Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2010 Protokoll der konf vom 17.08.2010
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der konf vom 17.08.2010

TOP 1: Rundlauf a) FSK b) PR / EDV c) Schwulesbi d) Finanzen e) Vorstand TOP 2: Finanzanträge a) Stadtführung im Rahmen der Ersti-Einführungswoche b) Ghostwalk im Rahmen der Ersti-Einführungswoche c) Fahrtkosten zur ABS-VV d) Einzelfahrt zur ABS-VV TOP 3: Diskussion und Planung a) Markt der Möglichkeiten b) Sperrmüll TOP 4: Termine und Sonstiges

TOP 1: Rundlauf

a) FSK

Ferien

b) PR / EDV

Kümmert sich um Markt der Möglichkeiten

c) Schwulesbi

War beim CSD in Lörrach und Köln. Möchte im kommenden Semester vor allem den Frauenanteil erhöhen.

d) Finanzen

Arbeitet, hat ggf. einen Nachfolger

e) Vorstand

    Bildungsstreiktreffen Berlin: Es wird wahrscheinlich keinen bundesweiten Aktionstag geben, die lokalen Gruppen sind aufgerufen, sich an anderen Protesten zu beteiligen (u.a. Global Weave of Action).

    ABS treffen hier in Freiburg, Vorbereitung für die Kampagne gegen Studiengebühren

    ABS VV


 

TOP 2: Finanzanträge

a) Stadtführung im Rahmen der Ersti-Einführungswoche

Für zwei Stadtführungen in der Ersti-Einführungswoche werden 160€ beantragt.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

160 Euro für Stadtführungen

6

0

0

angenommen

b) Ghostwalk im Rahmen der Ersti-Einführungswoche

Für einen Ghostwalk in der Ersti-Einführungswoche wird ein gestaffelter Finanzantrag gestellt.

Diskussion:

Der Ghostwalk ist sehr teuer, vielleicht sollten eher mehr Stadtführungen angeboten werden.

Der Ghostwalk ist schon angekündigt, deshalb ist es ungünstig, ihn jetzt ausfallen zu lassen.

Kosten sind zwar hoch, fallen aber nur einmal jährlich an. Die Ersti-Woche ist für den u-asta in jedem Fall teuer, aber eine sehr gute Gelegenheit, den u-asta bekannter zu machen. Dazu muss der u-asta bei den Veranstaltungen aber auch Präsenz zeigen. Deshalb soll der Vorstand dabei sein.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

175 Euro für 35 TeilnehmerInnen

5

0

1

angenommen

150 Euro für 30 TeilnehmerInnen

 

 

 

entfällt

137.50 Euro für 25 TeilnehmerInnen

 

 

 

entfällt

110 Euro für 20 TeilnehmerInnen

 

 

 

entfällt

99 Euro für 18 TeilnehmerInnen

 

 

 

entfällt

c) Fahrtkosten zur ABS-VV

Es werden 122€ Fahrtkosten zur ABS-VV nach Gießen geantragt.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

122 Euro Fahrtkosten

5

0

1

angenommen

d) Einzelfahrt zur ABS-VV

Da eine Teilnehmerin an der ABS-VV erst nachkommen und nicht auf dem Sammelticket mitfahren kann, wird für die Hinfahrt eine Einzelfahrt beantragt.

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

36 Euro Fahrtkosten

6

0

0

angenommen

TOP 3: Diskussion und Planung

a) Markt der Möglichkeiten

Rektorat wird eine Broschüre mit ca. 8 Seiten zum MdM herausgeben, in der sich alle, die einen Stand haben, auflisten lassen können.

Idee ist, eine Broschüre nur für Studentische Gruppen zu machen.

Texte sollen bei der Anmeldungen direkt mit angegeben werden. Dann in kleiner Auflage bei Unidruckerei drucken.


 

b) Sperrmüll

Sachen aus dem Keller müssen durchgesehen werden.

Sachen aus dem Hof sollen bald weggebracht werden.

Sekki kümmert sich darum, wer an der Uni dafür zuständig ist.

 

TOP 4: Termine und Sonstiges


 

Nächste Konf: Di, 31.08. 17 Uhr


 


 

Anhänge des Artikels
2010_08_17.pdf 2010_08_17.pdf
(2010_08_17.pdf - 95.90 Kb)

erstellt von lisa zuletzt verändert: 24.08.2010 16:19
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: