Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Inhalte Presse-Infos PMen 2008 25.2.2008: Offener Brief an Günther Oettinger
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

25.2.2008: Offener Brief an Günther Oettinger

Anlass ist die Sammlung von 600 Unterschriften, die die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft fordern.

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Oettinger,

 

vor dreißig Jahren wurde die Verfasste Studierendenschaft in Baden-Württemberg und Bayern, anders als in allen anderen Bundesländern, abgeschafft.

Ohne eine Verfasste Studierendenschaft ist es jedoch kaum möglich die Arbeit, die für eine Studierendenvertretung eigentlich selbstverständlich sein sollte, zuverlässig zu leisten. Nur bei einer angemessenen finanziellen Ausstattung, sowie als Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Finanz- und Satzungsautonomie können Beratungsangebote in der notwendigen Breite eingerichtet, studentische Initiativen gefördert und die Interessen der Studierenden sinnvoll vertreten werden. Dies hat auch der Senat unserer Universität erkannt und dem in seiner Stellungnahme zum EHFRUG Ausdruck verliehen.

 

Wie Ihre Aussage vom Dezember 1995 zeigt, ist Ihnen die verheerende Lage der baden-württembergischen ASten bekannt (siehe Anhang). Seinerzeit vertraten Sie gegenüber VertreterInnen des u-asta die persönliche und politische Überzeugung, dass die Verfasste Studierendenschaft wieder gesetzlich verankert werden muss. Auch wenn Sie dieser Maßnahme damals nicht höchste Priorität zugebilligt haben, wollen wir Sie heute, zwölf Jahre später, an Ihre Aussage erinnern. Wir appellieren an Sie, dementsprechend zu handeln. Sie sind in der einmaligen Situation, dieses Demokratiedefizit an den baden-württembergischen Hochschulen beseitigen zu können. Wie Sie an den beiliegenden 600 Unterschriften sehen können, welche wir im Rahmen einer Aktionswoche für die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft gesammelt haben, würden sie damit auch dem Wunsch der Studierenden entsprechen.

Mit freundlichsten Grüßen,

Henrike Hepprich

für den AK „30 Jahre mundtot“

 

Anhang:

-          Interview aus dem u-asta-info

-          Stellungnahme des Senats der Universität Freiburg

Die Senatsstellungnahme können wir aus Geheimhaltungsgründen leider nicht veröffentlichen. Zitiert sei daraus jedoch der folgende Satz:
"Mit der Zielsetzung des vorliegenden LHG-Änderungsentwurfs, die Lehre zu stärken,was den Studierenden zugute kommen soll, ist Anlass gegeben, diese in ihrer rechtlichen
Verfasstheit wieder anzuerkennen."
Die Stellungnahme des Senats wurde einstimmig beschlossen.

 


erstellt von henrike zuletzt verändert: 25.02.2008 10:01
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: