Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2009 Protokoll der Konf vom 06.08.2009
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 06.08.2009

Tagesordnung TOP 0: Vorgezogene Angelegenheiten 1) AiD TOP 1: Rundlauf 1) Presse 2) Finanzen 3) FSK 4) Vorstand TOP 2: Finanzanträge 1) aka 2) Telefonkosten 3) Pressekonferenz

Protokoll der

Konf

vom

06.08.09

Anwesende: Albrecht, Daniel (Vorstand), Thomas(FSK), Hermann(Finanzen), Uwe(Presse),

Gäste:

Mit 9 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Daniel.

 

Tagesordnung

TOP 0: Vorgezogene Angelegenheiten

1) AiD

TOP 1: Rundlauf

1) Presse

2) Finanzen

3) FSK

4) Vorstand

TOP 2: Finanzanträge

1) aka

2) Telefonkosten

3) Pressekonferenz

 

 

Vorgezogene Angelegenheiten

AiD

Die Studentengruppe AiD (Armutsbekämpfung im Dialog) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Themen zur Entwicklungspolitik. Dazu arbeitet die Gruppe intern oder klärt darüber auf.

Sie planen eine Woche des Kritischen Konsums im Oktober. Dabei sollen bei Planspielen, in Filmreihen und über die Möglichkeit für Organisationen sich vorzustellen zum Konsumverhalten z.B. bezogen auf Fairtrade aufgeklärt werden. Die Mensa stellt gratis Essen zur Verfügung.

AiD hat für die Woche Ausgaben in Höhe von 2000 €, es wurden bereits Anträge bei anderen Organisationen gestellt. Deswegen beläuft sich die Anfrage an die u-asta auf 500 € AStA Mitteln. Sie wären aber auch mit weniger zufrieden. Es gibt einen weiteren Finanzantrag bei Aktion Mensch, sollte dieser bewilligt werden, würde das Geld von uns zurück kommen.

Das Problem ist nur, dass wir noch nicht den aktuellen Stand der AStA Finanzen kennen. Dazu wissen wir erst nächste Woche mehr und können auf dieser Grundlage ein Entscheidung treffen.

Frage: Welche Gruppen können sich in der Woche vorstellen? Antwort: Unter Anderem sind Greenpeace, Vertreter der Slowfoodbewegung, Tierrechtsorganisationen etc. man will sich nicht in Abhängigkeit zu irgendwelchen Unternehmen bringen.

Ein Kostenpunkt auf ihrer Liste sind Bierbankgarnituren. Es besteht die Möglichkeit diese bei der Mensa zu entleihen. AntragstellerIn nimmt diesen Vorschlag auf.

 

Rundlauf

Presse

Die Referate und Fachschaften wurden wegen Artikeln im neuen Ersti-u-boten angefragt. Bisher ist die Resonanz leider nicht sehr überwältigend. Bis zum 14.08.09 will man noch warten, da im September Redaktionsschluss ist.

Finanzen

Arbeitet. Darüber hinaus stellt das Referat die Werbung für die Ersti-u-boten zusammen. Demnächst gehen auch die Aufwandsentschädigungen raus.

FSK

Die letzte FSK war beschlussfähig. Die fzs-MV Abstimmungen wurden per Enthaltungsmehrheit in die Konf delegiert. Da diese auch nicht beschlussfähig war erhielt die Delegation ein freies Mandat mit dem Hinweis sich an den Abstimmungen der Fachschaften zu orientieren. Die Konf erhielt den Auftrag einen B.Sc. VertreterIn für die ZfS Kommission zu finden. Der TOP Studentenparty konnte nicht besprochen werden.

Vorstand

Der Vorstand war gestern beim Jour Fixe.

  1. Es wurden die Ergebnisse der LRK Konferenz zum Thema Hochschulfinanzierung besprochen. 2014 läuft der Solidarpakt 2 aus. Bis jetzt ist noch nicht ganz klar wie die Mittel in Zukunft an die Hochschulen verteilt werden sollen. Es gibt unterschiedliche Konzepte. Darunter auch eine Verteilung nach Leistungs- und Belastungskriterien, wobei jegliche Planbarkeit verloren geht. Aus diesem Grund fordert die LRK, dass diese Mittel höchstens Zusatzmittel darstellen nicht die gesamt Mittel. Darüber hinaus fordert die LRK eine Erhöhung der Zusschüsse.

  2. Attestregelung: Von Seiten des Rektorates wurden die Prüfungsämter abtelefoniert und über die geltende Rechtslage informiert. Der Rektor will den Punkt auf der LRK unter Verschiedenes ansprechen

  3. Wohnheime Studentenwerk: Wir haben nochmal klargestellt, dass sich unser Protest gegen einen Neubau eines Wohnheims auf der Wiese des Engelbergerwohnheims nicht gegen einen Neubau an sich richtet sondern lediglich gegen die Art und Weise. Das die Zimmer in der Preiskategorie 290€-300€ liegen und dies gegen unser Verständnis von Günstigem Wohnen geht. Auch die Problem welche für den gesamten Stadtteil entstehen, wenn das Wohnheim gebaut wird wurden nochmals verdeutlicht.

  4. Mensenschließungen zu Weihnachten: Beim Gespräch mit Herrn Metz letzte Woche meinte dieser, das SWFR hätte zu Weihnachten bei den Hochschulen angefragt ob die Mensen am 23. und 24. geschlossen bleiben könnten. Die Universität ist sich nicht bewusst in einer solche Abmachung eingewilligt zu haben. Man wolle aber klären ob es nicht auf operativer Ebene entschieden wurde.

  5. Verfasste Studierendenschaft: Das Thema wird bei Verschiedenes auf der LRK angesprochen jedoch sehen die Hochschulen keine Möglichkeiten wenn nicht auf politischer Ebene Änderungen eintreten.

  6. Besetzung Gender Professur: Das Berufungsverfahren ist zurück an die Kommission gegangen. Es soll eine neue Prüfung der Berufungskommission geben und neue Gutachten werden eingeholt. Der Wille zum Studiengang bleibt.

 

Darüber hinaus hat der Vorstand am ersten Planungstreffen zum Markt der Möglichkeiten teilgenommen. Sowie an einem Pressegespräch letzte Woche betreffend der Wohnheime St.Luigart und Neubau Engelberger. Die Berichte in der Zeitung waren mehr oder weniger positiv.

Letzte Wochen gab es ein Treffen mit Herrn Metz, den Wohnheimen und dem AStA. Themen waren Wohnheimsneubau, energetische Sanierung sowie Internetpauschale.

Finanzanträge

aka

Antrag

Der aka beantragt 150 € A mittel. Im Winter plant der aka eine Vampirstummfilmreihe dafür soll es eine live Klavierbegleitung geben. Dieser Antrag wirkt sich erst auf den nächsten AStA Haushalt aus. Das Geld dient als Honorar für den Künstler. Frage: Finanziert sich der aka nicht selbst. Ja und nein, denn die Eintrittspreise und Mitgliedsbeiträge decken im Höchstfall die Ausleihkosten für die Filme

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

150 A Euro

4

0

1

Angenommen

 

 

Telefonkosten

Antrag

Die Rechnung über die Privaten Telefonkosten seit Februar 2006 belaufen sich auf 126,15€. Da es nicht mehr zurück verfolgbar ist wer diese Kosten verursacht hat, beantragt Finanzen das Geld aus u-Mitteln zu zahlen.

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

126,15 Euro Telefonkosten

3

0

2

Angenommen

 

Pressekonferenz

Antrag

Es wird ein Antrag auf 100€ u-Mittel für Verpflegung für Journalisten und adHoc Gremienmitglieder entweder für Essen oder Getränke, was billiger ist gestellt.

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

100 Euro Verpflegung

5

0

0

Angenommen

 

Termine

Die Konf Termine in den Ferien sind:

12. August 14-16 Uhr

26. August 14-16 Uhr

9. September 14-16 Uhr

22. September 14-16 Uhr

7. Oktober 14-16 Uhr


erstellt von daniel zuletzt verändert: 10.08.2009 09:58
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: