Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2007 Konf-Protokoll vom 18.04.2007
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Konf-Protokoll vom 18.04.2007

TOP 0: Rundlauf, TOP 1: Antrag Unterstützung Vortrag von „Wirtschaft regional e. V.“, TOP 2: Wahlparty, TOP 3: Raumanträge, TOP 4: Finanzanträge, TOP 5: Termine und Sonstiges


Anwesend: Jonatan Cohen (Presse), Rebecca Esenwein (Kultur), Konstantin Görlich (FSK), Joscha Metzger (Finanzen), Jan (Ideologiekritik), Maik Baulon Huang (SchwuLesBi) ab TOP 3, Simon (Antifa), Robin Gommel (PR), Benjamin Greschbach, Hermann J. Schmeh (Vorstand)


Mit 9, ab TOP 3 mit 10 Mitgliedern beschlussfähig, Protokoll schreibt Benjamin Greschbach.


Tagesordnung

TOP 0: Rundlauf

TOP 1: Antrag Unterstützung Vortrag von „Wirtschaft regional e. V.“

TOP 2: Wahlparty

TOP 3: Raumanträge

TOP 4: Finanzanträge

TOP 5: Termine und Sonstiges



TOP 0: Rundlauf

Presse

Nächstes Heft kommt am 26. April heraus. Schwerpunkt Filbinger. Neue Presseausweise sind bestellt.

PR

Überarbeitung buf-Logo angedacht. Referatssitzung steht noch nicht fest, vermutlich Dienstag oder Mittwoch Abend. Interne Photoshop- und InDesign-Schulungen sind geplant.

Kultur

Kinderfest- und u-lumni-Organisation.

FSK

Herr Böttger vom Zentrum für LehrerInnenbildung (ZLB) hat dieses in der letzten Sitzung vorgestellt. Bessere Vernetzung von Lehramtsstudierenden soll initiiert werden. Ansonsten siehe Protokoll.

Finanzen

Gesamtabrechnung für 2006 steht an, wird wohl Arbeitsschwerpunkt darstellen. AStA-Finanzen etwas knapper momentan, u-Finanzen in Ordnung. KuCa fehlen noch Betreuungspersonen, wird gerade organisiert.

Ideologiekritik

Einführungsseminar zu Grundlagen der Kapitalismuskritik in Planung.

Antifa

Termine festgelegt für Café (vier bis fünf). Donnerstag diese Woche CineRebelde-Film. Demnächst Veranstaltung mit Referent aus Köln über Entstehungsgeschichte der NPD.

Vorstand

Arbeit am EHFRUG. Landesastenkonferenz-Treffen am Wochenende besucht. Ebenso Umwelttage. u-lumni-Einladungen in Arbeit.

SchwuLesBi

PinkParty-Orga, momentan noch Terminproblem. Projekt mit aka-filmclub wird organisiert. Fünfter Montag für PinkCafé gestrichen. Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit ist geplant.

TOP 1: Antrag Unterstützung Vortrag von „Wirtschaft regional e. V.“

Vortrag „Faiconomy statt Monopoly – Die Wirtschaft ist für die Menschen da!“ mit Prof. Berger (Karlsruhe) von Wirtschaft regional e.V.

Diskussion darüber, ob die Veranstaltung auch inhaltlich also u. a. mit Logo auf dem Plakat unterstützt werden soll.

Mit 2(dafür):4(dagegen):3(enthalten) abgelehnt.

TOP 2: Wahlparty

Am Freitag, 29.06.2007 gäbe es die Möglichkeit den Keller 264 zu nutzen.

Diskussion über Örtlichkeit und Datum (30. Juni MTV-Campus-Invasion).

Abstimmung, ob grundsätzlich eine Party an diesem Tag organisiert werden soll mit 7:0:1 angenommen.

TOP 3: Raumanträge

  • Der aka-filmclub beantragt den Konf-Raum am Sa, 5. Mai von 11-18 Uhr für ein weiteres Casting für das Filmprojekt
    Mit 10:0:0 angenommen.

  • Das Referat Ideologiekritik beantragt den Konf-Raum für ein Einführungsseminar Grundlagen der Kapitalismuskritik vom 29.06. bis 01.07.2007.
    Mit 10:0:0 angenommen.

  • Joscha Metzger beantragt den Beratungsraum am Donnerstag, 26.04.2007 von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr für ein Gründungstreffen des internationales Referat.
    Mit 10:0:0 angenommen.

  • Der AK Klage beantragt den Konf-Raum für Donnerstag, 19.04.2007 von 20.00 bis 22.00 Uhr.
    Mit 10:0:0 angenommen.
    [es muss hier auf den Beratungsraum ausgewichen werden, da vorher die Verfügbarkeit nicht geprüft war!]

TOP 4: Finanzanträge

  • Das Antifa-Referat beantragt 10 Euro für Material zu G8 und Rechtsextremismus sowie 65 Euro für Öffentlichkeitsarbeit (Anzeigenschaltung in Magazin).
    Insgesamt also 75 Euro mit 10:0:0 angenommen.

  • Der Vorstand beantragt 30 Euro zur symbolischen Unterstützung des ABS (Aktionsbündnis gegen Studiengebühren) um finanzstärkere Studierendenschaften dazu zu animieren, das Bündnis ebenfalls finanziell zu unterstützen.
    Mit 10:0:0 angenommen.

  • Robin Gommel beantragt 100 Euro um die bayrische Verfassungsklage gegen Studiengebühren zu unterstützen und so auch einen Anreiz für andere Geldgeber zu schaffen
    Mit 8:0:2 angenommen.

TOP 5: Termine und Sonstiges

  • Hinweis auf fzs-Moderations-Seminar am kommenden Wochenende (in Kassel), außerdem fzs-Pressearbeits-Seminar und GEW-Veranstaltung zu Studiengebühren.


erstellt von Benny zuletzt verändert: 18.04.2007 20:27
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« November 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: