Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Uniwahlen Themen Beziehungen zum Rektorat
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Beziehungen zum Rektorat

"Der König ist tot - lang lebe der König"

Im März 2008 wird sich Rektor Jäger endgültig in den Ruhestand begeben. Wir sehen darin die Möglichkeit, viele eingefahrene Strukturen aufzubrechen und neue Akzente in der Beziehung zum Rektorat zu setzen. Allerdings müssen die Planungen des Rektorats verstärkt kritisch betrachtet werden, damit diese nicht gegen den Willen der Studierendenschaft ablaufen.
Konkret muss die vom Rektorat momentan angestrebte Evaluierung der Fakultäten und der Universität aufmerksam begleitet werden. Wir sehen die Chance, dass durch eine solche Maßnahme die Fachschaften, die in diesen Prozess einbezogen werden sollen, gestärkt werden, und sehen die Möglichkeit, dass wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre getroffen werden können. Wir werden aber auch darauf achten müssen, dass die Auswertung der Umfrage nicht in einer Selbstbestätigung der Universität oder in einer Ansammlung von fragwürdigen Indikatoren für die Qualität der Lehre endet, sondern (selbst-)kritisch genutzt wird, um in Problembereichen Verbesserungen durchzusetzen. Gerade in Zeiten der Studiengebühren und der Bachelor/Master-Umstellung darf die Universität nicht zu einer Eilausbildungsstätte verkommen, in der nur oberflächliches Wissen vermittelt wird.

erstellt von Florian Lehnerer zuletzt verändert: 10.06.2012 17:04
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: