Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2009 Protokoll der Konf vom 22.07.09
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Protokoll der Konf vom 22.07.09

TOP 0: Rundlauf 1) Frauenreferat 2) FSK 3) Umwelt 4) PR 5) Presse 6) Ideologiekritik 7) Vorstandsbericht TOP 1: Raumanträge 1) BTS TOP 2: Finanzanträge 1) FZS MV 2) Ideologiekritik Internetseite TOP 3: Wandkalender TOP 4: Iran Demo TOP 5: Eucor TOP 6: Sonstiges 1) Ersti Party 2) Erstibrief

Protokoll der

Konf

vom

22.07.09

 

Anwesende: Albrecht, Daniel (Vorstand), Thomas(FSK), Hermann(Finanzen), Jonathan(PR), Uwe(Presse), Henrike(Frauen), Flora (Umwelt), Nihat (Ideologie)

Gäste: Konstantin

 

Mit 9 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Thomas.

 

Tagesordnung

TOP 0: Rundlauf

1) Frauenreferat

2) FSK

3) Umwelt

4) PR

5) Presse

6) Ideologiekritik

7) Vorstandsbericht

TOP 1: Raumanträge

1) BTS

TOP 2: Finanzanträge

1) FZS MV

2) Ideologiekritik Internetseite

TOP 3: Wandkalender

TOP 4: Iran Demo

TOP 5: Eucor

TOP 6: Sonstiges

1) Ersti Party

2) Erstibrief

 

 

Rundlauf

Frauenreferat

Arbeitet weiter an der Filmreihe.

Hat verschiedene Stellen kontaktiert wegen der Genderstudies Professur, die droht weg zufallen, da die Kognitionswissenschaften eine eigene Professur anstreben. Dadurch steht auch der Master in Genderstudies in Frage.

FSK

siehe Protokoll von FSK 21.07.09

Umwelt

Am 29.07. wird es ein treffen mit dem SWFR geben mit Schwerpunkten auf den Bereichen Festpreis für Bioessen in der Mensa, Fischartenproblem, Pudding mit Speise Gelatine zum Vegetarischen Essen.

Im Oktober veranstaltet der AIG eine Aktionswoche „kritische Konsumwoche“.

Die geplante Filmreihe wird ins SS 2010 verlegt, da eine ähnliche Filmreihe bereits geplant ist.

PR

Beim letzten BPM treffen wurden Informationen für eine Übersicht zum Thema verfasste Studierendenschaften gesammelt. Die im Rahmen einer Kampagne veröffentlicht werden sollen.

Presse

Das Pressereferat wird sich mit der Erstellung des Ersti-Info beschäftigen, die Fachschaften werden deswegen noch angeschrieben. Eine Idee für den Inhalt ist eine Übersicht über Studiengebühren und ihre Verteilung.

Ideologiekritik

Hat einen Vortrag über Obama organisiert. Es kamen 10 – 20 Besucher.

Das Referat geht in eine Sommerpause.

Vorstandsbericht

Der Vorstand wollte sich mit Frankenberg treffen. Da dieser nicht kam fand ein Gespräch mit den zuständigen Abteilungsleitern statt. Beim Thema VS will sich das Land nicht von seinem jetztigen Standpunkt wegbewegen. Darüber hinaus wurde über die Studiengebührenproblematik gesprochen. Das Land wollte das benehmen nicht nur als reines in Kenntnis setzen verstanden wissen. Das Land will engeren Kontakt mit der LAK, da es lieber Leute aus der LAK in Gremien hätte. Der CNW Vorschlag der zusammen mit u-asta und der LAK verfasst wurde trifft auf wenig Gegenliebe beim Ministerium, weil man höhere Kosten befürchtet und dass weniger Studis dann an die Unis könnten.

Darüber hinaus hat der Vorstand im AD-HOC Gremium mitgewirkt. Sowie an der Verschickung der offenen Briefe bezüglich der Wohnheime St-Luitgart und Engelberger gearbeitet.

Zusätzlich hat man in verschiedenen Gesprächen in der letzten Wochen mit den Hochschulgruppen versucht einen Kompromiss zu finden der Beiden Gruppen erlaubt nicht von ihren Satzungen und damit ihrem Selbstverständnis abzuweichen. Diese soll den Beginn eines Prozesses anstoßen an dessen Ende eine Lösung des Problems steht, welches aus den Satzungen des u-asta und der Juso-HSG , entsteht.

 

Raumanträge

BTS

Antrag

Einrichtung eines Postfachs für BTS im u-asta.

Ein Raum für ein Wöchentliches treffen.

Antragsteller: Stefan Schanz

Über BTS

BTS ist eine Deutschlandweite Studentengruppe, die Networking Arbeit im Bereich Medizin macht.

BTS wird von verschiedenen Pharmaunternehmen unterstützt in der Form, dass sie Geld dafür erhalten, dass Pharmavertreter Vorträge halten.

Diskussion

Es wurde von mehreren kritisch gesehen dass BTS auf diese weise von den Pharmaunternehmen unterstützt wird.

Da der Raumantrag nicht genau formuliert war (was war nur angemerkt dass man gern einmal die Woche einen Raum hätte um sich zu treffen), einigte man sich darauf dass der Antrag für den Raum von der BTS nochmal eingereicht werden soll mit genaueren Angaben.

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

Einrichtung eines Postfachs

5

0

4

Angenommen

 

 

Finanzanträge

FZS MV

Antrag

85,- Euro aus u-Mitteln für:

40,- Euro Teilnahme Gebühr

45,- Euro Fahrtkosten

Fahrtkosten nur wenn Antrag von der Uni abgelehnt wird.

Antragsteller: Jonathan Nowak

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

 

85,- Euro aus u-Mitteln

6

0

2

Angenommen

 

 

Ideologiekritik Internetseite

 

Antrag

41,94 Euro aus u-Mitteln

um die Rechnung für die Website von 7.6. - 6.11.2009 zu Bezahlen

Antragsteller: Referent Nihat

 

Diskussion

Es wurde angemerkt, dass bereits beim letzten mal festgestellt wurde dass der Anbieter sehr teuer ist und man sich nach einen billigeren umschauen sollte.

Dies sei im Referat besprochen worden und man sei zu dem Ergebnis gekommen, dass durch die guten Konditionen der Preis dieses Anbieters durchaus annehmbar sei.

Es wurde angemerkt dass es eventuell möglich wäre die Internetseite auf den u-asta Server zu verlegen.

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

41,94 Euro für Internetseite

4

1

4

Angenommen

 

Wandkalender

Der Vorschlag wurde eingebracht einen u-asta Wandkalender zu machen. Dass Vorbild dazu kommt aus Mainz wo ein solcher Kalender gemacht wurde, ein Exemplar liegt vor.

Das PR-Referat wird beauftragt in der Sommerpause einen Vorschlag für diesen Kalender auszuarbeiten. Angedacht ist Informationen zu den Referaten und die Termine des u-asta auf den Kalender zu bringen.

Bei einer Auflage von 3000 Stück werden die Kosten auf 100 – 500 Euro geschätzt.

In der Diskussion wurde sich durchweg positiv dazu geäußert, das überwiegende Argument dafür war dass mit einem solchen Kalender der u-asta und seine Arbeit bekannter wird.

Iran Demo

Antrag (aus der FSK)

Man möge die Forderungen aus dem Aufruf der Demo unterstützten.

Diskussion

Es gab einige Kritikpunkte, die Forderung den gewählten Präsidenten nicht anzuerkennen sei mit den vorhanden Informationen nicht möglich. Allgemein sei die schlechte Informationslage ein Problem.

Als Gegenpunkt wurde eingebracht dass die schlechte Informationslage der Tatsache geschuldet sei, dass eine Freie Berichterstattung aus dem Land von der Regierung unterbunden werde.

 

Abstimmungen

j

n

e

Ergebnis

Unterstützung der Iran Demo

2

3

3

Abgelehnt

 

Eucor

Es wurden drei Punkte formuliert zu denen Vorschläge gesammelt werden sollen.(Vormuliert von???, Vorschläge an ???)

  1. Vorschläge für ein Ausschlusskonzept

  2. Vorschläge für eine bessere Kontrolle des Stellvertreter Sekretariats

  3. Vorschläge Sitzungsänderungen besser festzuhalten

Die Vorschläge sollen bis ende Juli gesammelt werden. Dann wird ein Änderungsantrag ausgearbeitet (von ???) der am 13. Oktober eingebracht werden soll.

Sonstiges

Ersti Party

Terminvorschläge: 16.10., 17.10., 19.10., 27. - 30.10.

Am 16.10. findet der Markt der Möglichkeiten statt.

Am 19.10. ist erster Vorlesungstag, es wäre möglich dass die Erstis zu fertig sind um noch auf eine Party zu gehen.

27. - 30.10. wurde als zu späht erachtet.

Deshalb wurde der 17.10. als geeignetster Termin gesehen.

Erstibrief

Es liegt uns der Brief der an die Erstis versendet wird vor, in dem es auch Terminankündigungen gibt.

In dem Rahmen kam die Frage auf ob ein Erstifrühstück vom u-asta veranstaltet werden soll.

In der Diskussion ergab sich dass ein Frühstück Terminlich schwer unterzubringen sei und deshalb eine Abendveranstaltung besser geeignet sei.

Ein Konzept für die Veranstaltung fehlt noch.

Albrecht wird einen Raumantrag stellen für den Theatersaal in der Alten Uni


erstellt von daniel zuletzt verändert: 23.07.2009 10:47
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Oktober 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: