Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Uniwahlen Themen Studierendenvertretung
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Studierendenvertretung

Das Demokratieverständnis in unserer Zeit

Die Hochschullandschaft in Baden-Württemberg wird in Zukunft anders aussehen; dafür sorgt die Föderalismusreform. Wie genau in unserem Land mit dieser neuen Gesetzgebungskompetenz umgegangen wird, gilt es nun von Studierendenseite mitzugestalten. Hier hat die Landesregierung die Chance, ein mittlerweile 30 Jahre währendes Demokratiedefizit an ihren Hochschulen wieder zu beseitigen: Die Verfasste Studierendenschaft muss endlich wieder gesetzlich verankert werden. Es kann nicht sein, dass sich die offizielle Studivertretung lediglich zu Sport, Kultur und Musik äußern darf, während ihr für das wirklich Relevante schlichtweg der Mund verboten wird. Dass etwa die Umstellung der großen Mehrheit der Studiengänge in das BA/MA-System und die Einführung und Verteilung von Studiengebühren im studentischen Leben keine Relevanz haben oder Beachtung finden, ist einfach Unsinn. Dass die Universität Freiburg dies in ihrer Stellungnahme zum Gesetzentwurf zur Umsetzung der Föderalismusreform fordert, dafür haben wir gekämpft und das begrüßen wir sehr. Die Stärkung der Studierendenvertretung muss auf allen Feldern entschieden vorangetrieben werden, etwa auch auf der Ebene der Mitbestimmung im Studentenwerk.

erstellt von Florian Lehnerer zuletzt verändert: 10.06.2012 17:04
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: