Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Presse-Infos PMen 2014 29.01.2014 Zivilklausel gefordert, Berichtsplicht bekommen – dennoch ein Schritt in die richtige Richtung
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

29.01.2014 Zivilklausel gefordert, Berichtsplicht bekommen – dennoch ein Schritt in die richtige Richtung

Die Studierendenvertretung begrüßt die Aufnahme einer Berichtspflicht des Rektors über militärische Forschung an der Universität in die Grundordnung. Diese wurde, auf langjährige studentische Initiative hin, in der heutigen Senatssitzung vom 29. Januar 2014 einstimmig beschlossen.

Schon seit langem forderte die Studierendenvertretung die Einführung einer echten Zivilklausel in die Grundordnung, durch welche sich die Universität klar zu ausschließlich ziviler Forschung und gegen die Kooperation mit Rüstungsunternehmen oder auch dem Militär positionieren sollte. Als "Verfassung" der Universität ist die Grundordnung das oberste Leitwerk für alle zentralen und dezentralen Einrichtungen der Universität.

 

"Was heute verabschiedet wurde, ist in unseren Augen keine vollwertige Zivilklausel", stellt Rebecca Leins, Vertreterin der Studierendenvertretung im Senat, fest. Von Seiten der Studierenden kann dies also nur als Kompromisslösung angesehen werden. Zwar gibt es durch die jährliche Berichtspflicht für die Rektorin oder den Rektor nun ein gewisses Maß an Transparenz. "Uns fehlt jedoch weiterhin eine klare und verbindliche Positionierung der Universität in Form von Sanktionsmechanismen", sagt Anne Schäfer, Sprecherin der studentischen Mitglieder im Senat. "Nur dadurch kann sichergestellt werden, dass die Vorgaben der Grundordnung auch eingehalten werden", ergänzt Charlotte Großmann, ebenfalls studentische Vertreterin im Senat.

 

Die Studierendenvertretung fordert daher weiterhin "[...] eine klare zivile und friedliche Ausrichtung der gesamten Universität. Insbesonders muss eine Selbstverpflichtung in Form einer starken Zivilklausel umgesetzt werden [...]."

Siehe Antrag an den Studierendenrat.

 

Dennoch ist die beschlossene Änderung der Grundordnung ein erster Schritt in die richtige Richtung. Dem stimmt auch Julian Zimmer vom Vorstand der Studierendenvertretung zu: "Es wird Zeit, dass sich die Uni zu ihrer gesellschaftlichen Verpflichtung bekennt und den Frieden aktiv voran treibt."

 

 

Für Rückfragen und O-Töne stehen Ihnen Julian Zimmer, Rebecca Leins und Matthias Gornik telefonisch unter 0761/203-2033 oder per eMail unter vorstand@stura.org gerne zur Verfügung.

Anhänge des Artikels
Zivilklausel.docx Zivilklausel.docx
(Zivilklausel.docx - 7.65 Kb)
Zivilklausel.pdf Zivilklausel.pdf
(Zivilklausel.pdf - 49.17 Kb)

erstellt von vorstand zuletzt verändert: 29.01.2014 18:25
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« April 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: