Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Mitmachen Studentische Arbeitskreise Umbau
Navigation
carpe diem
Information
» u-asta-service
   Mo-Fr 11-14
  (Semesterferien:
   Di+Mi 12-15)
Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» HIB Job-Beratung
   nicht mehr im u-asta
» Psychologische
   Beratung

   nach Vereinbarung
» Studieren mit
   Kind

   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Di 14-16
   » Anmeldung
Sitzungen
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   dienstags, 18 Uhr
» u-asta-konf
   donnerstag, 12 Uhr
Referate
» Finanzen (Details
   zu Finanzanträgen)

   nach Vereinbarung
» FSK (Fachschaften-
   konferenz)

   nach Vereinbarung
» Lehramt
   dienstags, 17 Uhr
» Presse
   donnerstags, 14 Uhr
» schwulesbi
   montags, 20 Uhr in
   der Rosa Hilfe
» SoH (Studieren
   ohne Hürden)

   nach Vereinbarung
» Gender
   mittwochs, 18 Uhr
» Antifa
   freitags, 14 Uhr
» Umwelt
   nach Vereinbarungr
» HoPo
   diestags, 16 Uhr
Arbeitskreise
» EDV
   nach Vereinbarung
» AK Mensa
   immer am 2. Donnerstag
   im Monat um 16 Uhr
Sonstiges
» Fahrradwerkstatt
   WiSe, mittwochs 16 Uhr
   SoSe, mittwochs 18 Uhr
 
Artikelaktionen

AK Umbau

Beim AK Umbau versuchen wir den Altstadtring mitzugestalten. Das meiste ist schon gelaufen, aber die Hoffnung sollte nie aufgegeben werden ;-).

Wir wurden von der Stadt Freiburg eingeladen am Projektbeirat zur Umgestaltung des Altstadtrings mitzuwirken.

Hintergrund: Vom Friedrich-, über Rotteck- bis zum Werderring wird alles umgestaltet. Aus der Durchgangsstrasse wird eine Fussgängerzone und es wird 4 neue "Plätze" geben, die es heisst neu zu gestalten: Platz beim Siegesdenkmal (Beim Z) Platz beim Rektorat (Fahnenbergplatz) Platz der alten Synagoge Werderplatz (Kreuzung Rempartstr./Werderring)

Diese Plätze sollen umgestaltet werden zu Plätzen, an denen "kulturelles" statt findet. Also feiern usw. und nicht nur grüne Wiese.

Zwischen diesen Plätzen wird in Zukunft die Stadtbahn (aus dem Vauban) entlang fahren.

Wichtig! "In Zukunft" bdeutet in 4-5 Jahren. Diese ganze Sache wird gerade geplant und steht noch nicht vor der konkreten Realisierung, d.h. es könnte noch viel Einfluss genommen werden auf den konkreten Umbau!

Nun zu den Punkten, die konkret uns interessieren könnten und schon genannt wurden: * Im Zuge der Installation der Fussgängerzone wird ein viel grösserer "Campus" entstehen, der von Mensa Rempartstr bis zum Rektorat reichen wird. Hier steckt z.B. das potenzial, dass auch das Institutsviertel besser eingebunden werden kann zum "Rest" der Uni in der Altstadt. * Gebäude wie die UB, oder auch das Studierendenhaus ( ;-) ) sind besser zu erreichen, da die Ampeln und die Strasse abgeschafft werden * Die Rempartstr. wird nicht unbedingt gesperrt, aber so unattraktiv für den Durchgangsverkehr (von Bismarkallee - Kartäuserstr.), dass es einer Schliessung gleich kommt. Die Einfahrten zu den Parkhäusern spielen da eine entscheidende Rolle.

Zum Beirat: Es gibt einen Fachbeirat, in dem städtische Ämter u.ä. sitzen und diesen Projektbeirat, in dem alle vom Plan betroffenen Gurppen beteiligt sind (von Anwohner, über Studi-Vertretung bis hin zur Uni selbst).

Dieser Projektbeirat soll 2-3 mal im Jahr einberufen werden und ermöglichen, dass auch die BürgerInnen und Institutionen sich einbringen können.

Ziele, die wir formulieren könnten wären z.B.: * Einseitige Schliessung der Rempartstr. (von Werderplatz bis Parkhäuser), so dass nur noch über die Kaiser-Joseph-Str eine Zufahrt möglich ist. Eine komplett Sperrung ist nicht (politisch) angeblich nicht machbar. * Eine möglichst gute Integrierung der neuen Stadtbahn, so dass ein Überqueren leicht möglich ist. Laut Fachplanern wird das so wie in der Kaiser-Joseph-Str (Innenstadt) sein. * Für den Umbau: Möglichst wenig Emissionen, d.h. v.a.D. Lärm beim Umgestalten des Platzes * Für die Nutzung nach dem Umbau: wenig Emissionen, d.h. v.a.D. Lärm durch Veranstaltungen u.ä.

Im kommenden Semester wird es im u-asta Info einige Artikel geben, die über die ganze Situation aufklären und es wird einen Arbeitskreis geben, der konkrete Ideen/Vorstellungen/Forderungen ausarbeiten wird. Diese sollten dann, sobald von der FSK oder einer VV abgenickt und diskutiert, in diesem Projektbeirat eingebracht werden. Ich bitte euch, falls ihr schon Ideen oder konkrete Fragen habt, uns diese an vorstand@u-asta.de zu mailen.

Vor einem halben Jahr berichtete der Stadtanzeiger. Ein ähnliches Dokument findet sich auch auf deren Webserver: http://news.fr-stadtnachrichten.kunden.bzol.de/upload/13704.pdf

Protokoll der Sitzung vom 8.12.

Lust mit zu machen? Mail an den Vorstand!


erstellt von raph zuletzt verändert: 29.10.2007 12:29
... die VS ist da!
Infos zum Modell und den Wahlen der Verfassten Studierendenschaft.
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
u-bote
die aktuelle Ausgabe:
Spenden
Der u-asta lebt von Spenden!
Für die Abwicklung der Finanzgeschäfte ist der gemeinnützige Verein "Kasse e.V." zuständig; wer also der Studieren-denvertretung etwas Gutes tun möchte, findet die Bankverbindung hier. Wir stellen auch gerne Spendenquittungen aus.
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: