Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien konf Protokolle SoSe 2006 konf-Protokoll vom 11.05.2006
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

konf-Protokoll vom 11.05.2006

Anwesende: Rebecca Esenwein (Kultur), Martin Schwietzke (Ideologiekritik), Julian Karwath (FSK), Benny Greschbach (PR), Felix Wittenzellner (Vorstand), Sarah Schwarzkopf (Finanzen), Frank Haase (SchwuLesBi), Katharina Eichler (qffr), Lukas Schäfer (Vorstand)
Protokoll: Benny Greschbach

•••••

Tagesordnung:
TOP 0: Rundlauf
TOP 1: Finanzanträge
TOP 2: Raumanträge
TOP 3: Kopieren/Drucken im Studierendenhaus
TOP 4: Wahlversammlung
TOP 5: Sonstiges

•••••

TOP 0: Rundlauf
Ideologiekritik:

  • Jour Fix verlegt auf Mittwoch 19.30 Uhr
  • Hüsken aus Bremen hat für Vortrag abgesagt
  • dafür hat Wolfgang Rösler zum Thema „Lateinamerika“ am 12. Juli zugesagt

FSK:

  • Nichts neues, siehe Protokoll der letzten Sitzung

PR:

  • Sitzungstermin auf Mittwoch 19.30 Uhr gelegt

Presse:

  • Erstes u-asta Info ist erschienen. Entschuldigung an alle, deren Termine vergessen wurde. Ansonsten „schönes“ Heft. (Lob ans Pressereferat für schönes Heft vom gesamten Finanzreferat)
  • Anregungen für Layout-Verbesserung werden gesammelt, Umstieg auf InDesign geplant
  • Wahlinfo wird vermutlich am 26. Mai erscheinen, verteilt wird es aber natürlich frühstens am 29. Mai (Wahlkampfbeginn) – muss auf FSK Tischvorlage noch korrigiert werden.
  • Rüge an FS Chemie, da diese das u-asta Info heute nicht verteilt hat

Finanzen:

  • O-ReferentInnen gesucht
  • NachfolgerIn für Sarah gesucht (ggf. bereits für demnächst, spätestens aber für das nächste Semester)
  • mit Steuererklärung und Eintreibung der Erstiinfo-Anzeigen beschäftigt

SchwuLesBi:

  • Pink-Party war erfolgreich, mehr BesucherInnen als im letzten Semester
  • Einnahmen allerdings nicht optimal (Cocktails, die nur mit Softalkohol gemischt werden durften, liefen schlecht). Finanzlage daher nicht so gut.
  • Für Pink-Party im nächsten Semester wird daher vermutlich erneut ein Finanzantrag für die Raummiete gestellt
  • Geld für letzte Party immer noch nicht eingetroffen

qffr:

  • Infos auf Homepage aktualisiert (Beratungslink)
  • sonst nur Post und Organisatorisches
  • Erneut Filmvorführung angedacht

Kultur:

  • Nächsten Samstag ist das Kinderfest
  • es werden immer noch mind. 20 HelferInnen benötigt
  • Restliche Organisation steht aber sonst
  • Neuer Referatstermin ist Mittwochs, 13.00 Uhr

Vorstand:

  • Rektorgespräch letzte Woche Freitag. Frage, wie DekanInnen besser an die Fakultätsräte gebunden werden könnten (weniger Eilentscheide ohne Einbeziehung der FakRäte/Studierenden). Der Rektor wird dies in der nächsten Dekanerunde ansprechen.
  • Wahltermin: Ausnahme, dass durch Eilentscheid festgelegt, Neuwahl der DekanInnen hat den Termin nötig gemacht.
  • Weiterer Umstieg auf CampusOnline angesprochen. Kritik geäußert, Rektor fühlte sich nicht zuständig, an Prorektor Schneider verwiesen.
  • Vollversammlung gestern mit 130 Personen nicht beschlussfähig
  • Resolution gegen Verkauf städtischen Wohnraums beschlossen – Beschluss hat aber nur empfehlenden Charakter (da VV nicht beschlussfähig war)
  • Semestereröffnungsparty war nicht so gut besucht, wie erhofft – trotzdem gute Party. Abrechnung läuft an.
  • Für den Oktober ist erneut eine Veranstaltung im Jazzhaus geplant
  • Ankündigung: Dieses Wochenende fahren drei Leute (Lukas Schäfer,Lukas und Jacob) zum Vernetzungstreffen nach Frankfurt (Studiengebührenproteste)
  • Felix fährt am Samstag zur LAK nach Heidelberg

» Pressereferat benötigt dringend Rechenschaftsberichte für das Wahlinfo.

TOP 1: Finanzanträge

  • Kulturreferat beantragt 9,99 Euro für eine Handkasse für die Tombola beim Kinderfest.
    Antrag mit 10(dafür):0(dagegen):0(enthalten)
  • Frank Haase beantragt 150 Euro für die Pink Party.
    Per FSK-Veto geht dieser Antrag in die FSK

TOP 2: Raumanträge

  • Kulturreferat beantragt Mittwochs von 13 bis 14 Uhr den Presseraum
  • Ideologiekritik beantragt Mittwochs ab 19.30 Uhr den Konf-Raum

Beide Anträge mit 10:0:0 angenommen.

TOP 3: Kopieren/Drucken im Studierendenhaus

  • Herr Lais kritisiert, dass monatlich weit über genehmigtem Kopierkontingent (4000 / Monat) kopiert wird. Morgen findet Gespräch von Jochen Mehre und Felix Wittenzellner mit Lais statt.
  • Alternativen: 2003 wurde das Kopierkontingent von 3000 auf 4000 erhöht. Frage ob weitere Erhöhung möglich.
  • Andere Möglichkeit: Kopierkarte mit AStA-Geld aufladen, wenn leer muss selbst neu aufgeladen werden.
  • Liste müsste Auskunft darüber geben, wer zu viel kopiert.
  • Vorschlag von Felix: Kopierkarte im Sekretariat geschlossen verwahren, nur gegen Unterschrift aushändigen.
    Diskussion: Ändert nichts daran, dass viel kopiert wird / Übersicht darüber, wer tatsächlich wie viel kopiert wäre aber schon sinnvoll und würde vielleicht auch zu weniger Kopien führen.
  • Vorschlag mit Aufladen nach Bedarf zu machen ist nicht praktikabel (Kopien am Wochenende, abends)
  • Frage was mit den Listen im Kopierraum passiert: Bisher wurden sie von niemandem ausgewertet, » Lukas macht das nun mal.
  • Idee: Karte im Archiv lagern (alle ReferentInnen haben Zugriff darauf und sind dafür verantwortlich, dass Liste korrekt geführt wird) contra: Kontrolle wäre nicht so gut gewährleistet wie im Sekretariat; pro: Beschränkung der Ausgabe auf Sekretariatszeiten (wenn Karte verschlossen dort liegt) ist nicht praktikabel
  • Bei Gespräch mit Lais geht es erstmal nur darum Möglichkeiten der Handhabung zu diskutieren, nicht darum einen Beschluss zu fassen
  • Ein Hinweis auf das beschränkte Kopierkontingent und die Überschreitung des selbigen sollte am Drucker ausgehängt werden » wer macht das?
  • Frage, ob Papier nun aus Kopiertopf oder aus allgemeinen AStA-Mitteln kommt (sollte bei Gespräch mit Herr Lais nochmal geklärt werden)
  • Auf Kopierlisten sollte auch der Verwendungszweck eingetragen werden » wer macht neue Listen?
  • Vorgehen: Erstmal mit Hinweisen und konsequenterer Listenführung probieren, wenn das nicht funktioniert (bald) auf andere Kartenausgabemodalitäten umsteigen

  • Privatdruckerkasse: Julian regt an, wieder eine einzuführen damit private Kopien nicht auf AStA-Kosten gehen
  • Es wird eine Sau neben dem Drucker aufgestellt mit dem Hinweis, dass eine privatgedruckte Seite 5 Cent kostet. Die Sau wird regelmäßig vom Sekretariat geleert und Buch über die Privatdruckkasse geführt. Sobald genug Geld darin ist wird aus dieser eine neue Patrone gekauft.

TOP 4: Wahlversammlung

  • Julian weist darauf hin, dass der Vorstand für die Einladung und Durchführung der Wahlversammlung zuständig ist. Sie findet am 16.05 um 18.00 Uhr im konf-Raum statt.

TOP 5: Sonstiges

  • Julian hat nur einen Schlüssel für das Holztor aber keinen Referateraum-Schlüssel. » Sarah schaut nach, ob noch ein Schlüssel verfügbar ist
  • Benny fragt nach, ob die Klausurtagungsfinanzen bereits abgerechnet sind. Das ist nicht der Fall. » Sarah kümmert sich darum

erstellt von sarah zuletzt verändert: 18.07.2006 23:08
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« August 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: