Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Mitmachen u-asta-Referate Qualitaetssicherung
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

Referat für Qualitätssicherung und Studienreform

Auf dieser Seite wollen wir Euch demnächst die Ziele und Arbeit des Referats vorstellen. Wir freuen uns auf Menschen, die Lust haben, gemeinsam unsere Uni zu gestalten!

 

Aktuelles

Wir suchen Fachschaften und Studierende aus Bachelor und Diplom/Magister, die glauben, dass Studium mehr sein muss als das, was derzeit unter "Bologna" firmiert und aktiv werden wollen, etwas zu verändern!

 [Ich will mitmachen!]

 

 

Projekt "Qualitätsziele für Studium und Lehre"

Das Projekt ist unterteilt in zwei Phasen. In der ersten Phase entwickelt die Projektgruppe Qualitätsziele als Arbeitsgrundlage. Sobald diese von der FSK für gut befunden wurden beginnt die zweite Phase, in der die gesamte Studierendenschaft angesprochen und einbezogen wird. Dies geschieht über Präsenz in den Medien, öffentliche Veranstaltungen und schließlich eine breite Legitimation durch ein Referendum der Studierendenschaft. [Ich will mitmachen!]

 

Das Referat stellt sich vor:

Die meisten Studiengänge der Uni Freiburg haben mittlerweile formal auf Bachelor und Master umgestellt. Abgeschlossen ist dieser Prozess aus der Sicht vieler Studierender noch nicht, denn bislang sind keine der zentralen Forderungen des Bologna-Prozesses (Mehr Mobilität, Kompetenzorientierung im Studium, bessere Betreuung) erreicht worden und gegenüber der Situation in Diplom und Magister ist einiges schlechter geworden. Diese Situation ist aus unserer Sicht nicht zufriedenstellend.

 

Die Universität Freiburg hat begonnen, ein eigenes Qualitätssicherungssystem zu entwickeln, das solchen Situationen Abhilfe schaffen soll. Um die Interessen der Studierenden bei der Entwicklung dieses Systems qualifiziert und kompetent zu vertreten, wurde im Sommer 2008 der Arbeitskreis Qualitätsmanagement (AK QS/QM), bestehend aus den studentischen Gremienmitgliedern in Senat, QS/QM-Kommission und Studium und Lehre Kommission, ins Leben gerufen. Es wurde Kontakt mit der damaligen Stabsstelle für Qualitäts- und Umweltmanagement aufgenommen und als erstes Projekt begonnen, aus der Studierendenschaft selbst Qualitätsziele für Studium und Lehre zu entwickeln.

 

In den letzten Monaten haben euch im u-boten mit Hintergründen zu Qualitätssicherung und Bologna versorgt. Wir glauben, dass die Qualität von Studium und Lehre uns alle angeht und damit auch eine Kernaufgabe der Studierendenvertretung ist. Aus diesem Grund, und weil das die Arbeit an einer besseren Qualität des Studiums ein ständiger Prozess ist, wurde mit Beschluss der Fachschaftenkonferenz am 13. Januar 2009 aus dem ehemaligen Arbeitskreis QS/QM das Referat für Qualitätssicherung und Studienreform. Zum Referenten wurde Lukas Bischof gewählt. Der Zusatz „Studienreform“ im Namen soll verdeutlichen, dass wir unsere Aufgabe auch darin sehen, die Studierenden der vielen halbgaren Bachelorstudiengänge zu unterstützen, ihre Situation in Bachelor und Master zu verbessern.

 

Leitbild des Referats für Qualitätssicherung und Studienreform (QS):

 

Wir glauben dass Studierende Experten ihrer Lernbedürfnisse sind. Deshalb ist die Beteiligung von Studierenden auf allen Ebenen, also an der Entwicklung, Einführung und Evaluation aller das Studium betreffender Aspekte essentiell für eine hohe Qualität von Studium und Lehre.

 

Bei vielen weckt der Begriff „Qualitätssicherung“ Assoziationen von Kontrolle, Standardisierung und einer Flut von Fragebögen, alles Dinge also, die mit „Bildung“ kaum vereinbar sind. Aus unserer Sicht ist „Qualitätssicherung“ das, was aus Sicht aller Beteiligten (Studien-)Qualität schafft und sicherstellt! Denn eine ausuferndende Evaluation und Bewertung von allem und jedem kann auch Bürokratie schaffen und die Beteiligten von ihren Kernaufgaben in Lehre und Forschung fern halten.

 

Wir sind davon überzeugt, dass Verbesserung von Lehre und Forschung letztlich immer in den Fakultäten und Studiengängen stattfindet. Die Aufgabe der universitären Qualitätssicherung kann folglich nur darin bestehen, Bedingungen zu schaffen, die dies ermöglichen und Projekte anzustoßen, welche dies fördern. Zentrale Qualitätssicherungsstellen der Uni sollten sich als Serviceeinrichtungen der Fakultäten verstehen und ihre Wichtigkeit (von der wir überzeugt sind) so beweisen, dass sie für alle Beteiligten Verbesserung bedeutet. Die Messlatte für Sinn und Unsinn von Anstrengungen unter dem Banner der Qualitätssicherung ist damit letztlich, ob die Universität durch sie in die Lage versetzt wird, ihre Kernaufgaben in Forschung und Lehre besser zu erfüllen und ein Klima des Vertrauens zu schaffen, in dem die Menschen sich gerne für die gemeinsame Sache engagieren. Das verstehen wir unter einer „Qualitätskultur“.

 

Was wir als Referat vorhaben:

 

Vermittlung von Hintergrundinformation zum Bologna-Prozess und Qualitätssicherung: Schulungen und Vorträge zum Thema Bologna-Prozess. Förderung von studentischen Initiativen, ihre Studiengänge weiterzuentwickeln. Schulung von Studierenden als Gutachter in Programmakkreditierungen in Kooperation mit dem studentischen Akkreditierungspool.

 

Begleitung des universitären Qualitätsmanagementsystems: Begleiten und Mitgestalten des Qualitätsmanagementsystems der Uni Freiburg (Begleitung des Quality-Audits 2009). Verstärkte Zusammenarbeit mit Hochschuldidaktikzentrum, Beratungsstelle für Studiengangsentwicklung und Abt. „Exzellenz in der Lehre“ und der Hochschulleitung in Fragen der Qualität von Studium und Lehre.

 

Vorbereitung der Fachschaften auf die Akkreditierung ihrer Studiengänge: Vorbereitung und Schulung der Fachschaften auf die Programmakkreditierung ihres Fachs.

 

Qualitätsentwicklung: Initiierung von Projekten zur Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre an der Uni Freiburg (z.B. über Projektfond für Studium und Lehre). Unterstützung von Projekten in den Fachschaften.

 

Wir wollen die Fachschaften als Studierendenvertretung in die Lage versetzen, sich kompetent und selbstbewusst für ihre Interessen einsetzen zu können. Studierst du auf Bachelor und bist mit deinem Studium unzufrieden? Denkst du auch, dass ein Bachelorstudium mehr sein sollte als ein vorgegebener Auswendiglernen und Klausuren?

 

Die Wahrheit ist: In Deutschland hat die wahre Bologna-Reform noch nicht stattgefunden. Ein modularisiertes (Bachelor)studium  kann viel mehr sein als das. Komm vorbei und wir erzählen dir, wie.

 

Dein Referat Qualitätssicherung und Studienreform.

 

Vergangenes

Vergangene Fortbildungen

  • Besuch der HRK Herbsttagung zu "Methoden und Wirkungen von Qualitätssicherung im
    Europäischen Hochschulraum" am 3. u. 4. November.
  • Seminar der KSS zur studentischen Beteiligung in der Systemakkreditierung
    28. - 30. November, Bad Lausik.

 

Kontakt

Komm einfach zu unserem nächten Treffen:

Donnerstag, 17:30

u-asta, Studierendenhaus Belfortstr. 24

Ansonsten erreichst du uns unter:

ak-qsqm#u-asta.uni-freiburg.de

lukas.bischof#u-asta.de


erstellt von Lukas zuletzt verändert: 31.01.2009 19:14
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: