeit- und Geld sparen.

Ergebnis: wird nächste Woche nochmal diskutiert und dann eine Entscheidung getroffen

2) Schlüssel

Jusos geben Schlüssel intern weiter ohne uns die neuen BesitzerInnen zu melden. Das ist ein Problem, weil wir dadurch keine Möglichkeit haben sicherzustellen´, dass die Schlüssel nicht abhanden kommen. Da wir den Großen Vertrauensvorsprung von der Uni bekommen haben unsere Schlüssel selbst zu verwalten, muss sichergestellt sein, dass das System funktioniert, ansonsten laufen wir Gefahr dass die Schlüsselverwaltung wieder zentral über die Uni abgewickelt wird, was uns viel Flexibilität kostet. Die Personen die die Schlüssel bei uns ausgeliehen haben sind verantwortlich für sie, im Zweifelsfall muss das Schließsystem schon wieder (das letzte mal vor vier Jahren) ausgetauscht werden, kosten müssten von den VerursacherInnen eingefordert werden.

Vorschlag: Treffen mit Jusos und anderen Hochschulgruppen zur Klärung-Mail an Sprecher aller Hochschulgruppen

Schlüsselinventur(alle bringen Schlüssel zurück und es wird aufgenommen, wo welche Schlüssel sind), generelle Zustimmung

sonst müssen Schlösser ausgetauscht werden, sehr teuer

Schlüssel im Jahresrhythmus neu ausleihen, um mehr Kontrolle zu haben

Menschen, die weder Amt noch Hochschulgruppe angehören: müssten Schlüssel jedes Semester neu beantragen. Wurde nicht durchgeführt

Anmerkung: Sekki muss auf Menschen zugehen und Schlüssel einfordern

Verfahrensvorschlag: Regeln erarbeiten

3) VV, Markt der Möglichkeiten:

MithelferInnen gesucht für Mikros, Redeliste, Plakatieren etc.

Frage: wie weit wurde plakatiert?

  • Antwort: wurde begonnen in kg 1,3,4

  • Fachschaften wurden informiert

  • Mundpropaganda! alle sollen Termin weitersagen

 

Markt der Möglichkeiten:

  • Referate bitte kommen, auch NeubewerberInnen, Tisch für Material vorhanden

  • pünktlich 17:00 im u-asta, um Material rüber zu tragen und aufzubauen

  • Pinnwände , Stellwände müssten angemeldet werden, wenn benötigt

 

4) Konf nächste Woche

    Terminkollision mit VV: Deshalb nächste Woche Konf Am Mittwoch den 27.07. um 10 Uhr

Anhänge des Artikels
Konf 2011-07-21.pdf Konf 2011-07-21.pdf
(Konf 2011-07-21.pdf - 121.36 Kb)

erstellt von Thomas zuletzt verändert: 25.07.2011 11:42
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Juni 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: