Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2006 konf-Protokoll vom 01.06.2006
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

konf-Protokoll vom 01.06.2006


Anwesende: Jan Sailer (Ideologiekritik), Katharina Eichler (queer-feministisches Frauenreferat), Sarah Schwarzkopf (Finanzen), Julian Karwarth (FSK), Hermann J. Schmeh (Presse), Benjamin Greschbach (PR), Felix Wittenzellner, Lukas Schäfer (Vorstand)

Tagesordnung:

TOP 0: Rundlauf
TOP 1: Raumanträge
TOP 2: Finanzantrag Junge Europäische Förderalisten (JEF)
TOP 3: Veranstaltung auf Rempartstraße

TOP 0: Rundlauf

PR: Wahlkampf, sonst nichts Neues.

FSK: Kommissionsmitglieder werden gerade alle in die FSK eingeladen, ansonsten nichts Außergewöhnliches.

Presse: Wahlinfo (Fehler entdeckt, Selbstrüge)

Ideologiekritik: Vorbereitung der Diskussionsveranstaltung zum Thema „Verkauf der Stadtbau“ am 7. Juni 2006 um 19.30 Uhr im u-asta.

qffr: Personelle Engpässe, trotzdem Filmvorführung („Boys don’t cry“) für nach der Pfingstpause in Planung.

Finanzen: nichts Neues.

Vorstand:

Lukas:
  • In Marburg gewesen
  • Mit Coca-Cola-Aktion beschäftigt (siehe FSK)

Felix:
  • hauptsächlich Wahlkampf (Vorbereitung, Mensastände)
  • fzs-MV ist in Vorbereitung, Studentenwerk evtl. zur Verpflegung, Zusammenarbeit mit den anderen Freiburger Hochschulen
  • Rektorgespräch:
    1. Fachschaftengespräch: Kritik an Vorgehensweise geäußert. Angemahnt, auch auf Fakultätsebene Verbesserungen herbeizuführen. Information des u-asta im Vorfeld wichtig.
    2. “Zwölferrat“ (Beratung Vergabe Studiengebühren): Betont, dass tatsächlicher Einfluss gewährleistet sein muss, damit das überhaupt ein sinnvolles Gremium sein kann. Ein konkreteres Konzept dazu liegt von Rektoratsseite noch nicht vor. Vorschlag, dass Gremium öffentlich tagt, von Rektor strikt abgelehnt. Unterlagen sollen aber öffentlich sein (sowohl vor als auch nach den Sitzungen). Es wird nun von uns ein schriftliches Konzept ausgearbeitet mit unseren (An-)Forderungen an das Gremium.
    Acht (?) Zentren der Uni wurden nur mittels Anschubfinanzierung vom Land finanziert, die weitere Finanzierung soll aus Studiengebühren erfolgen (Fall also eingetreten und schon länger klar, dass sich das Land in dem Maße aus Universitätsfinanzierung zurückzieht, wie die Unis Mehreinnahmen durch Studiengebühren bekommen). Des Rektors Vorstellung zur Verteilung ist eine Kosten/Studienplatz-Gelder-Verteilung. Auf Uniebene soll nur die grobe Verteilung (wie viel an Zentren, wie viel an Fakultäten) entschieden werden, die Verteilung in den Fakultäten dann durch Studienkommissionen, Fakultätsräte oder extra-Gremium.
    Rektor („Fan von Dezentralität und flachen Hierarchien“ – Zitat!) wird den Fakultäten nichts vorschreiben (bezüglich Beteiligung Studierender) sondern diese Entscheidung den DekanInnen überlassen. u-asta Info wird sich diesem Thema evtl. in der nächsten Ausgabe annehmen.

TOP 1: Raumanträge

Queer-fem. Frauenreferat beantragt konf-Raum für 22. Juni von 19-22 Uhr für eine Filmvorführung.
mit 7(dafür):0(dagegen):1(enthalten) angenommen

TOP 2: Finanzantrag Junge Europäische Förderalisten (JEF)

Junge Europäische Förderalisten beantragen 65,80 Euro für Vernetzungstreffen mit Schweizer Schwesterverband (Fahrtkostenzuschuss, Kopierkosten, Referentenentschädigung) von letzter Konf (nicht beschlussfähig gewesen, nur empfehlend mit 4:0:1 zugestimmt)
Mit 7:0:1 angenommen.

Bemerkung von Service- und Finanzreferat, dass im Protokoll doch bitte bei Finanzanträgen immer vermerkt werden soll ob es u- oder AStA-Mittel sind.
Julian Karwarth (FSK) erinnert das Finanzreferat daran, die aktuellen Kontostände wieder regelmäßig an das FSK-Referat zu melden.

TOP 3: Veranstaltung auf Rempartstraße

Am Montag, 12. Juni will die Grüne Jugend eine Veranstaltung auf der Rempartstraße machen. Das ist schon angemeldet, mit der FS Politik soll ggf. der Kaffee-Verkauf gemeinsam gemacht werden, AKJ wird sich evtl. auch beteiligen. Ziel ist die Forderung, im Rahmen der Innenstadtumgestaltung die Sperrung der Rempartstraße für den Autoverkehr wieder in den Vordergrund zu rücken (dazu wird es auch Infomaterial geben).
Für die Veranstaltung würden von hier Biergarnituren und Sitzgelegenheiten sowie die Musikanlage benötigt.
Beides mit 8:0:0 beweilligt.

TOP 4: Schlüssel

Julian Karwarth benötigt immer noch einen Schlüssel. Sarah verweist auf die Sekretariatsöffnungszeiten.

TOP 5: Sonstiges

Katharina merkt an, dass eine bessere Information über den Wahlkampfbeginn praktisch gewesen wäre (ging wohl nicht über konf-Verteiler).

erstellt von hermann zuletzt verändert: 18.07.2006 23:14
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: