Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Presse-Infos PMen 2009 5.8.2009: Pressekonferenz zur Vergabe der Studiengebühren an der Universität Freiburg
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

5.8.2009: Pressekonferenz zur Vergabe der Studiengebühren an der Universität Freiburg

Die Studierendenvertretung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg lädt herzlich zu einer Pressekonferenz am Donnerstag, den 13.08.2009 um 11 Uhr im Hörsaal 1010 (Kollegiengebäude I, Platz der Universität) ein.

Wir möchten dabei auf folgende Themen eingehen:

  • gesetzliche und tatsächliche Entwicklungen der letzten drei Jahre in puncto Studiengebühren
  • Umgang mit der aktuellen finanziellen Notlage der Universität (Stichwort: Geschwisterregelung)
  • Beteiligung der Studierenden an diesen Prozessen
  • Folgerungen für die zukünftige Mitarbeit an der Vergabe der Studiengebühren

Im Anschluß an unsere Präsentation werden wir bei einem kleinen Snack für Fragen zu Verfügung stehen.

 

Hintergrund:

Seit Einführung der Studiengebühren vor ungefähr drei Jahren erlebten Studierende und Universitäten intensive Diskussionen über das Für und Wider der Studiengebühren sowie über deren Verwendung. Seit Beginn des Sommersemesters gilt in Baden-Württemberg die „Geschwisterregelung“, daß alle Studierenden mit mindestens zwei Geschwistern von Studiengebühren befreit sind. Für die Universität Freiburg bedeutet dies einen wesentlichen Ausfall des Gebührenaufkommens. Da die Gebührenplanung der Universität langfristig orientiert war, sah sie sich mit dem Problem einer schnellen und schonenden Anpassung an die neue Situation konfrontiert. Um die Studierenden in der gegebenen knappen Zeit einzubinden, wurde ein aus sechs Studierenden bestehendes ad-hoc-Gremium gebildet, das über die Kürzungen beriet. Nach Klärung dieser Zwangslage gilt es nun, die Erfahrungen aus den letzten drei Jahren zu bewerten und einen Ausblick auf die kommenden Jahre zu geben.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Clemens Weingart unter 0176 / 53074382 oder clemens#u-asta.de (# durch @ ersetzen) zur Verfügung.


erstellt von hermann zuletzt verändert: 13.08.2009 04:55
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« November 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: