Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Presse-Infos PMen 2010 17.10.2010: Aktionsbündnis "Freiburg zeigt Flagge gegen Atomkraft!" gegründet
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

17.10.2010: Aktionsbündnis "Freiburg zeigt Flagge gegen Atomkraft!" gegründet

Der u-asta unterstützt die freiburgweite Flaggenaktion gegen Atomkraft. Überall in der Stadt sollen rund um den 23.10. möglichst viele der roten Anti-Atom-Sonnen ausgehängt werden.

„Freiburg  zeigt  Flagge  gegen  Atomkraft“,  so  nennt  sich  ein  Aktionsbündnis  atomkritischer
Freiburger  Gruppen  und  Organisationen,  das  beim  Wort  genommen  werden  möchte.  Es
fordert die Freiburger auf, an ihren Häusern, Fenstern, Balkonen oder Treppengeländern  die
Anti-Atomsonne strahlen zu lassen.
Dafür  haben  sich  der  BUND,  die  Fabrik,  Fesa  e.V.,  EcoTrinova,  Greenpeace,  U-Asta,
GRÜNE, Piraten, Unabhängige Listen, Die Linke, die Violetten und die SPD zusammengetan
und sorgen nun dafür, dass  genug Fahnen  gedruckt und zum Selbstkostenpreis unters Volk
gebracht werden. Die Fahnen werden in Freiburg hergestellt und ab Montag, den 18. Oktober
verfügbar  sein,  sodass  in  der  Stadt  schon  bald  nicht  nur  das  bunte  Herbstlaub  leuchtet,
sondern auch die gelb-roten Fahnen gegen Atomkraft strahlen werden.
Das Aktionsbündnis versteht sich dabei keineswegs als exklusiver Club, im Gegenteil wurden
weitere  Gruppen  angefragt  und  alle,  die  bei  dieser  Kampagne  mitmachen  wollen,  sind
willkommen.
Allein  beim  „Flagge  zeigen“  soll  es  jedoch  nicht  bleiben.  Zeitgleich  mit  dem  bundesweiten
Castorstrecken-Aktionstag am 23.10. veranstaltet das Aktionsbündnis  „Freiburg zeigt Flagge
gegen  Atomkraft“  auch  hier  in  Freiburg  einen  Aktionstag.  Die  beteiligten  Gruppierungen
stellen sich mit Ständen in der Stadt vor.
Auf dem Augustinerplatz wird ab 13 Uhr eine Kundgebung stattfinden, anschließend formiert
sich  ein  Demonstrationszug  in  Richtung  Wiwili-Brücke,  natürlich  mit  vielen  Fahnen  und
Flaggen   gegen  Atomkraft!  Tänzerisch  begleitet  wird  der  Demonstrationszug  von  der
"Company urbanReflects". 
 
 
Die Fahnen gibt es zum Selbstkostenpreis von € 10,- in den Geschäftstellen der beteiligten
Gruppen.
Am 23.10., 13.00 Uhr, Treffen des Aktionsbündnisses mit Kundgebung und Redebeiträgen
auf dem Augustinerplatz, anschließend zieht ein  Demonstrationszug durch Teile der Innenstadt
(vom Augustinerplatz bis zum Konzerthaus), die Abschlusskundgebung findet auf der Wiwili-
Brücke statt. Das Ende der Veranstaltung ist gegen 15 Uhr geplant.
 
Für das Aktionsbündnis "Freiburg zeigt Flagge gegen Atomkraft":
 
BUND, Bündnis 90/ Die Grünen, Die Linke, Die Violetten, Ecotrinova, Fabrik Freiburg , Fesa
e.V., Greenpeace, Klimabündnis Solarregio Kaiserstuhl e.V., Piratenpartei Freiburg, 
SPD – Freiburg, U-Asta, Unabhängige Listen


erstellt von Thomas zuletzt verändert: 21.10.2010 18:41
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: